Fremdgehen kommt der Freien-Körperkultur immer näher

Vor kurzem erhielten die Mandantenbetreuer in der Telefonzentrale unserer Detektei den Anruf einer aufgebrachten 52-jährigen Frau. Die aufgeregte Anruferin erklärte unserem Mandantenbetreuer, dass sie bei ihrem Mann Kondome gefunden habe; jedoch keine Kondome benutzen würde und auch in ihrer 22-jährigen Ehe noch niemals welche benutzt hatte. Ihren Mann habe sie darauf noch nicht angesprochen, um ihn nicht vorzuwarnen. Vielmehr wolle sie mit der Hilfe unserer Detektei nun Klarheit. Nachdem völlig unkompliziert per E-Mail und per Telefax die vertraglichen Angelegenheiten abgewickelt wurden, begann eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei in Mettlach zeitnah mit der Observation des Ehemannes.

An den ersten beiden Observationstagen geschah nichts ungewöhnliches, was unsere Detektei in Mettlach als Einsatzort denn hätte dokumentieren können.

Die Auftraggeberin unserer Detektei wollte den Einsatz schon abbrechen; ließ sich jedoch von unserem Mandantenbetreuer überzeugen, dass eine nur zweitägige Observation noch rein gar nichts beweisen würde. Die 52-jährige Frau stimmte zu, den Auftrag bis zum Ende der Woche planmäßig weiter laufen zu lassen. Eine gute Entscheidung wie sich zeigte. Die mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Mettlach konnte nämlich am Einsatzort unserer Detektei in Mettlach am vierten und fünften Observationstag zwei Treffen der Zielperson mit einer – wie durch auftragsbegleitende Ermittlungen festgestellt werden konnte – fünfzehn Jahre jüngeren Arbeitskollegin dokumentieren. Beide fuhren – mit getrennten Autos – nach Feierabend in ein abgelegenes Waldstück. Dort stieg unsere Zielperson in den Wagen der Arbeitskollegin um. Dann hatten beide – an beiden Tagen – Geschlechtsverkehr im Auto der Arbeitskollegin. Rund zwei Dutzend Fotos und zwei Videos bewiesen dies ganz klar. Die – ebenfalls verheiratete – sehr attraktive Frau, hatte also definitiv eine Affäre mit der Zielperson unserer Detektei.

Die Auftraggeberin unserer Detektei zeigte sich nach der Berichtsübergabe unserer Detektei in Mettlach geschockt und völlig aufgelöst. Vier Wochen später rief die 52-jährige Auftraggeberin nochmal bei uns an, bedankte sich und erklärte, dass sie ihren untreuen Mann aus dem gemeinsamen Haus herausgeworfen habe und auch den Ehemann der Arbeitskollegin ihres Mannes über die Affäre informiert habe, der ebenfalls von rein gar nichts wusste und noch nicht einmal etwas geahnt hatte.


Zurück zur Newsübersicht
Detektei Lentz Broschüre
Aktuelle News News Archiv


Video-beratung

Kundenstimmen
Kundenbewertungen fr Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 467 Meinungen
In einer augen­scheinlich aussichts­losen Situation, konnten die vier Detektive ein schier unglaubliches Ergebnis erzielen. Das wäre auch sechs Sterne Wert!!!!
Wilhelm R., Leipzig
Prädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel
Leider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln

Unsere Detektive sind

IHK Kassel-Marburg Zertifikat ZAD geprüfter Privatermittler
(Personenzertifikat)