Detektei in Bad Berleburg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Bad Berleburg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Bad Berleburg

Hegen Sie den Verdacht, dass Ihr Mitarbeiter seinen Bandscheibenvorfall nur vortäuscht, um nebenbei „schwarz“ zu arbeiten und gleichzeitig Ihr Gehalt zu kassieren?

Oder dass Ihr Partner die Trennung vorbereitet und schon einmal gemeinsames Vermögen beiseite schafft, bzw. mit seiner Geliebten „auf den Kopf“ haut, ohne dass Sie etwas davon mitbekommen?

Das sind nur zwei von unzähligen Verdachtsmomenten die wir mit unserer Detektei in Bad Berleburg und Umgebung schon erfolgreich haben klären können. Wir gehen wir für Sie auf den Grund - professionell, diskret und effektiv sowie mit der bei solchen Themen nötigen Sensibilität und Sorgfalt. Unsere Detektive und Detektivinnen sind sich der Tatsache bewusst, dass unsere Ermittlungsergebnisse stets das Leben anderer Menschen beeinflussen. Dieser Verantwortung tragen wir Rechnung in dem wir auch unqualifizierte Subunternehmer, Aushilfen, ungelernte Quereinsteiger etc. im detektivischen Bereich völlig verzichten und Ihnen dies sogar schriftlich im Vertrag garantieren. Wir beschäftigen keine Aushilfen, Quereinsteiger oder Subunternehmer, sondern ausschließlich gut ausgebildete, ZAD-geprüfte Detektive, bzw. künftig ZAD geprüfte Privatermittler (IHK) in Festanstellung, die Ihr Handwerk beherrschen und von der Pike auf gelernt haben.

Selbstverständlich erfolgt während unserer Ermittlungen eine detaillierte und rechtssichere Dokumentation aller Beweise. Diese verhelfen Ihnen zu Ihrem guten Recht, denn sie bilden die Basis für entsprechende rechtliche Schritte im jeweiligen Fall. Und die Verteidigung Ihrer Interessen – notfalls auch vor Gericht – ist unser Anliegen.

Zufriedene Mandanten sind die Basis für den Erfolg unserer bereits seit 1995 bestehenden Privat- und Wirtschaftsdetektei. Und dass die Mandanten der Detektei Lentz® besonders zufrieden mit unserer Arbeit sind, belegen eindrucksvoll zahlreiche Bewertungen auf unabhängigen Portalen wie etwa ekomi.de. Danach würden uns über 90 Prozent unserer Mandanten ohne Einschränkung weiterempfehlen. Dies hat diverse Gründe, die zusammen ein gut geschnürtes Paket aus Kompetenz, Diskretion, Professionalität und Seriosität ergeben. So sind wir an unzähligen Einsatzorten, darunter Bad Berleburg, sowie einer Vielzahl echter Niederlassungen im gesamten Bundesgebiete vertreten, um rasch und mit profunder Ortskenntnis Ihr Anliegen zu vertreten. Auch überregionale, bundesweite und sogar internationale Ermittlungen führen wir so zuverlässig und schnell zum Erfolg.

Darüber hinaus ist die Detektei Lentz® vom TÜV nach der internationalen Qualitätsnorm DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ geprüft und zertifiziert – ein Merkmal, das uns von den meisten anderen Detekteien unterscheidet.

Wir stellen uns diesem unabhängigen Urteil, weil wir höchste Anforderungen an uns selbst stellen, darunter vor allem an die Kompetenz und Qualifikation unserer Mitarbeiter. Dessen ungeachtet ist unsere Preisgestaltung fair und keinen Cent über dem Branchendurchschnitt: Transparente und nachvollziehbare Stundensätze machen Ihren Aufwand von Anfang an berechenbar – und versteckte Nebenkosten oder Aufschläge werden Sie bei uns vergeblich suchen. Dies gilt übrigens für Einsätze der Detektei Lentz® in Bad Berleburg ebenso wie auf internationalem Terrain.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Kassel ...

Tamara Fenzl, Marcus Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Kassel
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Tamara Fenzl

Tamara Fenzl
Marcus Lentz

Marcus Lentz

... und in Köln

Kristijan Lukacic, Frances R. Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Köln
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Kristijan Lukacic

Kristijan Lukacic
Frances R. Lentz

Frances R. Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeVon Anfang bis Ende sehr gute, kompetente und auch menschlich integre Behandlung und Unterstützung.
M. Grammig, 21337 Lüneburg
KundenstimmeProfessionell, sehr fachkundig, geschickt, verlässlich, schnell - das sind die Attribute die uns nach drei­maliger, gewerblicher in Anspruch­nahme der Dienste der Detektei Lentz einfallen.
Christian E., Brüssel
KundenstimmePrädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Wenn aus einem Verdacht Gewissheit wird – ein weiterer Fall, den die Detektei Lentz® in Bad Berleburg jüngst zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers lösen konnte:

Bild: Detektei-Bad-Berleburg

Horst S., 44 Jahre, verheiratet und Inhaber eines Installationsbetriebs in Bad Berleburg, verstand die Welt nicht mehr: Er hatte im letzten halben Jahr drei Baustellen betreut und die Arbeitsergebnisse seiner vier Mitarbeiter selbst kontrolliert. Der Wettbewerb um neue Aufträge war hart in seiner Region und so war er darauf angewiesen, Bauträger und Bauunternehmer durch die Qualität seiner Leistung von sich zu überzeugen und so dauerhaft im Geschäft zu bleiben. Nur – das sollte ihm in letzter Zeit nicht mehr glücken. Die Beschwerden und Reklamationen häuften sich, und statt neue Aufträge zu bearbeiten, wurde er mit der Nacherfüllung alter Projekte nicht mehr fertig. Dabei war er absolut sicher, dass beispielsweise plötzlich undichte oder undurchlässige Leitungen absolut einwandfrei verlegt worden waren und sich auch bei mehrmaliger Prüfung keinerlei Anzeichen für Pfusch ergeben hatten. Mittlerweile war Horst S. überzeugt: Hier musste Sabotage am Werk sein!

Wir konnten dem recht verzweifelt wirkenden 44-jährigen Hoffnung machen: Eine Observation der derzeit für ihn wichtigsten Baustelle in Bad Berleburg über zunächst zwei Wochen sollte dazu zumindest erste Anhaltspunkte, eventuell auch gleich ausreichende Beweise erbringen, falls seine Vermutung richtig war.

Wenige Tage später nahm ein zweiköpfiges Ermittlerteam die Observation der Baustelle auf, ein dritter Detektiv wurde den Mitarbeitern von Horst S. als neuer Mitarbeiter vorgestellt – der Personalbedarf war ihnen gegenüber aufgrund der vielen Nachbesserungsarbeiten an den anderen Baustellen gut erklärbar, und die Installateure nahmen den neuen „Kollegen“ bereitwillig auf. Sie ahnten nicht, dass seine Aufgabe hauptsächlich die Beobachtung ihrer Arbeitstätigkeit sowie die Dokumentation eventueller Ungereimtheiten war.

Dafür ergaben sich in den ersten vier Tagen allerdings noch keinerlei Anhaltspunkte: Alles schien nach Plan zu verlaufen und das Gesellen-Trio unseres Auftraggebers und sein Azubi machte den Anschein, eine handwerklich solide Arbeit abzuliefern.

Am fünften Einsatztag, gegen 17 Uhr allerdings, als die meisten Handwerker die Baustelle verließen, wurde unser eingeschleuster Ermittler darauf aufmerksam, dass einer seiner „Kollegen“, der 33-jährige Manfred F., mit einem schweren Eimer ins Obergeschoss des Mehrfamilienhauses stapfte. Unser Detektiv verfolgte Manfred F. unbemerkt und konnte beobachten, wie dieser einen vollen Zementeimer bis aufs Dach des Hauses brachte und seinen Inhalt dort in den Abluftauslass des zentralen Fallrohres kippte. Offensichtlich arbeitete der Installateur auf einen Verschluss des Fallrohres und damit eine Verstopfung aller Abwasserleitungen hin.

Unser Detektiv, der den Vorgang unbemerkt auf Video dokumentieren konnte, machte sofortige Meldung an unseren Auftraggeber, damit dieser noch am selben Abend Gegenmaßnahmen ergreifen konnte, bevor der Beton im Rohrinnern endgültig aushärtete. Das im Einsatz gewonnene Beweismaterial konnte Horst S. ohnehin tagesaktuell über unsere sicher verschlüsselte Online-Plattform, den Lentz Membersclub®, einsehen. Auf Wunsch unseres Auftraggebers wurde die Observation aber weiter fortgeführt – er hatte Manfred F. für die zweite Woche gemeinsam mit unserem Detektiv auf eine andere Baustelle versetzt, damit dieser das Scheitern seines Anschlags nicht sofort bemerkte. Auch dort konnten an den folgenden fünf Einsatztagen zwei weitere Sabotageakte beobachtet und dokumentiert werden. Nun war klar, dass keinesfalls von einem „Versehen“ ausgegangen werden konnte. Aber wer steckte noch dahinter??

Am insgesamt achten Tag vermeldete schließlich auch unsere mobile Observationseinheit einen Erfolg: Sie observierte Manfred F. seit Beginn unseres Einsatzes vor und nach der Arbeit, um Rückschlüsse auf seinen Auftraggeber zu erhalten.

An diesem Abend machte der Installateur auf seinem Heimweg prompt einen Abstecher nach Allendorf (Eder) – zu einem knallharten Mitbewerber von Horst S. Unser Team konnte dokumentieren, wie der Geschäftsführer mit Manfred F. ein knapp 20minütiges Gespräch führte, ihm zur Verabschiedung auf die Schulter klopfte und ihm einen dicken Umschlag übergab, aus dem der Installateur gleich zwei Geldscheine entnahm, um sie in seine Brieftasche zu stecken. Damit war auch der Drahtzieher der Sabotageakte zweifelsfrei überführt.

Unser Auftraggeber reagierte bei allem Zorn über das Komplott gegen ihn und seine Firma enorm erleichtert: Er selbst hätte kaum eine Chance gehabt, die Schuldigen für die Vorgänge zu finden, die ihn in den letzten Monaten enorme Geldsummen – und schlimmer noch: beinahe sein fachliches Ansehen –  gekostet hatten.

Er verklagte den Mitbewerber und seinen Mitarbeiter Manfred F., der selbstverständlich noch am selben Tag die fristlose Kündigung zugestellt bekam.

Aufgrund der lückenlosen Beweiskette, die unsere drei am Einsatz beteiligten Detektive geschaffen hatten, urteilte das Gericht – wie zu erwarten – zu Gunsten unseres Auftraggebers.

Wenn Sie noch Fragen zur Detektei Lentz® im Allgemeinen und den Dienstleistungen unserer Detektei im Raum Bad Berleburg haben, besuchen Sie unsere FAQ-Serviceseite. Dort finden Sie Antworten und viele wissenswerte Fakten rund um unsere Arbeit. Sie können uns jedoch auch gerne eine E-Mail schreiben, welche wir zügig beantworten werden. Außerdem können Sie unsere gebührenfreie Servicehotline unter 0800 88 333 11 nutzen, um während unserer Geschäftszeiten eine kostenfreie persönliche Erstberatung zu erhalten. Diese ist unverbindlich, absolute Diskretion ist selbstverständlich garantiert.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Bad Berleburg und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.