Detektei in München - Harlaching im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in München - Harlaching im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-Muenchen-Harlaching

Vorspiegelung falscher Tatsachen (Unterhaltsbetrug): Die Detektei Lentz® & Co. GmbH deckt Betrugsfälle seit 1995 auch als Detektei in München - Harlaching im Einsatz auf.

Auf die Aufdeckung von Betrug, Untreue, Vertrauens- und Rechtsbrüchen privaten und geschäftlichen Bereich hat sich die Detektei Lentz® & Co. GmbH seit 1995 spezialisiert. Seit dieser Zeit nehmen zahllose Mandanten unsere professionelle Hilfe in Anspruch, dank der sie schnell und kostengünstig zu ihrem Recht kommen. Illegalen Machenschaften im privaten wie gewerblichen Bereich gehen wir zielgerichtet und absolut diskret auf den Grund. Unser Erfolg spiegelt sich nicht nur in unserer Statistik wider. Er wird auch durch die vielen positiven Rückmeldungen unserer Mandanten bestätigt. Nachzulesen unter anderem auf unabhängigen Bewertungsportalen wie www.ekomi.de oder www.kennstdueinen.de. Weit über Neunzig Prozent äußern sich zufrieden und würden uns jederzeit erneut beauftragen. Das ist unser schönstes Dankeschön!

Viele Mandanten sind überrascht, wie schnell wir sie von ihrem Problem befreien konnten. Tatsächlich gelingt es unseren fest Angestellten und ZAD-geprüften und somit zweijährig, erstklassig ausgebildeten Detektiven fast immer, jeden noch so raffinierten Täter nach meist nur wenigen Tagen zur Strecke zu bringen und unsere Mandanten mit wasserdichten und gerichtsfesten Beweisen zu versorgen. Damit sind weitere rechtliche Schritte in der Regel nur noch Formsache.

Bei unserer Arbeit richten wir uns nach höchsten Qualitätsmaßstäben. Dies lassen wir uns regelmäßig durch den TÜV schon seit über einem Jahrzehnt bestätigen! Damit unterscheiden wir uns von den meisten unserer Mitbewerber. Bei uns sind Sie in sicheren Händen. Das beginnt schon damit, dass wir professionell und mit äußerster Diskretion vorgehen. Selbst bei noch so heiklen und sensiblen Fällen sind Sie vor eventuellen Rufschädigungen sicher.

Detektivarbeit ist Vertrauenssache. Deswegen legen wir seit jeher Wert darauf, dass unsere Konditionen und die Preisstruktur von Anfang an übersichtlich und transparent sind. So sind Sie bei uns vor versteckten Nebenkosten sicher. Alle zentralen Leistungen sind im Preis enthalten. Stichwort Transparenz: Während eines Einsatzes halten wir Sie meist tagesaktuell auf dem neuesten Stand der Ermittlungen. Sie können alle Berichte und Dokumente über das verschlüsselte und sichere Online-Portal Lentz Membersclub® von überall her und jederzeit abrufen.

Eheliche Untreue, Stalking oder das Aufspüren von vermissten Kindern sowie unterhaltspflichtiger Personen weltweit gehört zu unserer täglichen Arbeit. Von unserer Erfahrung können auch Sie in München-Harlaching profitieren. Unsere Ermittler stehen jederzeit für einen Einsatz bereit und sind mit den Gegebenheiten vor Ort bestens vertraut.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: Oktober 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in München und in Nürnberg

Gernot Zehner, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail München
eMail Nürnberg
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Gernot Zehner

Gernot Zehner
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 481 Meinungen
KundenstimmeIn einer komplexen arbeits­rechtlichen Aus­ein­ander­setzung mit einem von der Arbeit frei­gestellten Mit­arbeiter der zweiten Führungs­ebene haben wir die Detektei Lentz eingeschaltet. Die Detektive arbeiteten sehr rasch und ergebnis­orientiert, so dass die Angelegenheit letztlich sehr erfolgreich für uns abgeschlossen werden konnte. Wir empfehlen dieses Unter­nehmen gerne weiter!
Dr. Daniel T., München
KundenstimmeBeobachtung bei Unterhalts­streitigkeiten: Bin sehr zufrieden, mit der sehr kompetenten Beratung und Bedienung von Anfang an bis zum Schluß. Sehr zu empfehlen. Ins­be­sondere die stichhaltigen und auf den Punkt gebrachten Berichte lobten auch meine Anwälte.
Wolf-Peter H., Köln
KundenstimmeMeine Erfahrung mit den Ermittlern ist, dass diese sehr seltene Fähigkeit haben sich in verzwickte und komplizierte Vorgänge hinein zu versetzen und extrem zielgerichtet zu arbeiten. Ich kann die Detektei Lentz zum Nachweis bei Arbeitszeitbetrug nur empfehlen.
Dieter Mende, Berlin

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Hier ein Beispiel, das die Vorgehensweise unserer Detektei in München - Harlaching verdeutlicht:

Bild: Detektei-Muenchen-Harlaching

Wenn im Zuge einer Scheidung Unterhalt zu zahlen ist, sind Schummeleien leider an der Tagesordnung. Dies gilt besonders für den Trennungsunterhalt an einen nicht erwerbstätigen Partner. Der ist an die Voraussetzung geknüpft, dass der Empfänger nicht in einem neuen eheähnlichen Verhältnis lebt. Ob dies der Fall ist, kann der Zahlungsverpflichtete aber häufig nicht überprüfen – nur vermuten. Gerade bei größeren Entfernungen ist es schwer, die tatsächlichen Verhältnisse vor Ort unter die Lupe zu nehmen. Aus diesem Grund rief vor geraumer Zeit ein Mann unser Büro der Detektei Lentz® in München an. Er wohnte in Kiel und hatte den dringenden Verdacht, dass seine Ex-Frau ihn um sein sauer verdientes Geld betrog. Die anfangs schmerzhafte Trennung und Scheidung hatte er mittlerweile überwunden. Deshalb ging es ihm auch nicht um Eifersucht und Emotionen. Sein Problem war finanzieller Natur.

Monatlich zahlte er rund 1.500 Euro an seine geschiedene Frau. Stattliche 18.000 Euro pro Jahr! Diese behauptete, nach wie vor alleine zu leben. Und zwar in ihrer Heimatstadt München. Dort wohnte sie angeblich in einer eineinhalb Zimmer-Wohnung in München - Harlaching. Unser Mandant aber hatte nun kürzlich über einen gemeinsamen Münchner Bekannten erfahren, dass seine Ex-Gattin offenbar schon seit längerem wieder eine feste Beziehung zu einem anderen Mann hatte. Der Bekannte wollte jedoch nicht in einen Gerichtsstreit mit hinein gezogen werden. Die Frage war: Lebte sie bereits mit ihm zusammen? In diesem Falle würde sie ihr Unterhaltsgeld unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zu Unrecht kassieren. Dies herauszufinden, war der Auftrag an unsere Detektei. München – Harlaching war der Einsatzort! Der Kieler Geschäftsmann wurde von seinem Anwalt dringend gewarnt, sich selbst auf die lauer zu legen. Würden seine Beobachtungen vor Gericht kaum gültig sein und wäre das Risiko einer Enttarnung einfach zu groß.  

Eine Woche später machte sich eines unserer mobilen Einsatzteams unserer Detektei in München auf den Weg zum Wohnsitz der geschiedenen Gattin Katharina Z. in München-Harlaching. Auf dem Türschild war auch tatsächlich ihr Name angegeben. Daneben stand jedoch ein weiterer Name: Sabine E. Dasselbe auf dem Briefkasten, der sich im Hausflur befand.  Eine Wohngemeinschaft?!?

Nachdem unsere Ermittler feststellten, dass niemand zu Hause war, fragte einer der Detektive unter dem Vorwand, einen Brief abgeben zu wollen, einen Nachbarn nach dem Verbleib von Katharina Z. Der gesprächige ältere Mann meinte, er habe sie schon seit einer Weile nicht mehr gesehen, die andere Dame wohne wohl zur Untermiete hier.

Wie unsere auftragsbegleitenden Ermittlungen ergaben, war Katharina Z. offiziell hier gemeldet. Die Wohnung überließ sie möbliert ihrer Bekannten Sabine E., die ebenfalls seit rund 15 Monaten an der Adresse mit Hauptwohnsitz gemeldet war. Katharina Z’s Post wurde allerdings – wie weitere Ermittlungen unserer Detektive ergaben - per Post-Nachsendeauftrag weitergeleitet. Und zwar an eine Adresse in Grünwald, das einige Kilometer weiter südlich liegt.

Dort fanden unsere Detektive Folgendes heraus: Katharina Z. wohnte im Haus eines Ingenieurs. Dessen Büro befand sich in einem Anbau. Die beiden lebten bereits seit etwa 18 Monaten zusammen, sie begleitete ihn zu offiziellen sowie privaten Anlässen und erledigte Koordinationsarbeiten in seinem häuslichen Unternehmen. Insgesamt definitiv ein eheähnliches Verhältnis. Das Aufrechterhalten der Harlachinger Wohnung diente rein zur Vortäuschung von Lebensverhältnissen, die als Begründung für die monatlichen Unterhaltszahlungen dienten, sprich zur widerrechtlichen Unterhaltserschleichung.

Alle Vorgänge wurden von uns dokumentiert. Die Berichte enthielten sämtliche Details und Aufnahmen, die den Betrug eindeutig belegten. Damit nicht genug. Unseren Detektiven gelang es zu ermitteln, dass Sabine E. an Katharina Z. monatlich rund 450 Euro Miete zahlte, d.h. diese noch nicht einmal die Kosten für die Wohnung selbst tragen musste. Damit konnte der geschiedene Ehemann seine Zahlungen sofort und unmittelbar einstellen. Außerdem leitete er straf- und zivilrechtliche Schritte ein, um die Unterhaltsleistungen des letzten Jahres zurückzufordern.

Benötigen auch Sie die professionelle und diskrete Hilfe einer Detektei? München soll der Einsatzort sein? Dann setzen Sie sich mit unserer Detektei in München in Verbindung. Unsere freundlichen Fachberater sind jeden Tag unter der Woche zwischen 9 und 20 Uhr für Sie da. Unsere Service-Hotline erreichen Sie gebührenfrei unter der Nummer (0800) 958 42 74.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für München - Harlaching und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.