Detektei in Apolda im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

TÜV zertifizierte Qualität und ZAD geprüfte Detektive. Apolda ist regelmäßiges Einsatzgebiet unserer Detektei. Apolda betreuen wir seit zwei Jahrzehnten detektivisch.

Detektei Apolda

Bei der Detektei Lentz® erhalten Sie Ermittlungen und Beobachtungen mit aha-Effekt. Wir liefern die Beweise, von denen Sie glauben, dass deren Beschaffung nicht möglich ist. Durch professionelle Arbeitsweise, dem ausschließlichen Einsatz ZAD geprüfter Berufsdetektive und der konsequenten Einhaltung unseres Qualitätsmanagementsystems nach DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ (TÜV zertifiziert) gehören wir zur ersten Wahl rat- und hilfesuchender Mandanten aus dem sensiblen Privatbereich genauso, wie dem anspruchsvollen Wirtschaftsbereich.

Unsere Detektei ist in Apolda und Umgebung mit eigenen Detektive schon seit zwei Jahrzehnten im Einsatz um Lügnern, Betrügern und Dieben das Handwerk zu legen. Dabei ist es völlig gleichgültig, ob es sich um einen betrügerischen Mitarbeiter ihres Unternehmens, oder einen betrügerischen (Ehe-) Partner handelt. Beide wollen ihr Tun und Handeln vertuschen und bemühen sich ihre Umgebung zu täuschen, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen. Hier kommen wir ins Spiel als Detektei. In Apolda und Umgebung decken wir derartige Vorfälle seit 1995 zuverlässig, diskret und ohne viel Getöse auf.

Der Erfolg unseres Konzepts zeigt sich in den zahlreichen guten Empfehlungen, die Sie über unsere Detektive, bzw. unsere Detektei einsehen können. Dieses hohe Maß positiver Empfehlungen ist das Ergebnis dieser konsequenten Personalpolitik, d.h. dem völligen Verzicht auf Subunternehmer und der Einhaltung der international gültigen Qualitätsstandards der DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘, für die wir durch den TÜV jährlich geprüft und zertifiziert werden.

Qualität ist bei uns kein Zufall. In unserer Detektei ist die seit Jahren gleichbleibend hohe Qualität das konsequente Ergebnis der Einhaltung dieser international gültigen Arbeitsprozesse, damit nicht Sie als Mandant unserer Detektei das Lehrgeld in Form verlorener Zielpersonen, oder aufgefallener Observationen bezahlen müssen.

Alle investigativen Einsätze der Detektive unserer Detektei in Apolda und Umgebung werden von unserer am nächsten gelegenen Niederlassung aus gesteuert, sodass für Sie keine Zusatzkosten für Anfahrt, Abfahrt usw. anfallen. Außerdem verzichtet die Detektei Lentz® auf die zusätzliche Berechnung von Fotos, Videos und der entsprechenden schriftlichen Dokumentation. Auch spezielle Ausrüstung wird natürlich kostenfrei zum Einsatz gebracht, wenn erforderlich.

Unter anderem klären wir für Sie Fälle von Lohnfortzahlungs- und Versicherungsbetrug auf, ermitteln bei Untreueverdacht und Diebstahl.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Erfurt und in Leipzig

Alexander Malien, Frances Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Erfurt
eMail Leipzig
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Alexander Malien

Alexander Malien
Frances Lentz

Frances Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeVon Anfang bis Ende sehr gute, kompetente und auch menschlich integre Behandlung und Unterstützung.
M. Grammig, 21337 Lüneburg
KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg
KundenstimmeKompetent, zielstrebig, verlässlich und vor allen Dingen vertragstreu.
Dr. Werner G., München

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

So trug sich im operativen Einsatzgebiet der Detektive unserer Detektei Apolda folgender Beispielfall vor wenigen Monaten real zu:

Bild: Detektei-Apolda

Immer wenn eine Sonderauflage fertig werden musste und Sonderschichten anstanden, meldete sich ein Mitarbeiter der Druckerei krank. Sobald Sonderschichten angekündigt wurden, ließ sich der 29-jährige Sebastian T. aufgrund von Rückenschmerzen krankschreiben. „Danach können Sie die Uhr Stellen“, feixten seine Kollegen schon öffentlich. Die waren aber auch die Leidtragenden: Seine Kollegen mussten nämlich entsprechend mehr arbeiten, um die Sonderauflagen fristgercht fertig zu bekommen.

Auf Dauer ein unhaltbarer und unkollegialer Zustand, fand neben dem Geschäftsführer auch der Leiter der Zeitungsdruckerei. Beide entschieden daher bei nächster verdächtiger Krankmeldung von Sebastian T. die Detektive einzuschalten unserer Detektei. Apolda war zum Zeitpunkt unserer Einschaltung der Wohnsitz des 29-jährigen.

Eine dreiköpfige mobile Einsatzgruppe unserer Detektei Apolda begann an diesem operativen Einsatzort mit der Observation von Sebastian T. nachdem dieser sich zwei Wochen später wieder einmal krank meldete und beobachtete, dass der Mann mit dem Fahrrad Brötchen für sich und seine gerade aus der Nachtschicht kommende Freundin holte. Schon dabei war kein Anzeichen von Einschränkungen im Bewegungsablauf von Sebastian T. zu erkennen.

Gegen Mittag belud er dann seinen Toyota RAV 4 mit Leergut, fuhr rund 6km. zu einem Getränkehändler und kaufte dort acht volle Getränkekisten ein, die er ohne sichtbare Beschwerden in den hochbeinigen SUV einladen konnte.

Weitere Besonderheiten konnten die drei Detektive am ersten Einsatztag nicht feststellen. Den Bericht, nebst visuellen Dokumenten des ersten Tags übermittelten wir noch am selben Abend online und SSL-verschlüsselt an den Geschäftsführer der Zeitungsdruckerei, der sofort darum bat, die Aktivitäten seines Mitarbeiters durch unsere Detektei in Apolda vor Ort weiter zu observieren, da der Verdacht nun bestärkt war, aber Brötchen- und Getränkeholen alleine nicht für arbeitsrechtliche Sanktionen ausreichend sind.

Am zweiten Tag der Observation unserer Detektei in Apolda an diesem Einsatzort sahen die Detektive, wie der Sebastian T. bereits kurz vor 09 Uhr das Haus verließ und in einen rund 10km. entfernten Baumarkt fuhr.

Dort tätigte er Einkäufe für den zu seiner Erdgeschosswohnung gehörenden Garten: Er kaufte schwere Säcke mit Ziersteinen und einer Plane die das durchwachsen von Unkraut verhindern soll und lud auch diese 10 Säcke à 25kg. recht problemlos in seinen Geländewagen ein. Rückenschmerzen? Auf den aus zwei unterschiedlichen Perspektiven durch unsere Detektive gefertigten Videoaufzeichnungen war davon nichts, aber auch gar nichts zu sehen.

Auch beim anschließenden Entladen seines Fahrzeugs, sowie bei der nun im Tagesverlauf folgenden Gartenarbeit war von Rückenbeschwerden bei Sebastian T. nichts zu sehen. Seine Freundin gab Anweisungen mit einer Tassee Kaffee in der Hand und er arbeitete im Garten über mehrere Stunden körperlich klar anstrengend.

Der Mann wirkte fit wie der sprichwörtliche Turnschuh und keineswegs durch ein Rückenleiden eingeschränkt. Die lückenlose Dokumentation wurde wiederum am selben Abend online an den Auftraggeber unserer Detektei online zur Verfügung gestellt.

Für eine gerichtsverwertbare Beweisführung war, nach Einschätzung der Rechtsanwälte unseres Mandanten, aber ein dritter Observationstag notwendig, der erneut zeigen musste, dass definitiv keinerlei gesundheitliche Probleme bei dem Mann vorlagen.

Aber auch hier zeigte sich Sebastian T. von seiner besten Seite, in dem er sich auf sein Motorrad setzte. Da die drei im Einsatz befindlichen Detektive unserer Detektei bereits wussten, dass er ein Motorrad besaß, führte unsere mobile Observationsgruppe natürlich ebenfalls ein Bike mit, so dass auch diese Art der unbemerkten Verfolgung kein Problem für die Detektive unserer Detektei darstellte.

Zunächst ging Sebastian T.s Tour zur Tankstellle, dann zum Waschplatz und schließlich über rund zwei Stunden, von kleinen Zwischenstops unterbrochen, um z.B. einen Friseurtermin wahrzunehmen, wieder in einem weiten Bogen zurück nach Hause. Auch beim Auf-/ Absteigen und beim Fahren zeigte Sebastian T. alles, nur keine gesundheitlichen Beschwerden und – viel wichtiger – das Fahren im lockeren T-Shirt konnte selbst bei warmem Wetter bei angeblichen Rückenproblemen keinesfalls als genehsungsfördernd eingestuft werden. Selbstverständlich fertigten unsere Detektive auch lückenlose Bilder und Videos von diesen Aktivitäten, teils mit verdeckten IP-Kameras im Innenspiegel unserer folgenden Einsatzfahrzeuge, bzw. mit verdeckten Kameas an unserem Einsatzmotorrad.

Das Arbeitsgericht erkannte die Beweisaufnahmen der insgesamt dreitätigen Tätigkeit der dreiköpfigen, mobilen Observationsgruppe unserer Detektei an und Sebastian T. erhielt Quittung für sein betrügerisches Verhalten: Die fristlose Kündigung. Die wurde wenige Wochen später durch das Arbeitsgericht abfindungsfrei bestätigt. Denn „ein arbeitsunfähig krank geschriebener Mitarbeiter hat alles zu unterlassen, was seine Genehsung bei objektiver Betrachtung behindert, oder verzögert“, so die Richter wörtlich zu Sebastian T.

Für unseren Auftraggeber und für unsere Detektei war dies ein gerechter und zufriedenstellender Erfolg.

Weitere Infos des professionellen Einsatzes unserer Detektei in Apolda und Umgebung erhalten Sie gebührenfrei unter (0800) 88 333 11 werktags Mo.-Fr. von 9 Uhr - 20 Uhr und Sa. von 9 Uhr - 14 Uhr und auf Wunsch als Erstberatung sogar völlig anonym.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Bild "Apolda Rathaus 2003": von Rudolf Stricker (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Apolda und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Apolda auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.