Glossar: Informant

Informant

Was ist ein Informant?

Ein Informant ist eine Person mit speziellen Kenntnissen, die diese Informationen an eine andere Person weitergibt. Diese Informationen stellen in der Regel Insiderwissen dar. Dem Informanten wird durch die Staatsanwaltschaft oder Polizei Vertraulichkeit zugesichert. Dabei kennt auch die Staatsanwaltschaft in der Regel nicht die Identität des Informanten. Auch Detekteien bedienen sich häufig solcher Personen, jedoch ausschließlich im gesetzlich zulässigen Bereich.

Was ist der Unterschied zwischen einem Informanten und einem Spion?

Der Unterschied ist schnell erklärt. Ein Informant ist kein bezahlter Mitarbeiter, wie ein Spion, sondern bleibt unabhängig. Sein Wissen gibt er oft aus Idealismus weiter.

Im Prinzip ist der als Whistleblower bekannt gewordene Edward Snowden nichts anderes. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass ein Whistleblower (Enthüller) sein Insiderwissen der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

Informant eines Journalisten

Ein Informant eines Journalisten genießt Informantenschutz. In Österreich nennt man dies auch „Schutz des Redaktionsgeheimnisses“ und in der Schweiz „Quellenschutz“. Erhält ein Journalist Informationen, muss dieser vor der Polizei oder Gericht nicht seine Quellen offenlegen. Er hat ein verbrieftes Zeugnisverweigerungsrecht. Dieses Recht gilt jedoch nur, wenn auch ein öffentliches Interesse an dem Fall besteht. Dies ist jedoch meistens der Fall und der geheime Informant bleibt bedeckt.

Kann ein Informant seine Informationen einfach veröffentlichen?

Im Zweifel kann ein Informant gegen Recht verstoßen. Wenn er als Beispiel geheime Daten seiner Firma weitergibt. Vor allem bei arbeitsvertraglichen Punkten darf ein Informant keine Geheimnisse weiter reichen. Ein Berichterstatter kann diese Geheimnisse jedoch nutzen, auch wenn sie auf strafbarer Weise erlangt wurden. Die Quelle muss trotzdem nicht mit Namen genannt werden.

Rechtlich unzulässige Informationen werden von einer seriösen Detektei weder angefragt, noch benutzt. Nur rechtlich zulässige Informationen, wie z.B. Kenntnisse von einem bestimmten Tathergang, werden verwendet.

In unserer Detektei sichern dies unsere Compliance Standards, die Bestandteil unseres Qualitätsmanagementsystems sind.

Warum arbeitet ein Informant mit der Detektei Lentz® zusammen?

Oberste Priorität bei der Detektei ist, dass der Informant kein Risiko tragen muss. Auch kein mögliches Restrisiko. So verzichtet die Detektei nicht nur auf den Namen des Informanten, sondern auch auf möglicherweise identifizierende Hinweise. Besteht die Möglichkeit, dass der Informant alleine durch die Nachricht identifiziert werden könnte, ist Zurückhaltung geboten. Die Detektei Lentz® legt Wert auf einen lückenlosen Informantenschutz.
Deshalb wird auch geprüft, ob die Informationen der Wahrheit entsprechen und ob die Möglichkeit besteht, dass noch mehrere Menschen darüber informiert sind.

Wie werde ich Informant oder V-Mann?

Normalerweise werden Informanten oder V-Leute rekrutiert, während ein Whistleblower sich zumeist von selbst meldet.

Es ist nicht möglich sich beim BND als Informant zu bewerben. Es gilt auch zwischen einem V-Mann und einem Informanten zu unterscheiden. Denn eine V-Person wird vom Verfassungsschutz zumeist angeworben, wenn diese einer bestimmten kriminellen Szene zugehörig ist. Personen unter 18 Jahre können normalerweise nicht als V-Leute eingesetzt werden.

Ein Informant hat also unterschiedliche Bedeutungen und umgangssprachlich auch unterschiedliche Namen. Obwohl diese nicht immer hundertprozentig zutreffen, nennt man einen Informanten auch V-Mann, geheime Vertrauensperson, Whistleblower, Spitzel, Verräter, Denunziant, Spion oder Idealist.



Über die Autorin: Tamara Fenzl

Tamara Fenzl

Die 26jährige Tamara Fenzl ist nicht nur ZAD geprüfte Privatermittlerin – IHK, sondern auch geprüfte Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) und Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss. Sie gehört seit rund vier Jahren zu unserem Team und ist im taktischen Ermittlungs- und Observationsdienst weltweit im Einsatz und unterstützt das Team auch in der Mandantenbetreuung.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zum Glossar

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9
Rated 5 out of 5
4.9 / 5 aus 490 Meinungen
KundenstimmeIn einer komplexen arbeits­rechtlichen Aus­ein­ander­setzung mit einem von der Arbeit frei­gestellten Mit­arbeiter der zweiten Führungs­ebene haben wir die Detektei Lentz eingeschaltet. Die Detektive arbeiteten sehr rasch und ergebnis­orientiert, so dass die Angelegenheit letztlich sehr erfolgreich für uns abgeschlossen werden konnte. Wir empfehlen dieses Unter­nehmen gerne weiter!
Dr. Daniel T., München
KundenstimmeDie Lentz Detektei ist mir fachlich sehr gut zur Seite gestanden, sie hat mich auch mit viel Einfühlungsvermögen bedient. Ich empfehle sie jederzeit weiter.
Oliver P., Leipzig
KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!