Detektei in Schwandorf im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Schwandorf im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Schwandorf

Als Detektei ist die Detektei Lentz in Schwandorf schon im zweiten Jahrzehnt im Einsatz, um Sachverhalte investigativ zu erforschen und aufzuklären. TÜV zertifiziert und geprüft!

Gelegenheit macht nicht nur Diebe, sondern leider auch Betrüger, Nepper und untreue Lebenspartner. Da sich Gelegenheiten nicht vermeiden lassen, basiert unser Zusammenleben im Privaten wie in der Wirtschaft auf zwei Säulen: Vertrauen und Kontrolle. Wird Ihr Vertrauen missbraucht, müssen die Fakten auf den Tisch. Was aber, wenn Ihnen die wirksamen Mittel fehlen, um die nötige Kontrolle auszuüben?

In diesem Fall sollten Sie auf mit allen Wassern gewaschene Profis wie die Ermittler der Detektei Lentz® setzen: Als eine der wenigen Detekteien in Deutschland seit 2002 TÜV-zertifiziert, mit 20 Jahren Erfahrung, über 90 Prozent Kundenzufriedenheit und einer exzellent ausgebildeten, ZAD-geprüften Mannschaft von Fachleuten im gesamten Bundesgebiet. Wir sind immer in Ihrer Nähe und beispielsweise auch mit einem eigenen, eingespielten und ortskundigen Ermittlerteam als Detektei in Schwandorf vor Ort tätig.

Wer Täter aufspüren, überführen und dingfest machen will, braucht Beweise. Hier ist die Detektei Lentz® Ihr Ansprechpartner. Wir sind mit allen Fallvarianten vertraut und mit modernster Technik stets auf der Höhe der Zeit. Die hohe Aufklärungsquote und unser Erfolg spiegeln sich unter anderem in den Referenzen zahlloser Mandanten wider. Ihre Bewertungen finden sich zum Beispiel auf unabhängigen Online-Portalen und lesen sich beispielsweise so:

„In unseren Augen unstrittig eine der besten Detekteien in Deutschland, auch wenn es wie in unserem Fall um Mitarbeiterüberwachung geht.“

Diskretion, Effizienz und Vertrauen sind die Grundlagen für unsere Arbeit und die Beziehung zu unseren Kunden. So können Sie etwa den Fortgang unserer Ermittlungen laufend und täglich aktuell SSL-verschlüsselt online einsehen. Und auch unsere Konditionen sind für Sie von Anfang an transparent: Vor unliebsamen Überraschungen oder versteckten Nebenkosten sind Sie bei uns sicher, als Detektei. In Schwandorf schätzen viele Mandanten dieses Kostenmodell.

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: August 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Nürnberg und in München

Gernot Zehner, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Nürnberg
eMail München
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Gernot Zehner

Gernot Zehner
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Der folgende Fall zeigt beispielhaft wie wir als Detektei in Schwandorf im Einsatz vorgehen:

Bild: Detektiv-Schwandorf

Vor geraumer Zeit rief uns ein führendes Versicherungsunternehmen an und bat um unsere Mithilfe. Anlass war der Verdacht auf versuchten Versicherungsbetrug durch einen Versicherungsnehmer mit Wohnsitz in Schwandorf. Der hatte vor etwas über einem Jahr eine Unfallversicherung abgeschlossen. Willi R., so der Name des Versicherten, war leidenschaftlicher Wintersportler und wollte die daraus entstehenden Risiken absichern. Die Versicherung hingegen hatte den Verdacht, dass es ihm um mehr ging. Denn nur wenige Wochen nach Vertragsabschluss reichte er bereits seinen Anspruch auf Entschädigung für erlittene Verletzungen ein. Es ging um rund 100.000 Euro. Er hatte sich bei einem Skiunfall im Salzburger Land das Knöchelgelenk am Fuß derart verletzt, dass die Schäden nachhaltig seine Bewegungsfähigkeit im Alltag und Beruf einschränkten, was bei seiner selbständigen Tätigkeit angeblich zu erheblichen Einbußen führte. Seinen Angaben zufolge hielten die Beschwerden auch ein Jahr nach dem Unfall noch an. Entsprechende Atteste und ärztliche Bestätigungen lagen immerhin vor.

Da die Versicherung sich angesichts der hohen Summe damit nicht begnügte, hatte sie zusätzlich einen Gutachter beauftragt. Der aber bestätigte die Diagnose und konnte eine anhaltende Einschränkung mit nach wie vor starken Schmerzen nicht ausschließen. Weil damit aber noch nichts bewiesen war, erhielten wir den Auftrag, den Mann als Detektei in Schwandorf als Einsatzort zu überprüfen. Jetzt wollte die Versicherung auf Nummer Sicher gehen.

Die Detektive des Ermittlerteams unserer Detektei in Schwandorf am Einsatzort begann umgehend mit den Ermittlungen und nahmen den Versicherten unter die Lupe. Was uns sofort ins Auge fiel: Willi R. hatte bereits den nächsten Skiurlaub gebucht, und zwar schon für die folgende Woche. Am geplanten Abreisetag observierten wir den Mann mit unserem mobilen Einsatzteam. Sie beobachteten, wie er ohne jegliche Mühe sein Auto packte und mit der Familie ins Salzburger Land fuhr. Ziel: Bad-Gastein. Dort folgten wir ihm bis auf die Pisten des Skigebiets Amadé. Sportlich und gekonnt nahm er selbst die schwierigsten Abfahrten und verbrachte den Urlaub ohne erkennbare Einschränkungen. Von den vorgetragenen anhaltenden Verletzungen keine Spur.

Anschließend konnten wir unserem Mandanten die verblüffende Dokumentation samt umfangreicher Beweise überreichen. Im Ergebnis wurden die Ansprüche des Versicherten abgelehnt. Die Versicherung ersparte sich die Zahlung und Willi R. wurde dadurch nebenbei vor einem vollendeten Versicherungsbetrug bewahrt. Das bisherige Vorgehen reichte jedoch schon aus, um den Versicherungsvertrag sofort zu kündigen. Die Kosten für den Einsatz der unserer Detektei in Schwandorf als Ausgangsort musste er unserem Mandanten erstatten.

Benötigen auch Sie professionelle und diskrete Hilfe? Unserer Fachberater sind Mo.-Fr. von 9 Uhr - 20 Uhr und Sa. von 9 Uhr - 14 Uhr für Sie da. Unserer Service-Hotline erreichen Sie unter der Nummer (0800) 88 333 11.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Schwandorf und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Schwandorf auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeLeider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln
KundenstimmeMeine Scheidung ist inzwischen abgeschlossen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, hier noch eine entsprechende Bewertung abgeben. Durch die Recherche im Internet, bin ich auf die Lentz Detektei aufmerksam geworden. Durch die durchweg positiven Bewertungen habe ich mich für diese Detektei entschieden, um meiner damals getrennt lebenden Frau sowohl das Eheähnliche Verhältnis als auch die Schwarzarbeit nachzuweisen und wurde auch nicht enttäuscht. Es war konstruktive, positive und stets angenehme Atmosphäre, ein tolles Team und vor allem sehe ich in der Lentz Detektei eine sehr hohe Kompetenz. Ich bin mit allem zufrieden.)
Bernd-Rüdiger L., Bremen
KundenstimmeNeben der kompetenten Vorab-Beratung, waren die vier Detektiv-Ermittler auch vor Gericht mit ihrer ruhigen und besonnenen Art den verbalen Attacken der Gegenseite immer einen Schritt voraus. Ich bin mehr als zufrieden und spreche ihr hiermit nochmals meinen Dank aus.
Elisabeth B., Dessau-Roßlau