Detektei in Marktheidenfeld im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Als erfahrene Wirtschafts- und Privatdetektei klären wir für Sie am Einsatzort unserer Detektei in Marktheidenfeld und Umgebung Verdachtsmomente aller Art – TÜV zertifiziert.

Detektei Marktheidenfeld

Haben Sie Zweifel an der Korrektheit der Stundenabrechnungen Ihrer Mitarbeiter oder hegen Sie den Verdacht, dass diese einer unerlaubten Nebenbeschäftigung nachgehen? Werden Sie und Ihre Familie von einem Unbekannten schikaniert und möchten dem Spuk endlich ein Ende bereiten? Zweifeln Sie an der Treuevorstellung ihres (Ehe-) Partners?

Dann schenken Sie uns Ihr Vertrauen, wir verschaffen Ihnen Klarheit und liefern Ihnen die nötigen rechtssicheren Beweise, die Sie brauchen, um entsprechende rechtliche Schritte einleiten zu können. Die Vorgehensweise unserer Detektei ist dabei stets diskret und absolut effektiv und unbemerkt.
Ihr gutes Recht ist unsere Berufung und unser Auftrag, in dessen Erfüllung wir all unsere Kompetenz und Zuverlässigkeit legen. Nicht umsonst ist die Privat- und Wirtschaftsdetektei Lentz® auch als Detektei in Marktheidenfeld bereits seit 1995 erfolgreich tätig.

Durch unsere stets seriöse Arbeitsweise und unsere hervorragend ausgebildeten Mitarbeiter bieten wir entscheidende Vorteile gegenüber unseren marktbegleitenden Mitbewerbern. So beschäftigen wir grundsätzlich keine Quereinsteiger, Aushilfen oder Subunternehmer, sondern ausschließlich ZAD-geprüfte Detektive, bzw. künftig ZAD geprüfte Privatermittler (IHK). Eine Prüfung und Zertifizierung durch den TÜV nach DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ bestätigt die Qualität unserer Arbeit und unterscheidet uns zusätzlich von der Mehrzahl der großen deutschen Detekteien. Unser eigener, gelebter Qualitätsanspruch zeigt sich auch in der Zufriedenheit unserer Mandanten – laut ehrlichen, realen Bewertungen auf unabhängigen Portalen wie ekomi.de, oder kennstdueinen.de würden über 90 Prozent unserer Klienten uns weiterempfehlen. Machen Sie sich gern selbst ein Bild von der Vielzahl positiver Referenzen, auf die wir zu Recht stolz sind.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: Oktober 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Darmstadt und in Frankfurt am Main

Katharina Ewert, Marcus Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Darmstadt
eMail Frankfurt am Main
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Katharina Ewert

Katharina Ewert
Marcus Lentz

Marcus Lentz

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 481 Meinungen
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeIm Bereich Wirtschafts­kriminalität sicher eine der besten Detekteien deutschlandweit.
H.V., Frankfurt am Main
KundenstimmeVon Anfang bis Ende sehr gute, kompetente und auch menschlich integre Behandlung und Unterstützung.
M. Grammig, 21337 Lüneburg

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Wenn Mitarbeiter „blau“ machen, müssen Unternehmer handeln. Wie wir einer Druckerei in Würzburg helfen konnten, ihr Recht durchzusetzen, zeigt ein aktuelles Beispiel aus unseren Ermittlungsakten:

Bild: Detektei-in-Marktheidenfeld-im-Einsatz-seit-1995

Vor ca. sechs Wochen nahmen unsere Mandantenbetreuer den Anruf von Jochen L. entgegen. Der  Inhaber einer Würzburger Druckerei war durch die Empfehlung eines Freundes auf uns aufmerksam geworden. Sein Problem: Einer seiner Mitarbeiter hatte in den letzten neun Monaten erhebliche Fehlzeiten angesammelt. Dieter R. meldete er sich regelmäßig mit wechselnden Diagnosen und Attesten unterschiedlicher Ärzte krank – und das immer mindestens für eine Woche. Darüber hinaus war dem Unternehmer zu Ohren gekommen, dass sein angeblich kranker Arbeitnehmer mehrfach in einer Gaststätte an seinem Wohnort Marktheidenfeld gesehen wurde. Zwei Kollegen, die wegen des hohen Arbeitsdrucks selbst über den häufigen Ausfall ihres Kollegen verärgert waren, hatten die  Information bei der Betriebsleitung durchsickern lassen. Nun wollte Jochen L. dem Tipp auf den Grund gehen. Auf Anraten seines Anwalts, mit dem wir bereits seit über einem Jahrzehnt gut zusammen arbeiteten, schaltete er unsere Detektei ein.

Dazu bot ihm Dieter R. gleich den entsprechenden Anlass: Am frühen Morgen hatte er sich abermals telefonisch krank gemeldet. Wir sicherten Jochen L. zu, umgehend ein Ermittlerteam am Wohnort des angeblich kranken Mitarbeiters in Stellung zu bringen. Nur einen Tag später nahm die dreiköpfige Observationseinheit unserer Detektei in Marktheidenfeld ihre Arbeit auf.

Dieter R. war offenbar zuhause – er lag auf einer Liege im Garten und verhielt sich ruhig. Gut möglich, dass er tatsächlich krank war. Doch nach einem entspannten Vormittag wurde der angeblich arbeitsunfähige Mitarbeiter plötzlich rührig: Dieter R. erschien putzmunter in der Haustür. Er hatte einen kleinen Rucksack in der Hand, kaute noch an einem belegten Brötchen und ging eilig zu einem Motorrad, das am Straßenrand geparkt war. Dort angekommen, zog her Helm auf und Handschuhe an, schnallte sich den Rucksack auf den Rücken und startete auf seiner BMW-Maschine die Fahrt.

Unsere Detektive, darunter auch ein Motorrad-Detektiv, folgten unauffällig, Dieter R. die Fahrt startete.

Die Fahrt ging quer den Landkreis Main-Spessart, bis nach Mespelbrunn und führte in eine Gaststätte, in der Nähe des bekannten Wasserschlosses dort lag.

Dieter R. fuhr hier angekommen auf den Parkplatz und betrat das Gebäude durch den Hintereingang. Wenig später sah man ihn, angetan mit einer großen, weißen Schürze, im innigen Gespräch mit der Wirtin. Auftragsbegleitende Recherchen ergaben, dass die beiden vor knapp einem Jahr ein Verhältnis miteinander eingegangen waren. Seither versuchte Dieter R. seiner Freundin Gabriela F. dabei zu helfen, ihren Gasthof zu halten, mit dem sie ganz allein dastand, seit sie vor anderthalb Jahren von ihrem Mann einfach verlassen worden war. Deshalb unterstützte er sie so oft wie möglich in der Küche und im Service und half ihr auch bei verschiedenen Reparaturen, um die Lokalität für Besucher wieder attraktiver zu machen. Leider leistete er diese guten Taten zu Lasten seines Arbeitgebers, der ihm während der angeblichen Krankentage das volle Gehalt zahlen musste.

Damit war Jochen L. zu Recht nicht einverstanden, und er konnte auch den fortgesetzten Vertrauensbruch seines Mitarbeiters nicht einfach auf sich beruhen lassen. Dieter R. erhielt wenige Tage nach Ende unseres Einsatzes die fristlose Kündigung – und kann sich nun ausschließlich der Entwicklung des Gasthauses seiner Freundin widmen.

Wir möchten uns Ihr Vertrauen durch unsere tadellose und kompetente Leistung verdienen – aber auch durch Konditionen, mit denen Sie vor unangenehmen Überraschungen verschont bleiben. Wir bieten deshalb eine faire und transparente Preisstruktur und berechnen im Einsatz nur unsere nachvollziehbaren Stundensätze – inklusive aller möglichen Nebenkosten. Dies gilt für nationale und internationale Einsätze.

Wenn Sie zu den Leistungen unserer Detektei am Einsatzort Marktheidenfeld eine Erstberatung wünschen, wenden Sie sich bitte an Werktagen von 9 bis 20 Uhr über unser gebührenfreies Service-Telefon unter 0800 88 333 11 an unsere geschulten Mandantenbetreuer. Ihre Erstberatung ist für Sie kostenfrei, unverbindlich und selbstverständlich absolut vertraulich. Dies ist ein Service der Detektei Lentz® für Sie. Weiterhin können Sie jederzeit per E-Mail mit uns in Kontakt treten. Falls Sie sich vorab selbst über unsere Leistungen und Einsatzmöglichkeiten informieren möchten: Viele Fragen werden auch auf unserer FAQ-Serviceseite schnell und einfach verständlich beantwortet.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Marktheidenfeld und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.