Detektei in Rietberg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Rietberg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-Rietberg

Beste Kundenstimmen als Referenz als Detektei. In Rietberg auch für Sie im Einsatz.

Schon seit 1995 klärt unsere Detektei Lentz® jegliche Art von Fällen in Rietberg und der näheren Umgebung auf. Aber unser Service ist nicht auf Rietberg begrenzt, auch deutschlandweit und international ermitteln unsere ZAD-geprüften Detektive für Sie.

Unsere Detektei erhält eine jährliche Prüfung vom TÜV und wird seit 2003 in jedem Jahr aufs Neue mit dem TÜV Zertifikat prämiert. Auf diese Leistung ist die Detektei Lentz® als Detektei Rietberg sehr stolz. Aber auch von Kunden werden wir in unserer professionellen und erfolgreichen Tätigkeit bestätigt. Neun von zehn Mandanten empfehlen uns weiter.

Wir ermitteln regelmäßig in wirtschaftlichen Fällen wie Lohnfortzahlungsbetrug, Schwarzarbeit oder Wirtschaftsspionage. Aber auch bei privaten Angelegenheiten ist die Detektei Lentz® ein sehr kompetenter Ansprechpartner. Auch in diesem Bereich sind wir als Detektei Rietberg in der Lage routiniert zu ermitteln.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Kassel ...

Tamara Fenzl, Marcus Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Kassel
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Tamara Fenzl

Tamara Fenzl
Marcus Lentz

Marcus Lentz

... und in Hannover

Daniel Martin Ortega, Frances R. Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Hannover
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Daniel Martin Ortega

Daniel Martin Ortega
Frances R. Lentz

Frances R. Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeDie Lentz Detektei ist mir fachlich sehr gut zur Seite gestanden, sie hat mich auch mit viel Einfühlungsvermögen bedient. Ich empfehle sie jederzeit weiter.
Oliver P., Leipzig
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeMeine Ansprechpartnerin überzeugte mich. Sie ist ruhig, klar deutlich und sachlich in der Beratung, sowie in der Leitung des Einsatzes. Ich fühle mich von Ihr und den Ermittlern sehr gut bedient, eine sympathische Detektei "zum Anfassen".
Maximilian Breuer, Düsseldorf

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Aber am besten überzeugen Sie sich selbst von den Leistungen unserer Detektei Rietberg. Aus diesem Grund soll Ihnen ein Fall aus Rietberg zur Veranschaulichung dienen, den unsere Detektei Rietberg erst vor kurzem mit Erfolg aufklären konnten.

Bild: Detektiv-Rietberg

Vor einigen Monaten beauftragte uns ein Mann aus Rietberg, um einen Mitarbeiter zu beobachten. Dieser stand im Verdacht, Lohnfortzahlungsbetrug zu begehen. Der 40-jährige Mann aus Rietberg meldete sich in den letzten zwei Jahren immer häufiger krank. Da es für unseren Mandant unklar war, warum der Mitarbeiter so oft fehlte, ergab sich sein Verdacht. Auf Rat seines Anwalts kontaktierte er schließlich die Detektei Lentz® für den Zuständigkeitsbereich Rietberg.

Als die Zielperson sich erneut krank meldete, machte sich ein mobiles Observationsteam von drei Detektiven schleunigst auf den Weg zum Einsatzort in Rietberg, um den Mitarbeiter unseres Mandanten zu beobachten. Früh morgens platzierte sich das Team vor dem Haus des Mannes. Innerhalb kurzer Zeit konnten die Detektive unserer Detektei Rietberg den Verdacht unseres Auftraggebers bestätigen. Es stellte sich nämlich heraus, dass der Mitarbeiter nicht wirklich krank war.

Früh morgens verließ er plötzlich das Haus und fuhr in Richtung Innenstadt von Rietberg. Er begab sich zu einem Kioskladen und verschwand zunächst im Mitarbeiterbereich. Daraufhin begann der Mann eine Schicht in dem Zeitschriftenhandel in Rietberg. Neben dem ursprünglichen Verdacht von Lohnfortzahlungsbetrug, schien der Mitarbeiter unseres Auftraggebers nebenbei noch schwarzzuarbeiten. Die Detektive unserer Detektei Rietberg dokumentierten die ganze Sache und fortwährend legten wir unserem Mandanten die Ergebnisse online im Lentz Membersclub® unserer Detektei vor. Dieser fühlte sich in seinem Verdacht bestätigt und legte seinem Mitarbeiter eine fristlose Kündigung vor. Außerdem musste dieser sich noch vor Gericht verantworten. Das Ergebnis der Verhandlungen ist bisher noch unbekannt.

Haben Sie einen komplizierten Fall aus Rietberg, den Sie nicht ohne professionelle Arbeit aufklären können? Egal ob geschäftlich oder privat, unsere Detektei Rietberg kümmert sich um Ihr Anliegen. Kontaktieren Sie uns unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 88 333 11.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Rietberg und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Rietberg auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Bild oben: "Rietberg town centre": von Michael Schickhoff, taken with camera of Michael Schickhoff, from a plan flown by him (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-3.0-de], via Wikimedia Commons