Ihr Geschäft mit den betrogenen Gefühlen ist alles andere als ein Kavaliersdelikt – sondern waschechter Betrug.

Ihr Geschäft mit den betrogenen Gefühlen ist alles andere als ein Kavaliersdelikt – sondern waschechter Betrug.

Ihr Geschäft mit den betrogenen Gefühlen ist alles andere als ein Kavaliersdelikt – sondern waschechter Betrug.

Es kann in schweren Fällen mit bis zu zehn Jahren Haft geahndet werden. Zwar führen Polizei und Bundeskriminalamt keine Statistiken über Heiratsschwindler. Experten schätzen jedoch, dass jährlich 10.000 Frauen auf einen Heiratsschwindler hereinfallen!

Dabei wird einer anderen Person vorgespielt, man wolle heiraten, sich von seinem alten Partner scheiden lassen, oder man sei überhaupt auf der Suche nach einer verbindlichen Beziehung. Es wird eine gemeinsame Zukunft vorgetäuscht.

Für eine Betrugsstrafbarkeit müssen verschiedene Tatvoraussetzungen vorliegen, die sich aus § 263 StGB (Betrug) ergeben. 

Zertifiziert für geprüfte, nachweisbare Qualität bei Wirtschafts- und Privat­ermittlungen unserer Detektive.

(Stand: Juni 2021)

Wir sind, über die Mit­glied­schaft unserer beiden Geschäfts­führer, Mit­glied im Bundes­verband Inter­nationaler Detektive e.V.

(Stand: Juni 2021)

Unser Sach­verständiger für das Detektei- und Bewachungs­gewerbe, Herr Marcus R. Lentz, ist Senior-Mitglied im Bundes­verband Deutscher Sach­ver­ständiger und Fach­gut­achter e.V.

(Stand: Juni 2021)
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH

KundenstimmeDie Fachkompetenz hier ist sehr gut. Wir wurden zügig und absolut zu unserer Zufriedenheit vertreten. Vielen Dank für Ihren Einsatz!
Geschäftsführer, Peter L., Heilbronn
KundenstimmeSehr kompetent, schnelle Regelung. Der Auftrag wurde zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.
Werner Klein, Berlin
KundenstimmeDas gesamte Team hinterließ schon bei der Auftrags­bearbeitung einen sehr guten Eindruck. Auch vor dem Arbeits­gericht ließen sich die vier Detektive vom gegnerischen Anwalt nicht ins Boxhorn jagen und nicht verunsichern. Absolut empfehlenswert!
Lars K., Aachen
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!

Einen eigene Straftatbestand für den Heiratsschwindel gibt es im Strafgesetzbuch (StGB) nicht.

Betrug ist es wenn, eine andere Person so getäuscht wird, dass sie unter dem Einfluss dieses hervorgerufenen Irrtums freiwillig und bewusst eine Vermögensverfügung vornimmt, die ihr schadet. Es geht dem Täter dabei darum, einen eigenen Vermögensvorteil zu erlangen.

Jedenfalls erinnert das Täterverhalten beim Heiratsschwindel sehr stark an eben diese Täuschungshandlung beim strafbaren Betrug nach dem deutschen Strafrecht. Denn das Opfer wird erheblich über die Gefühle und die Zukunftspläne des Täters getäuscht.

In falscher Vorstellung leistet das Opfer dann gewisse Zuwendungen, hilft fiktiven Geldproblemen aus. Diese Vermögensverfügungen des Opfers gründen eben auch auf der falschen Vorstellung des Opfers: Entweder von dem Verwendungszweck des an den Täter gegebenen Geldes oder von der Beziehung zum Täter.
Das Vertrauen der anderen Person wird dann dazu ausgenutzt, um – etwa unter weiterer Vortäuschung einer finanziellen Notlage – Investitionen oder Gelddarlehen herauszulocken.

Die Täter:

Bild: Heiratsschwindel-Duesseldorf-Heiratsschwindel-Koeln

Heiratsschwindler sind in der Mehrzahl Männer; obschon es auch einige Heiratsschwindlerinnen gibt. Statistiken gehen von 95% männlichen und 5% weiblichen Heiratsschwindlern aus. Man darf die Täter/Täterinnen nicht unterschätzen. Meist sind sie emphatisch, sehr überzeugend, redegewandt und äußerst intelligent.

Heiratsschwindler/ -innen legen Wert auf eine gepflegte, seriöse Erscheinung, treten häufig als Anwalt, Arzt oder Geschäftsmann/Geschäftsfrau auf. Sie haben ein hohes Geltungsbedürfnis und sind meist narzisstisch veranlagt; sie kennen keine Reue, Mitleid, oder Skrupel gegenüber ihren Opfern. Das Schicksal der Betrogenen ist ihnen völlig egal. Für Heiratsschwindler/ -innen steht nur eine einzige Person im Mittelpunkt: Sie selbst.

Die Vorgehensweise:

Ihre Masche ist meistens gleich. Per Kontaktanzeige in Zeitungen, in Urlaubsressorts, oder im Internet lernen sie ihr Opfer kennen. Hier geben sie sich höflich, charmant und schaffen eine Vertrauensbasis. Unter einem Vorwand leihen sie sich kleine Summen Geld von der neuen Bekannten, das sie jedoch prompt zurückzahlen. Häufig werden sogar noch Zinsen gezahlt. Dies gilt als Beweis für die Glaubhaftigkeit.

Nach einigen Monaten wird der vermeintliche Anwalt oder Arzt stets neue Gründe finden, um sein Opfer anzupumpen. Summen, die er natürlich niemals zurückerstatten wird.

Warum Opfer ihm dennoch immer wieder Geld geben?

Ganz einfach: Heiratsschwindler sind echte Profis in emotionaler Erpressung. Sätze wie ‚Wenn du mir nicht hilfst, dann ist mein Leben vorbei!‘, oder „Ich hab doch nur dich!“ zielen direkt ins Gefühlszentrum des Opfers. Unserer Detektei sind Fälle bekannt, in welchen die Opfer Kredite aufgenommen haben, um die vorgespielten Geldprobleme des Heiratsschwindlers zu lösen und am Ende mit hohen Schulden dagestanden haben!

Die Opfer:

Heiratsschwindler suchen sich ihre Opfer bewusst aus. Diese sind in der Regel alleinstehend, vermögend und schon etwas älter. Oft haben sie ein schwaches Selbstwertgefühl, sind leichtgläubig oder wollen einfach nicht wahrhaben, dass mit ihrem Verehrer etwas nicht stimmt. Dahinter steckt oft die Angst vor der Einsamkeit.

Und: Viele Opfer zeigen im Nachhinein den Heiratsschwindler nicht an.

Zu groß ist die Scham, zugeben zu müssen, leichtgläubig und wider besseren Wissens, auf einen Betrüger hereingefallen zu sein.

Die Warnsignale:

Heiratsschwindler verbergen sich hinter einer glatten Fassade. Vorsicht also, wenn er übertrieben höflich und charmant ist, sehr selbstsicher wirkt und schon bei den ersten Treffen keine Zweifel aufkommen lässt, dass Sie die einzig Richtige für ihn sind.

Tipp 1:

Überprüfen Sie seine Aussagen peinlich genau:
Lassen Sie sich seine Geschäftsräume, Praxen, seine schicke Penthouse-Wohnung zeigen. Bestehen Sie darauf, Freunde und Familie kennen zu lernen.

Tipp 2:

Und wenn Sie ihm wirklich Geld leihen: Dann setzen Sie einen schriftlichen Schuldschein / Schuldanerkenntnis auf, lassen sich hierfür seinen Ausweis zeigen und überweisen das Geld auf sein Konto!

Tipp 3:

Achtung: Keine Zahlungen ins Ausland! Überweisen Sie nur auf ein deutsches Konto, dass auf den Namen ihres Verehrers läuft. Geben Sie im Verwendungszweck klar den Hinweis: „Darlehn, gemäß schriftlichem Schuldanerkenntnis vom….“ an! So haben Sie später den rechtswirksamen Nachweis, dass das Geld als Darlehn gedacht war!

Falls er Ihnen Misstrauen vorwirft: Finger weg! Sonst sind Sie am Ende um viel Geld und eine Illusion ärmer.

Bei Fragen stehen Ihnen in ganz Nordrhein-Westfalen als Kompetenzzentrum gegen Heiratsschwindler die Niederlassungen unserer Detektei in Düsseldorf und unserer Detektei in Köln jederzeit gern zur Verfügung.