Glossar: Lasermikrofon | Richtmikrofon

Wie funktioniert ein Lasermikrofon | Richtmikrofon?

Beim Abhören mit Hilfe von Lasermikrofonen, wird ein unsichtbarer Laserstrahl auf die Fensterscheibe des abzuhörenden Raumes gerichtet und erfasst die Vibrationen auf dem Glas des Fenster, der durch Schall im Raum entsteht. Selbst nur leise gesprochene Worte, sind so über mehrere hundert Meter Luftlinie hinweg klar und deutlich hörbar. Abhilfe schaffen nur spezielle metallbedampfte Folien, die auf die Fensterscheibe aufgebracht werden können. Oder laute Musik im Raum, bzw. Musikeinspielung zwischen die Doppelverglasungen der Fensterscheiben. Normale, handelsübliche Doppelverglasungen bei Fenstern hingegen, sind weitestgehend wirkungslos.

Einrichtung Lasermikrofon | Richtmikrofon?

Lasermikrofone werden niemals im Raum eingesetzt, sondern wirken immer nur von außen. Man setzt deshalb Lasermikrofone vor allem dann ein, wenn das Eindringen in den Raum nicht möglich, oder mit einem zu großen Risiko verbunden ist. Gesprochene Sätze in geschlossenen Räumen erzeugen eine synchrone Vibration der Fensterscheibe. Dies moduliert den Laserstrahl die erhaltene Information in hörbare Signale umzuwandeln. Die Anbringung des Lasermikrofons ist jedoch nicht einfach, da durch die Reflektion der Scheibe (Eintrittswinkel und Austrittswinkel) der ausgehende Laserstrahl wieder eingefangen werden muss. Sender und Empfänger sind somit zumeist nicht am gleichen Standort.

Erschwert wird die Benutzung des Lasermikrofons durch Bauarbeiten oder laute Außengeräusche. Ein Lasermikrofon zu erkennen ist relativ einfach. Man muss bei Dunkelheit ein hochwertiges Nachtsichtgerät einschalten und sieht sofort den Laserstrahl. Auch eine hochwertige Wärmebildkamera kann helfen, ein Lasermikrofon zu enttarnen.

Auch ein anderes Infrarot sichtbares Gerät, wie moderne digitale Fotokameras mit Nachtsichtfunktion, eignen sich. Lasermikrofone können also nur mit großem Aufwand eingesetzt werden.

Grenzen von Lasermikrofonen | Richtmikrofonen

Durch die punktgenaue, absolut exakte Ausrichtung des Richtmikrofons ist es möglich, sich speziell auf bestimmte Geräuschquellen zu konzentrieren. So lassen sich störende Nebengeräusche gut herausfiltern. Das verbessert entscheidend die Verständlichkeit des abgehörten gesprochenen Wortes.

Natürlich gibt es Grenzen und Einschränkungen, die schlicht in der Physik zu suchen sind. In einer lauten Fußgängerzone mit vielen Nebengeräuschen anderer Menschen, Wind, Vögelgezwitscher und eventuell vorbeifahrender PKW sind Richtmikrofone sicher nicht in der Lage, eine einzelne Person aus der Menge herauszufiltern. Auch ein Shotgun Mikro schafft hier keine Abhilfe. Mit zunehmender Entfernung zwischen dem Lasermikrofon | Richtmikrofon und der zu empfangenden Geräuschquelle verschlechtert sich dann die Leistung naturgemäß erheblich.

Strafbarkeit von Lasermikrofonen | Richtmikrofonen

Ein Lasermikrofon | Richtmikrofon zu besitzen ist nicht strafbar. Letztlich kann das Gerät auch zur Tierbeobachtung genutzt werden. Auf den Einsatz kommt es an. Nutzen Sie das Gerät – was ohnehin nur bei sehr, sehr hochwertigen Geräten funktionieren wird – um das nicht öffentlich gesprochene Wort einer Person abzuhören, so begehen Sie eine schwere Straftat nach §201 StGB. der ‚Vertraulichkeit des Wortes‚. Der Gesetzgeber sieht hier Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren vor.



FAQ zum Thema Lasermikrofon

Wie funktioniert ein Lasermikrofon?

Ein Lasermikrofon nimmt mittels Laserstrahlen Schwingungen von Festkörpern bzw. anvisierten Zielen auf und wandelt diese in elektrische Spannungsimpulse um. So können Lasermikrofone millimetergenau und vollkommen ohne Berührung, Körperschall von Objekten messen.

Wie weit geht ein Lasermikrofon?

Richtig verwendet, ermöglicht ein Lasermikrofon das Abhören von Gesprächen über eine Strecke von mehreren 100m. Selbst leise Gespräche können so über eine große Distanz mitverfolgt werden.

Wieviel kostet ein Lasermikrofon?

Sehr günstige Lasermikrofone sind schon für unter 100€ zu haben. Je nach Qualität und Funktionsumfang sind preislich nach oben kaum Grenzen gesetzt. Richtiges Profiequipment kann auch schon bei mehreren 10000€ liegen.

Über den Autor: Gernot Zehner

Gernot Zehner

Der 57jährige Gernot Zehner ist Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik, ausgebildeter Abhörschutztechniker, hat einen behördlichen Hintergrund und leitet unseren Technischen Abschirmdienst bereits seit dem Jahr 2000 hauptberuflich und führt mit seinem Team Lauschabwehr- und Abhörschutzeinsätze in ganz Europa durch.

In diesem Bereich ist Herr Zehner auch in der Mandantenbetreuung in deutscher und italienischer Sprache aktiv.
In seiner Freizeit ist der zweifache Vater leidenschaftlicher Hobbyfunker und in seiner Gemeinde politisch sehr aktiv.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zum Glossar

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeMeine Ansprechpartnerin überzeugte mich. Sie ist ruhig, klar deutlich und sachlich in der Beratung, sowie in der Leitung des Einsatzes. Ich fühle mich von Ihr und den Ermittlern sehr gut bedient, eine sympathische Detektei "zum Anfassen".
Maximilian Breuer, Düsseldorf
KundenstimmeDie Fachkompetenz hier ist sehr gut. Wir wurden zügig und absolut zu unserer Zufriedenheit vertreten. Vielen Dank für Ihren Einsatz!
Geschäftsführer, Peter L., Heilbronn
KundenstimmeProfessionell, sehr fachkundig, geschickt, verlässlich, schnell – das sind die Attribute die uns nach drei­maliger, gewerblicher in Anspruch­nahme der Dienste der Detektei Lentz einfallen.
Christian E., Brüssel
Top Dienstleister 2021 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!