Worauf sollte bei der Beauftragung eines Privatdetektiv geachtet werden?

Worauf sollte bei der Beauftragung eines Privatdetektiv geachtet werden?
Bild: Privatdetektiv-beauftragen

Worauf sollte bei der Beauftragung eines Privatdetektiv geachtet werden?

Es gibt Dinge, die sind ärgerlich, vor allem, wenn man einen Verdacht hat, aber handfeste Beweise fehlen. Entscheidungen überstürzt, oder aufgrund reinen Vermutungen und Spekulationen zu treffen, öffnet Tür und Tor für Fehlentscheidungen.

Im privaten Bereich kann es sich beispielsweise um hartnäckige Unterhaltsverweigerer handeln. Es kommt sehr häufig vor, dass sich Zahlungspflichtige vor der Zahlung von Unterhalt drücken wollen. Dabei können einige sehr erfinderisch sein.

In der Wirtschaft sind zum Beispiel Schwarzarbeit und ungerechtfertigte Mitarbeiterkrankheit, oder Diebstähle nicht nur sehr ärgerlich, sondern oftmals auch existenzbedrohend für den Firmeninhaber. Oft stehen bestimmte Mitarbeiter unter Verdacht, doch es lässt sich nicht stichhaltig beweisen, dass diese sich strafbar, oder zumindest illoyal und damit unfair ihrem Chef und den übrigen Kollegen gegenüber verhalten.

Mitunter können dadurch dem Unternehmen hohe Schäden entstehen, die bis zur endgültigen wirtschaftlichen Schieflage des Unternehmens gehen können.

Fazit ist also:Ein renommiertes, seriöses Detektivbüro kann privat, oder geschäftlich die Beweise erarbeiten, die für eine fundierte, sachgerechte Entscheidung benötigt werden, um Abhilfe zu schaffen. Wichtig bei der Auftragserteilung ist

  • die gute Ausbildung der Detektive.
  • ein eigenes Compliance-System und
  • möglichst ein Qualitätsmanagement (TÜV o.ä. Zertifiziert)

Für viele Großfirmen sind implementierte Compliance und Qualitätsmanagement-Systeme schon bei der Auftragsvergabe an externe Dienstleister zwingend notwendig und von dem externen Dienstleister auch nachzuweisen, bei der Angebotsabgabe. Hier trennt sich also bei einer Detektei schnell die Spreu vom Weizen.

Gerade bei komplizierten Einsätzen im sensibelen Privatbereich, wie z.B. der Observation der 16-jährigen Tochter unseres Mandanten und deren "Freund", dem 38-jährigen Kevin W., ist Rechtskonformität das sprichwörtliche A + O. für einen erfolgreichen Privatdetektiv in Köln dessen Einsatzbeispiel sich hinter diesem Link versteckt. Den erkennt man unter anderem daran, dass er sich an die gesetzlichen Vorschriften hält und dabei zugleich die Rechte von Mandant und Zielperson im Blick hat, sich also compliant verhält.

Was zeichnet ein effektives Detektivbüro in Köln aus? Durch die An-und Abfahrt zum Einsatzort entstehen keine extra Kosten und auch die gefahrenen Kilometer werden nicht zusätzlich berechnet. Versteckte Nebenkosten werden von seriösen Detekteien nicht erhoben. Eine schriftliche Auftrags- und Honorarvereinbarung ist zwingend. Die Aufträge werden stets von festangestellten Detektiven ausgeführt, sodass der Einsatz von Subunternehmern sowie Aushilfen ausgeschlossen ist. Damit ist nicht nur höchste Diskretion garantiert, d.h. keine sensiblen, auftragsrelevanten Daten werden an unternehmensfremde Dritte – also an Subunternehmer – weiter gegeben und bestimmte Qualitätsrichtlinien, in Bezug auf Arbeitsweise, nachgewiesener Ausbildung der Detektive u.a. werden nachvollziehbar vertraglich vereinbart und müssen von der Detektei nachgewiesen werden können.

Eine unverbindliche und kostenlose telefonische Beratung vor Abschluss des Vertrages ist ebenso eine Selbstverständlichkeit, wie ein fester, kompetenter Ansprechpartner.

Die Beratung und Besprechung mit den Mandanten garantiert eine rasche sowie individuell auf den Einzelfall ausgerichtete Ermittlungstätigkeit.

Dabei stehen für unsere Detektei die althergebrachten Kaufmannswerte im Mittelpunkt.

Alle Handlungen im Bezug zu den Ermittlungen werden unter Einhaltung gesetzlicher Regeln und Normen und unserer Compliance-Richtlinien ausgeführt. Weiterhin sollte auf eine Zertifizierung der Detektei Wert gelegt werden. Diese garantiert eine strukturierte und gut organisierte Arbeit der Detektei.

Eine regelmäßige Prüfung und Zertifizierung durch den TÜV ist demnach ein bedeutendes Qualitätsmerkmal. Der Weg zum Detektiv fällt zwar nicht immer leicht, doch wer die genannten Faktoren im Blick hat, trifft ganz sicher die richtige Entscheidung.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeVon Anfang bis Ende sehr gute, kompetente und auch menschlich integre Behandlung und Unterstützung.
M. Grammig, 21337 Lüneburg
KundenstimmeDas gesamte Team hinterließ schon bei der Auftrags­bearbeitung einen sehr guten Eindruck. Auch vor dem Arbeits­gericht ließen sich die vier Detektive vom gegnerischen Anwalt nicht ins Boxhorn jagen und nicht verunsichern. Absolut empfehlenswert!
Lars K., Aachen
KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).