Blaumacher kosten die deutsche Wirtschaft jährlich Milliarden! Unsere Detektei hilft!

Allein im Jahr 2012 haben sich 21% der insgesamt 29 Millionen sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten in Deutschland ohne jeden Grund arbeitsunfähig krank gemeldet, das macht insgesamt 34 Millionen nicht geleisteter Arbeitstage!

Der Schaden durch Lohnfortzahlungsbetrug für die deutsche Wirtschaft liegt, laut Werner Eichhorst vom Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit, bei mindestens 5 bis 10 Milliarden Euro – alleine im Jahr 2012.

Die meisten der Lohnfortzahlungsbetrüger arbeiten „schwarz“,  erledigen Arbeiten am eigenen Haus oder erledigen Umzüge o.ä.
Sind Sie auch betroffener Arbeitgeber?? Unsere Detektei hilft Ihnen durch gezielte Observation (Beobachtung) ihre Blaumacher zu enttarnen und versetzt Sie in die Lage den Lohnfortzahlungsbetrüger meist fristlos zu kündigen.

Sogar die Detektivkosten können Sie meist nach §91 ZPO ganz oder teilweise als sogenannte „Kosten der notwendigen Beweisführung“  vom überführten Blaumacher zurück fordern.


Zurück zur Newsübersicht
Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 488 Meinungen
KundenstimmeProfessionell, sehr fachkundig, geschickt, verlässlich, schnell - das sind die Attribute die uns nach drei­maliger, gewerblicher in Anspruch­nahme der Dienste der Detektei Lentz einfallen.
Christian E., Brüssel
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmePrädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!