Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug in München? – Mit unserer Detektei in München zur rechtssicheren Beweisführung

Lohnfortzahlungsbetrug mit GPS-Überwachung aufdecken – geht das?

Die meisten Unternehmen haben schon einmal mit „Blaumachern“ Erfahrungen machen müssen: Beispielsweise wenn ein beantragter Urlaub aus dringenden geschäftlichen Gründen nicht genehmigt werden kann – und der Mitarbeiter dann genau zu diesem Zeitpunkt arbeitsunfähig erkrankt sein will. Die Erschleichung der Lohnfortzahlung im vorgeblichen Krankheitsfall ist eines der häufigsten Betrugsdelikte im Wirtschaftsbereich. Was viele Arbeitnehmer nicht wissen: Diese Art von Betrug ist kein Kavaliersdelikt und kann dementsprechend strafrechtlich verfolgt werden, wenn der Arbeitgeber stichhaltige Beweise vorlegen kann. Dazu brauchen Arbeitgeber die Unterstützung diskreter und erfahrener Profis, die ihnen helfen, die „Blaumacher“ vor Gericht zur Rechenschaft zu ziehen.

Wer hier versucht zu sparen und die Aufklärung in die eigenen Hände zu nehmen versucht, geht nicht nur ein hohes Risiko ein, sondern zahlt am Ende womöglich doppelt drauf: Fliegt eine unprofessionelle Observation auf, weil der Beobachtete den Verfolger bemerkt, ist der Imageschaden für das Unternehmen riesig – und der Betrüger kann nicht mehr überführt werden. Der Einsatz technischer Hilfsmittel, etwa eines GPS-Trackers, ist zudem ganz klar verboten. Wer derart unlautere Mittel anwendet, hat hohe Geldstrafen und einen Eintrag ins Vorstrafenregister zu erwarten – denn das Risiko, entdeckt zu werden, ist groß.

Unsere Detektei in München setzt auf rechtskonforme Beweissicherung - im Interesse unserer Mandanten!

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: September 2020)
 

GPS-Tracker, Keylogger, Kameraüberwachung am Arbeitsplatz

Bild: Lohnfortzahlungsbetrug-Muenchen

Unzählige Seiten im Internet bieten inzwischen preiswerte GPS-Tracker an, die man ohne viel Mühe z.B. am Auto des Mitarbeiters befestigen kann. Dennoch ist vielen Arbeitgebern nicht bewusst, dass sie dabei eine Straftat begehen, wenn dies ohne Zustimmung des betreffenden Mitarbeiters geschieht. Es handelt sich dabei um eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte und wird bei Vorliegen eines entsprechenden Verdachts vom Staatsanwalt von Amts wegen strafrechtlich verfolgt. Hingegen ist die Anbringung von Videokameras erlaubt, wenn schutzwürdiges Interesse besteht, z.B. zur Prävention gegen Diebstahl. Jedoch dürfen sie nur in öffentlich zugänglichen Räumen gut sichtbar platziert werden und es gilt, die Mitarbeiter zuvor darüber zu informieren. Unzulässig ist auch das Mithören von Telefonaten am Arbeitsplatz. Die Dokumentation der Aktivitäten am Arbeitsplatz-Rechner durch so genannte Keylogger ist zumindest rechtliche Grauzone: Liest der Chef grundsätzlich auch private Emails mit, können Angestellte dagegen rechtlich vorgehen.

Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 488 Meinungen
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang
KundenstimmePrädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel
KundenstimmeDie Lentz Detektei ist mir fachlich sehr gut zur Seite gestanden, sie hat mich auch mit viel Einfühlungsvermögen bedient. Ich empfehle sie jederzeit weiter.
Oliver P., Leipzig

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Detektive ermitteln bei Betrugsfällen in München

Wer seinen Mitarbeitern gegenüber Grund zum Misstrauen hat, sollte auf jeden Fall auf Nummer sicher gehen und Profis mit der Beweisbeschaffung beauftragen: Nur mit Hilfe seriöser, erfahrener Ermittler, die nach Möglichkeit über ein vom TÜV zertifiziertes Qualitätsmanagement verfügen sollten, können Arbeitgeber auch sichere Weise zu ihrem guten Recht kommen. ZAD-geprüfte Wirtschaftsdetektive, wie sie die Detektei Lentz® seit über 20 Jahren selbst ausbildet und ausschließlich in Festanstellung beschäftigt, liefern nicht nur garantiert rechtlich vorgeprüfte, gerichtsfeste Beweise – sie ermitteln diese auch mit nachweisbar legalen, für den Auftraggeber unkritischen Mitteln. Die Einhaltung dieses Leistungsversprechens lassen wir zudem regelmäßig objektiv nachprüfen: Die Detektei Lentz® ist die einzige deutsche Detektei, die vom TÜV sowohl nach DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ als auch nach dem Standard „geprüfte Servicequalität“ zertifiziert ist.

Dem Täter misstrauen, dem Profi vertrauen!

Die Detektei Lentz® klärt deutschlandweit jährlich rund 500 Lohnfortzahlungsbetrugsfälle auf und ist somit ein vertrauenswürdiger Ansprechpartner, der sich bestens mit derart sensiblen Einsatzgebieten auskennt. Neben Wirtschaftsdelikten klären unsere bestens geschulten Detektive in München auch Verdachtsfälle aus dem Privatbereich erfolgreich auf. Seit 1995 haben wir unzählige Fälle von ehelicher Untreue, Unterhaltskonflikten oder Kindesentziehung erfolgreich für unsere Mandanten gelöst – die hervorragenden Bewertungen mit einer Zufriedenheit von über 90 Prozent auf unabhängigen Bewertungsportalen sprechen für die kompetente Ermittlungsarbeit der Detektei Lentz® in München.

Haben auch Sie einen bestimmten Mitarbeiter in München im Visier, dem Sie einen Betrug zutrauen würden? Dann setzten Sie sich mit der Detektei Lentz® in Verbindung. Unsere freundlichen Mandantenberater sind von Montag bis Samstag zwischen 9 und 20 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer (0800) 88 333 11 erreichbar.

Glaubwürdige, unerschütterliche Zeugen vor dem Arbeitsgericht:

Denn unsere gerichtserfahrenen Ermittler und Ermittlerinnen treten bei Bedarf auch jederzeit als Zeugen vor Gericht auf:

gerichtserfahrene, glaubwürdige Zeugen: Detektive unserer Detektei in München im Zeugenstand

Bild: Kontaktbox

Häufig an unsere Detektei gestellte Fragen (FAQ) bei Ermittlungen

Detektiv-Lohnfortzahlungsbetrug München-Privatdetektiv-Lohnfortzahlungsbetrug München-FAQ
Was kosten Ermittlungen bei einer Detektei?

Eine seriöse, zutreffende Preisauskunft kann ohne eine telefonische Beratung kaum erteilt werden, da jede Ermittlung einen anderen Hintergrund hat und andere Zielsetzungen verfolgt. Sollen beispielsweise nur die Halter von Kraftfahrzeugen, oder die Eigentümer von Grundstücken im Rahmen einer Zwangsvollstreckung ermittelt werden, so ist dies zum ergebnisoffenen Festpreis möglich.

Wie schnell können die Ermittlungen durchgeführt werden?

Im Regelfall kann mit Ermittlungen kurzfristig, meist binnen weniger Stunden, begonnen werden. Die Ermittlungsdauer wiederum kann stark variieren von einigen Stunden bis mehrere Wochen; abhängig im Gegenstand der Ermittlungen.

Gibt es eine Preisliste für Ermittlungen bei Detektiven?

Es gibt eine Empfehlung des Bundesverbandes internationaler Detektive e.V., an die sich die Detektei Lentz & Co. GmbH ohne Verbandszugehörigkeit hält. Eine Preisliste gibt es nicht, da detektivische Dienstleistung eine Individual-Dienstleistung ist, die auf jedes Bedürfnis individuell zugeschnitten wird.

Welche Ermittlungen führt ein Detektiv durch?

Alle rechtskonformen Ermittlungen bei vorliegendem berechtigtem Interesse des Mandanten, also z.B. Halterermittlungen bei PKW, Eigentümerermittlungen bei Grundstücken, Inhaber von Telefonnummern, Suche nach abgängigen / vermissten Personen, Klärung der Identität der Täter bei Sachbeschädigungen / Eigentumsdelikten, Erstellung von Schriftvergleichsgutachten, Maßnahmen des vorbeugenden Abhörschutzes und der aktiven Lauschabwehr u.v.a. mehr.

Gibt es eine Übersicht über die angebotenen Ermittlungen eines Detektiv?

Das Tätigkeitsfeld von Detektiven heutiger Prägung ist weit gespannt. Eine erste Übersicht für private Mandanten und geschäftliche Mandanten gibt es hier.

Was darf ein Detektiv alles?

Ein Detektiv wird als ‚Beweisnothelfer‘ im Rahmen der rechtsstaatlichen Mittel für seinen Mandanten tätig. Er hat die sog. ‚Jedermannsrechte‘, die in vielen Ländern gesetzlich geregelt sind. Die Rechtslage in Deutschland ist hier erklärt.