Kindesrückführung | Kindesentzug

Bild: Detektei-Kindesentzug-Kindesentfuehrung

Die Entziehung Minderjähriger, so der juristisch korrekte Terminus, ist die Wegnahme einer nicht volljährigen Person von einem oder beiden sorgeberechtigten und/oder aufenthaltsbestimmungsberechtigten Eltern, dem Vormund oder Pfleger. In Deutschland ist dies eine Straftat, oder bei Gefährdung des Opfers sogar ein Verbrechen nach §235 StGB. Sie fällt unter den Oberbegriff 'Entführung'.  

Das Haager Übereinkommen (auch Haager Kindesentführungsübereinkommen, kurz HKÜ) vom 25. Oktober 1980 ist ein multilaterales Abkommen im Rahmen der Haager Konferenz für Internationales Privatrecht. Es betrifft ausschließlich Fälle von widerrechtlichem Verbringen, bzw Zurückhalten, d.h. internationaler Kindesentführung / Kindesentziehung. Meist verbringt hier einer der (ausländischen) Elternteile das gemeinsame Kind ohne Wissen und Einverständnis des anderen (deutschen) Elternteils in das Heimatland des ausländischen Elternteils.

Hier erweist sich das HKÜ oftmals als 'zahnloser Tiger', da eine Rückführung nicht selten mehrere Jahre dauert - wenn überhaupt. Zwar ist in Artikel 11 des HKÜ das  'Betreiben des Rückführungsverfahren mit gebotener Eile' vereinbart; das hilft nur wenig, wenn die Behörden im Aufenthaltsland des Kindes mauern, oder das lfd. Verfahren absichtlich verschleppen. Irgendwann ist die Entfremdung des Kindes zu Deutschland und den hier lebenden Verwandten so groß, dass eine Rückführung und Wiedereingliederung ohne psychische und pysische Schäden für das Kind kaum noch möglich ist.

Problembeispiel

Ihr ehemaliger Ehe- oder Lebenspartner hat Ihnen das gemeinsame Kind entzogen, d.h. nach einem geplanten Kindesumgang nicht wieder zurück gebracht, oder evtl. an Schule / Kindergarten abgeholt und ist mit dem Kind untergetaucht.
Entweder ist das Kind an einen unbekannten Ort innerhalb Deutschlands verbracht worden, oder das gemeinsame Kind ist in der Heimat ihres ehemaligen Ehe- oder Lebenspartners verbracht worden. Dort eventuell in einem Internat oder bei Freunden, Verwandten Ihres ehemaligen Ehe- oder Lebenspartners.
Deutsche Behörden haben hier meist wenige bis gar keine rechtliche Handhabe, so dass es nicht selten ist, dass derartige Verhandlungen zwischen den deutschen und den Behörden des jeweiligen Landes Monate, teilweise Jahre andauern und selbst dann nicht immer notwendig zum Erfolg, d.h. zur Rückführung des Kindes an Sie, führen.

Haben beide Eltern das Sorge- und Aufenthaltsbestimmungsrecht, stellt eine Kindesentziehung eine Straftat dar. Den rechtlichen Rahmen für grenzüberschreitende Fälle bildet das „Haager Übereinkommen über die zivilrechtlichen Aspekte internationaler Kindesentführung“ (HKÜ). 80 Staaten sind ihm mittlerweile beigetreten. Es hat zum Ziel, Kinder, die widerrechtlich in einem Vertragsstaat zurückgehalten werden, so schnell wie möglich wieder zurückzuführen. „Trotzdem vergehen in solchen Fällen meist Monate, wenn nicht sogar Jahre“, weiß der Ermittlungsexperte Marcus Lentz. „Mir sind Fälle bekannt, da hat eine Rückführung nach dem HKÜ über sechs Jahre gedauert. Das ist weder für den zurückgebliebenen Elternteil, noch für das Kind zumutbar."

Unser Vorschlag

Die Spezialisten unserer Detektei für Kindesrückführung aus dem In- und Ausland haben jahrelange Erfahrung im Bereich der Kindesrückführung. Die Ermittler unserer Detektei verfügen über beste Kontakte im In- und Ausland, häufig muttersprachliche Sprachkenntnisse, bzw. erfahrene Kontaktpersonen in den meisten Ländern mit entsprechenden Sprach- und Sachkenntnissen der individuellen Rechtssituation in dem jeweiligen Land.

Wir werden daher nach Absprache mit Ihnen die Suche bei einem Kindesentzug zeitnah aufnehmen und das Kind an seinem derzeitigen Aufenthaltsort zunächst lokalisieren, den gewöhnlichen Tagesablauf des Kindes feststellen und dann - unter Hinzuziehung von Ihnen, oder einer Vertrauensperson des Kindes - das Kind in einem geeigneten Augenblick in ihre Obhut übergeben.

Zum Zeitpunkt der in Gewahrsamnahme des Kindes, muss die komplette Rückführung nach Deutschland bereits perfekt geplant und minutiös organisiert sein. Dies ist notwendig, da in den meisten Fällen nur wenige Stunden Zeit bleiben, das jeweilige Land zu verlassen. Ziel unserer sorgfältig und gewissenhaft geplanten Aktion ist es immer, möglichst "geräuschlos" vorzugehen, d.h. jegliches Auffallen und jegliche Konfrontation mit den Behörden vor Ort, bzw. den Einwohnern vor Ort zu vermeiden.

Unser absolutes Ziel ist es, die Rückführung so zu gestalten, dass das Kindeswohl in keiner Weise beeinträchtigt wird. Das setzt voraus, dass der Elternteil, der das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht ausübt, oder eine von ihm bevollmächtigte Person vor Ort anwesend ist und das Kind möglichst selbst empfängt. Damit wird effektiv vermieden, dass das Kind die Rückführung als als traumatisches Erlebnis wahrnimmt.

Eine weitere absolute und nicht verhandelbare Grundvoraussetzung unsererseits ist, dass die Rückführung des Kindes unter Einhaltung des geltenden Rechts in Deutschland erfolgt, d.h. dass Sie als Mandant über das Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht verfügen müssen und uns dies anhand von überprüfbaren Originaldokumenten nachweisen müssen! 

Kindesrückführung durch unsere Detektei aus Pakistan erfolgreich abgeschlossen!

Bild: Kindesentzug

Der Ex-Partner unserer Mandantin hatte sich mit der gemeinsamen fünfjährige Tochter Samira in sein Heimatland Pakistan abgesetzt. Da Pakistan das Haagener Abkommen bisher nicht unterzeichnet hat, wandte sich die junge Mutter an unsere international gut vernetzte Detektei. Wir stellten ein Team aus deutschen und pakistanischen Ermittlern vor Ort zusammen, nahmen Kontakt zu den örtlichen Informanten und Vertrauenspersonen auf und recherchierten den Aufenthaltsort des Kindes.

Nach wenigen Tagen entdeckten die Ermittler Samira bei ihrem Onkel und seiner Familie in einer Kleinstadt, rund 50km. südlich von Islamabad.

Durch eine "auf den Punkt" minutiös vorausgeplante Teamleistung gelang es uns, gemeinsam mit der sorge- und aufenthaltsbestimmungsberechtigten Kindesmutter die fünfjährige aus Pakistan, über die Vereinigten Arabischen Emirate, schließlich wohlbehalten zurück in die EU zu verbringen.

Knapp sechs Wochen nach der Auftragserteilung konnte die Mandantin unserer Detektei mit ihre Tochter Samira wieder deutschen Boden betreten.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Bild: telefonnummer_mp

Kostenfrei, werktags durchgehend von 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 133 8 99 88

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unser Kontaktformular.

Detektei Lentz Broschüre
Video-beratung

Kundenstimmen
Kundenbewertungen fr Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 463 Meinungen
Einige Kundenstimmen:
Neben der kompetenten Vorab-Beratung, waren die vier Detektiv-Ermittler auch vor Gericht mit ihrer ruhigen und besonnenen Art den verbalen Attacken der Gegenseite immer einen Schritt voraus. Ich bin mehr als zufrieden und spreche ihr hiermit nochmals meinen Dank aus.
Elisabeth B., Dessau-Roßlau
Leider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln
In einer augen­scheinlich aussichts­losen Situation, konnten die vier Detektive ein schier unglaubliches Ergebnis erzielen. Das wäre auch sechs Sterne Wert!!!!
Wilhelm R., Leipzig

Unsere Detektive sind

IHK Kassel-Marburg Zertifikat ZAD geprüfter Privatermittler
(Personenzertifikat)