Lohnfortzahlungsbetrug in Ravensburg aufgeklärt!

Unsere Detektei erhielt in Ravensburg den Auftrag zur Observation (Beobachtung) eines arbeitsunfähig krankgeschriebenen Mitarbeiters. Hintergrund der Beauftragung an unsere Detektei für Ravensburg war die Tatsache, dass der fragliche Mitarbeiter für die nun ärztlich attestierte Krankheitswoche eigentlich Urlaub beantragt hatte; diesen jedoch aufgrund hohen Auftragsvolumens nicht genehmigt bekam. Just am ersten Tag meldete sich der 39jährige Außendienstler nun krank und war auch telefonisch für seinen Arbeitgeber nicht erreichbar.

 

Eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei Ravensburg begann tags darauf mit der Observation (Beobachtung) des vorgeblich kranken Außendienstlers an seinem privaten Wohnsitz in Weingarten ab sechs Uhr morgens und konnte hier schnell feststellen, dass etwas "faul" zu sein schien.

 

Der Mann begann nämlich ab kurz nach neun Uhr damit einige Koffer und Taschen in seinen Kombi zu verladen und alle Rollläden an seine schmucken Einfamilienhäuschen in Weingarten herunter zu lassen, wie die Detektive unserer Detektei vor Ort in Weingarten erkennen konnten.

 

Gegen elf Uhr stiegen die Zielperson unserer Detektei Ravensburg und seine Ehefrau dann in das Fahrzeug und starteten die Fahrt. Diese führte aus dem Wohngebiet in Weingarten heraus; gefolgt von den drei Detektiven unserer Detektei. Über die Bundesstraße B30 ging die Fahrt in südlicher Richtung, vorbei an Ravensburg, Weißenau und Meckenbeuren in Richtung Bodensee.
Die drei - perfekt als Team aufeinander eingespielten - Detektive unserer Detektei Ravensburg folgten der Zielperson und ihrer Ehefrau bis nach Friedrichshafen am Bodensee an den dortigen Flughafen. Hier angekommen parkte die Zielperson ihren PKW in einem flughafeneigenen Parkhaus im Bereich für Langzeitparker, entlud Koffer und Taschen gemeinsam mit der Ehefrau und begab sich dann fußläufig in den Abflugbereich und checkte hier schließlich für den Flug HG 354 nach Mallorca mit Abflugzeit um 15:20 Uhr ein.

 

Unsere Detektive konnten am Check-In-Schalter in Erfahrung bringen, dass sowohl unsere Zielperson, als auch deren Ehefrau Heidrun für den Flug nach Palma gebucht und eingecheckt waren und exakt sieben Tage später der Rückflug gebucht war.

 

Somit stand fest, dass die Zielperson unserer Detektei


Zurück zur Newsübersicht
Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 481 Meinungen
KundenstimmeVon Anfang bis Ende sehr gute, kompetente und auch menschlich integre Behandlung und Unterstützung.
M. Grammig, 21337 Lüneburg
KundenstimmeHier werden alle getroffenen Zusagen eingehalten und in jeglicher Hinsicht kompetent, transparent und seriös gearbeitet.
Walther K., Viernheim
KundenstimmeMeine Erfahrung mit den Ermittlern ist, dass diese sehr seltene Fähigkeit haben sich in verzwickte und komplizierte Vorgänge hinein zu versetzen und extrem zielgerichtet zu arbeiten. Ich kann die Detektei Lentz zum Nachweis bei Arbeitszeitbetrug nur empfehlen.
Dieter Mende, Berlin