Detektei in Köln Chorweiler im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Köln Chorweiler im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Chorweiler

Betrüger, Lügner und Diebe: Die Detektei Lentz® & Co. GmbH ermittelt auch für Sie als Detektei in Köln Chorweiler mit TÜV Zertifikate Qualitätsmanagement und löst ihren Fall in Kürze

Die Detektei Lentz® & Co. GmbH observiert schnell, diskret und effizient, und sie liefert in Kürze die nötigen Beweise, um betrügerische Mitarbeiter zu überführen. Mit diesem Leistungsversprechen lösen wir als Detektei auch Ihren Fall in Köln Chorweiler.

In Betrugsfällen von Lohnfortzahlung, Abrechnungen, Spesen oder Unterschlagung und Hehlerei stehen wir bei Bedarf sofort zum Einsatz bereit. Sollten Sie den Verdacht haben, dass sich Mitarbeiter oder Dritte auf Kosten Ihres Unternehmens bereichern, erbringen wir den Beweis, der Ihnen die Tür zu allen rechtlichen Schritten öffnet. Unsere Dokumente halten den hohen Anforderungen der Arbeitsgerichte stand: Auch langjährig beschäftigte Arbeitnehmer können ihren Status dann nicht mehr missbrauchen, um Sie und Ihre Unternehmen laufend zu schädigen.

Die Erfolgsquote unserer Detektei ist hoch und die Qualität unserer Arbeit in Köln stellen wir seit unseren Anfängen im Jahre 1995 kontinuierlich unter Beweis. Seitdem konnten wir zahllosen Mandanten zu ihrem Recht verhelfen. Fast neunzig Prozent äußern sich zufrieden und würden uns jederzeit wieder kontaktieren. Die positiven Referenzen finden sich unter anderem auf unabhängigen Bewertungsportalen wie www.kennstdueinen.de.

Ein ausschlaggebender Grund für den Erfolg unserer Arbeit liegt in den hohen Maßstäben, die wir seit jeher an uns selbst legen. Dies lassen wir uns auch von neutraler Seite bestätigen: Regelmäßig unterziehen wir uns der Überprüfung und Zertifizierung durch den TÜV. Damit unterscheiden wir uns vom Gros der deutschen Detekteien. Unsere Mitarbeiter sind durchgehend gründlich ausgebildete und ZAD-geprüfte Detektive. Sie sind auf verschiedene Fachgebiete spezialisiert und mit modernster Technik ausgestattet.

Gegen die versierten Ermittler der Detektei Lentz® & Co. GmbH hat auch in Köln Chorweiler kein Täter eine Chance. Unsere Einsätze verlaufen derart unauffällig und diskret, dass weder die observierte Zielperson noch irgendwelche Außenstehende etwas mitbekommen. Sie werden als unser Mandant dagegen stets taggleich online über unseren Lentz Membersclub® auf dem Laufenden gehalten.

Zu unserer Zufriedenheitsgarantie gehört auch, dass wir nur zu transparenten Konditionen arbeiten. So finden Sie bei uns keine versteckten Nebenkosten. Kosten für

  • An-/ Abfahrt unserer Detektive zum Einsatzort
  • Grundhonorare für Berichte, Fotos, Videos etc.
  • Kosten für Spesen der eingesetzten Detektive
  • tägl. Mindesteinsatzstunden unserer Detektei
  • Kosten für etwaige Zeugenaussagen vor Gericht unserer Detektive
  • keine Kosten für spezielle Techni, wie z.B. den verdeckten Observationsbus

werden Sie als Mandant in unserer Kölner Detektei niemals berechnet bekommen!

Berechnet wird immer erst ab Einsatzbeginn. Auch das umfangreiche Beweismaterial mit allen detaillierten Dokumentationen und Bildern wird nicht gesondert berechnet.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Umgang mit Neppern, Betrügern und Trittbrettfahrern. Im ersten kostenfreien Beratungsgespräch am Telefon sagen wir Ihnen, wie wir auch Ihren Fall lösen.

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Köln und in Düsseldorf

Kristijan Lukacic, Frances R. Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Köln
eMail Düsseldorf
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Kristijan Lukacic

Kristijan Lukacic
Frances R. Lentz

Frances R. Lentz

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Hier ein typischer Fall aus den Ermittlungsakten unserer Detektei. In Köln Chorweiler, konnten wir folgenden Fall kürzlich zu diesen Akten legen:

Bild: Detektei-Koeln-Chorweiler

Für Pharmareferenten ist das Leben härter geworden. Viele Stellen wurden in den letzten Jahren abgebaut. Der Druck auf den Einzelnen ist gestiegen. Häufig muss länger und mehr gearbeitet werden, denn auch die Arzneimittelhersteller selbst müssen im harten Wettbewerb bestehen. So mancher langjährig aktive Vertreter mag frustriert sein. Jedoch: Weder Frust noch Burn-out-Effekte sind eine Rechtfertigung für illegales Handeln, wie etwa fortgesetzter Abrechnungsbetrug.

Mit diesem hatte ein namhafter Arzneimittelhersteller zu kämpfen. Das Unternehmen wandte sich an das Kölner Büro der Detektei Lentz® und bat um Mithilfe bei Aufklärung eines Verdachts. Ein bestimmter Außendienstmitarbeiter brachte nicht mehr die gewohnte Leistung, und das, obwohl er laut seinen Abrechnungsformularen angeblich alle Ärzte, Apotheken und Kliniken seines Gebiets besuchte. Es bestanden erhebliche Zweifel, ob seine Angaben mit der Realität übereinstimmten. Und ob er seine Arbeit in der dafür vorgesehenen Zeit erledigte. Um der Sache auf den Grund zu gehen, vereinbarten wir mit unserem Auftraggeber, den verdächtigen Mitarbeiter Michael R. an seinem Wohnort in Köln Chorweiler aus fünf Tage lang zu observieren.

Zwei unserer mobilen Einsatzteams gingen am nächsten Morgen vor seinem Haus in Stellung. Es galt, den verdächtigen Michael R. auf all seinen Wegen unbemerkt zu verfolgen und sein gesamtes Tun zu dokumentieren. Für sein Einkommen von rund 4.400 Euro brutto, das aus einem Grundgehalt plus Sonderzahlungen bestand, musste er laut Vertrag seine Außendiensttätigkeit von 8 Uhr morgens bis 18 Uhr abends verrichten. Da er in dieser Zeit zwischen acht und zehn Kundenbesuche in einem weitläufigen Vertriebsgebiet zu absolvieren hatte, bestand die Herausforderung für unsere Detektive schon darin, ihm über all die vielen Kilometer hinweg unauffällig auf den Fersen bleiben. Dabei wechselten sich die beiden Teams mit zwei verschiedenen Fahrzeugen und Einsatz-Motorrädern ab.  

Da eine derartige Beschattung für unsere Ermittler Routine ist, gelang es ihnen, über den gesamte Einsatzzeitraum unauffällig hinweg ein Verhaltensmuster zu beobachten, das fast täglich gleich war: Der Pharmareferent Michael R. arbeitete nur ca. die Hälfte seiner vertraglich vereinbarten Arbeitszeit. Morgens packte er erst ab 9 Uhr das nötige Informationsmaterial mit Unterlagen zu neuen Medikamenten, Verträglichkeitsprofilen und aktuellen medizinischen Studien in seinen Firmenwagen. Dann ging er auf Tour. Wie unsere Detektive dokumentieren konnten, arbeitete er seine Besuche in ungewöhnlich kurzer Zeit ab, einige Adressen ließ er offensichtlich aus. So konnte er mindestens drei Stunden vor Feierabend schon Schluss machen.

Während der restlichen bezahlten Arbeitszeit waren eindeutige Freizeitaktivitäten angesagt: Michael R. erledigte Einkäufe, besuchte Bekannte und verbrachte Stunden am nahegelegenen Erholungsgebiet Fühlinger See. Alles wurde von uns bis ins Detail festgehalten. Auch, dass er vom Seepavillon aus nach dem Genuss von drei 0,5ltr. Kölsch mit dem Firmenwagen nach Hause fuhr.

Für den Außendienstmitarbeiter schien dieses Verhalten zur Normalität geworden zu sein. Wie er später zugab, war dies seine Reaktion auf sein Arbeitpensum, dem er sich nicht mehr gewachsen sah. Doch anstatt das Gespräch mit seinem Arbeitgeber zu suchen, hatte er diesen übergangen, das Vertrauensverhältnis ausgenutzt und zerstört. Die Beweise für sein Vergehen lagen eindeutig auf der Hand. Unser Mandant vereinbarte mit ihm, das Arbeitsverhältnis umgehend und ohne Abfindung aufzuheben. Außerdem verpflichtete sich Michael R., die Kosten für den Einsatz der Detektei Lentz® zu tragen und bekam im Gegenzug ein sehr wohlwollend formuliertes Zeugnis. Damit wurde ihm zumindest seine berufliche Zukunft nicht völlig verbaut.

Dieser Fall zeigt, wie die Detektei Lentz® & Co. GmbH auch Ihnen in Köln Chorweiler zu Ihrem Recht verhilft. Suchen Sie professionelle Hilfe zur Aufklärung eines sensiblen Falles? Mitarbeiterüberwachung? Arbeitszeitbetrug? Unterhaltsbetrug? Untreue? u.v.a. Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Im ersten kostenfreien Beratungsgespräch erfahren Sie mehr. Wir stehen Ihnen als Detektei in Köln vor Ort werktags von 9 bis 20 Uhr unter der Gratisrufnummer (0800) 88 333 11 zur Verfügung.

Ein weiteres, authentisches Einsatzbeispiel...

...unserer Detektei in Köln-Chorweiler belegt erneut die Effizienz unserer taktischen Observationsgruppen:

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Köln Chorweiler und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeSelten sieht man einen so derart guten Dienstleister, der sich mit Herz einsetzt. Sehr engagiert, professionell und mitfühlend und ist auch nach Abschluss für einen da. Kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen! Note 1*. Alles Gute
Jürgen Harms, Berlin
KundenstimmeMit unglaublichem Biss und dem Anspruch nicht verlieren zu wollen hat die Detektei Lentz von Anfang an einen roten Faden verfolgt, der schluss­endlich den Erfolg für uns gebracht hat.
K.H. Reichelt, Wolfsburg
KundenstimmeSehr kompetent, schnelle Regelung. Der Auftrag wurde zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.
Werner Klein, Berlin