Personensuche | vermisste Personen

Bild: Vermisste-Person-Person-suchen-Detektei-Detektiv-Privatdetektiv

Vermisst, verschollen, spurlos verschwunden, untergetaucht! Unsere TÜV zertifizierte Detektei setzt sich weltweit für die Suche vermisster Personen ein...

Vermisste Personen suchen und wiederfinden

Vermisste Personen - das können Familienmitglieder, ehemalige Freunde oder Kollegen sein, aber auch säumige Schuldner oder Menschen, die wegen des Verdachts auf eine Straftat "vom Radar verschwunden" sind. Geht es um schwerwiegende Straftaten bzw. die Aufklärung von Verbrechen, ermittelt in der Regel die Polizei. Je nach Sachverhalt kann jedoch zusätzlich oder stattdessen eine Detektei eingeschaltet werden, um vermisste Personen in Deutschland oder weltweit wiederzufinden.

Sowohl Unternehmen als auch Privatpersonen können eine Personensuche bzw. Fahndung durch eine Detektei in Auftrag geben. Zu den häufigsten Gründen, aus denen vermisste Personen gesucht werden, gehören:

  • Angelegenheiten des Privat- oder Zivilrechts, z. B. wegen eventueller Verletzungen des Sorge- und Unterhaltsrechts, Ehe- oder Partnerschaftsrechts,
  • Angelegenheiten des Straf- und/oder Wirtschaftsrechts, z. B. Verdacht auf Wirtschaftskriminalität oder
  • zur Suche eines abgängigen Schuldners (Schuldnersuche), sowie
  • persönliche Wünsche, meist um Hinweise in Familienangelegenheiten zu erhalten,

Das Wiederfinden eines aus den Augen verlorenen Partners, Freundes oder der Jugendliebe hingegen kann durch eine Detektei im Regelfall nicht so einfach erfolgen, da der Auftraggeber dann meist kein ‚berechtigtes Interesse‘ im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes an der Bekanntgabe des neuen Aufenthaltsortes, oder sonstiger personenbezogener Daten hat. Bei derartigen Themen überwiegen klar die Persönlichkeitsrechte des Vermissten klar über das persönliche Anliegen des Klienten.

Handelt es sich um eine bereits seit langer Zeit vermisste Person, etwa im Krieg oder der Nachkriegszeit verschollene Angehörige, wird die Suche anders angegangen als bei Menschen, die erst seit Kurzem vermisst werden. Dazu gehören:

  • aktuell abgängige oder als vermisst gemeldete Schutzbefohlene, meist Kinder und Jugendliche, aber auch pflegebedürftige Angehörige,- Partner oder Partnerin, die nicht nach Hause zurückgekehrt sind,
  • Freunde, Bekannte, Nachbarn oder Angestellte, die aus unbekannten Gründen "verschwunden" bzw. nicht erreichbar sind, sowie
  • säumige Schuldner, etwa Geschäftspartner oder Kindesväter mit Unterhaltsverpflichtungen.

In vielen Fällen ist es sehr wichtig, vermisste Personen rasch wiederzufinden. Eltern befürchten, ihr vermisstes Kind könne in Gefahr sein oder in ernste Schwierigkeiten geraten. Unterhaltsberechtigte und andere Gläubiger sind auf die Zahlung der Schulden angewiesen und oft existenziell davon abhängig. Und wenn die vermisste Person im Verdacht steht, eine Straftat begangen zu haben, sind die Chancen auf Aufklärung umso besser, je rascher die Suche nach des bzw. der Vermissten begonnen wird. Denn dann bleibt dem- oder derjenigen weniger Zeit und Gelegenheit, die Spuren zu verwischen, dauerhaft unterzutauchen oder sich ins Ausland abzusetzen.

Verschollene oder vermisste Personen, deren Aufenthaltsort seit Jahren unbekannt ist oder zu denen noch nie persönlicher Kontakt bestand, sind oft nicht leicht zu finden. Manchmal sind lediglich Namen bekannt, die sich durch Heirat oder Adoption mittlerweile geändert haben könnten. Bei Familienzusammenführungen oder der Ermittlung von Erben muss oft im In- und Ausland gesucht werden. Hier verfügt eine Detektei bislang über bessere Mittel und Methoden als eine Privatperson und kann sich für die Suche auch ausreichend Zeit nehmen.

Wie werden vermisste Personen gesucht?

Detekteien führen Suchen nach vermissten Personen in Deutschland, Europa oder weltweit durch. In der Regel umfasst die Suche sowohl eine Ermittlung als auch eine Observation. Denn meist geht es nicht nur darum, den aktuellen Aufenthaltsort bzw. eine sogenannte ladungsfähige Anschrift zu ermitteln, sondern die Person über einen längeren Zeitraum zu beobachten, um Klarheit über ihre Lebensumstände zu erhalten. In rund 90 Prozent der Fälle ist die Detektei erfolgreich: Die vermisste Person wird gefunden, und durch die Observation können wichtige Hinweise zu den aktuellen Lebensumständen gewonnen werden, etwa zu Partnerschafts- und Vermögensverhältnissen, Berufstätigkeit, privaten Aktivitäten, Bonität oder Zahlungswilligkeit.

Um alle Informationen herauszufinden, kann die Detektei verschiedene Methoden nutzen - von klassischen Überwachungs- und Observationstechniken bis hin zur direkten Kontaktaufnahme unter falschem Namen und mit einer Legende, also einer eigens dafür aufgemachten Geschichte. Was genau nach dem Wiederfinden des bzw. der Vermissten unternommen werden soll, klärt die Detektei mit dem Auftraggeber ab. Er entscheidet, welche Schritte in die Wege geleitet werden sollen, und wird von der Detektei regelmäßig über den Fortschritt der Vermisstensuche in Kenntnis gesetzt. Soll die vermisste Person nur gefunden werden, ist die Arbeit der Detektei nach dem Feststellen des Aufenthaltsorts erledigt. Der Auftraggeber kann dann selbst Kontakt aufnehmen und das Wiedersehen nach seinen Wünschen gestalten.

Rechtliche Grundlagen der Personensuche

Nicht jeder darf jeden suchen lassen! Bei der Suche und Observation von Personen muss die Detektei sich stets an die geltenden Gesetze halten, um die Schutz- und Persönlichkeitsrechte des oder der Vermissten nicht zu verletzen. Auch gesammelte Beweise können nur dann vor Gericht verwendet werden, wenn die Vorgehensweise der Ermittler absolut rechtskonform ist. Der Auftraggeber muss zudem ein berechtigtes Interesse daran haben, die vermisste Person (wieder) zu finden. Ob das der Fall ist, wird die Detektei ebenfalls frühzeitig abklären. Besteht kein berechtigtes Interesse im Sinne des Gesetzgebers, dürfen Detektive nicht tätig werden. 

Handelt es sich bei dem bzw. der Vermissten um eine minderjährige Personen oder das Durchsetzen berechtigter Forderungen, Ansprüche oder strafrechtlicher Konsequenzen, liegt im Regelfall ein berechtigtes Interesse vor. Das gilt beim Verdacht auf Schwarzarbeit oder Insolvenzverschleppung ebenso wie beim Verdacht auf eheliche Untreue oder Unterhaltsbetrug. Welche Möglichkeiten der Auftraggeber in diesem Fall hat und welche Methoden die Detektei bei ihren Beobachtungen einsetzt, wird individuell entschieden.

Schon vor Beginn der Suche eines Vermissten steht ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch, bei dem Auftraggeber und Detektei die Modalitäten regeln und auch alle Fragen der Rechtssicherheit klären. Eine seriöse Detektei wird bis dahin auch noch keine Leistungen in Rechnung stellen, sondern dem potenziellen Kunden genau erklären, welcher Aufwand und welche Kosten zu erwarten sind und wie diese sich zusammensetzen.

Problembeispiel - vermisste Person

Ihr Ehe-/ Lebenspartner oder eines Ihrer Kinder wird vermisst. Ein Verbrechen kann jedoch weitestgehend ausgeschlossen werden. Ihr Mann bzw. Ihre Frau oder Ihr Kind haben möglicherweise eine Nachricht zurückgelassen?

Vermisst, verschollen, spurlos verschwunden – das Bundeskriminalamt (BKA) erfasst jährlich insgesamt 100.000 Vermisstenanzeigen. 80 Prozent der Vermisstenfälle klären sich innerhalb eines Monats. In vielen Fällen kehren die Vermissten wieder nach Hause zurück, oder werden auch mit Hilfe von Detektiven gefunden; manche wurden jedoch Opfer tödlicher Unfälle oder eines Gewaltverbrechens.

Ungeklärt bleiben circa drei bis vier Prozent aller Vermisstenanzeigen. Doch wie können Personen heutzutage spurlos verschwinden – und aus welchem Grund? „Häufig sind persönliche, familiäre oder finanzielle Probleme die Ursache. Viele sind frustriert von ihrem Leben“, weiß Marcus Lentz, der Geschäftsführer der Detektei Lentz & Co. GmbH. Zurück bleiben verzweifelte Angehörige, denen der Verlust und die Ungewissheit lebenslang zu schaffen macht.

Doch hinter dem freiwilligen Verschwinden von Personen müssen nicht nur Geldprobleme stecken. Viele nutzen eine Flucht schlicht als den bequemsten Weg, ein neues Leben zu beginnen. Wer unglücklich in einer Ehe oder Partnerschaft gefangen ist, möchte ausbrechen; vielleicht gibt es auch bereits einen neuen Partner. Manchen Betroffenen fehlt dann schlicht der Mut, für klare Verhältnisse zu sorgen. „Sie wählen dann die Flucht – aus Angst vor der Konfrontation oder der Reaktion des verlassenen Ehepartners, der vielleicht nicht so einfach aufgeben will oder gar gewalttätig wird. Auch die Furcht, dass die Entscheidung für eine neue Liebe im nächsten Umfeld keine Akzeptanz findet, spielt eine wichtige Rolle“, so die Erfahrung der Ermittlungsexperten der Detektei Lentz. Deshalb lassen die Verschwundenen oft sogar ihre engsten Vertrauten im Unklaren, was sie vorhaben und welches Ziel sie ansteuern. Doch für die Zurückgebliebenen ist die Ungewissheit, was mit der geliebten Person geschehen ist, wie eine Wunde, die niemals heilt.

Hier können unsere erfahrenen Ermittler und Ermittlerinnen zielorientiert helfen!

Unser Vorschlag – Professionelle Suche nach vermissten Personen

Ein speziell ausgebildetes Team unserer Detektive, der über langjährig gewachsene Erfahrung in der Suche nach vermissten Personen verfügen, wird sich Ihrem Anliegen annehmen, sämtliche Möglichkeiten überprüfen und anschließend zeitnah die Suche einleiten. Mithilfe einer speziell von unseren Ermittlungsexperten genutzten, langjährig entwickelten und effektiven Kombination aus Ermittlungs-, Fahndungs-, und Observationsmaßnahmen finden wir in über 90% der Fälle die gesuchten Personen wieder.

Sobald die vermisste Person gefunden ist, werden Sie über deren Aufenthaltsort informiert und können dann selbst bestimmen, ob Sie selbst vor Ort anwesend sein wollen, oder ob – insbesondere bei unerlaubter Kindesentziehung durch den Ex-Partner bzw. bei abgängigen minderjährigen Kindern – sofort die örtliche Polizei durch uns informiert werden soll.

Alternativ besteht die Möglichkeit, dass wir – natürlich nur mit Ihrem Einverständnis – mit der gefundenen Person in Kontakt treten und versuchen die Gründe für deren Untertauchen zu ermitteln, um Sie so besser auf ein erstes Treffen vorzubereiten. Die Person wird hierbei nicht erfahren wer wir sind und dass wir in Ihrem Auftrag handeln!

Dank unseres internationalen Tätigkeitsfeldes und unserer Erfahrung aus weit über 20 Jahrzehnten Ermittlungstätigkeit sind wir bei unseren Einsätzen der Vermisstensuche nicht an Ländergrenzen gebunden: Wir recherchieren, wenn nötig, weltweit.

Nehmen Sie mit uns für Beratung bei Personensuche und Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Bild: telefonnummer_mp

Kostenfrei, werktags durchgehend von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr.
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (69) 509 575 610

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unser Kontaktformular. In diesem Fall wird sich ein langjährig erfahrener Ermittlungsexperte unserer Detektei innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen zurück melden. 

Detektei Lentz Broschüre
Video-beratung

Kundenstimmen
Kundenbewertungen fr Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 466 Meinungen
Das Team wirkte auf mich schon am Telefon sehr kompetent und erfahren. Dieser Eindruck bestätigte sich in der anschließenden Auftragsbearbeitung.
Sylvia M., 40479 Düsseldorf
In einer komplexen arbeits­rechtlichen Aus­ein­ander­setzung mit einem von der Arbeit frei­gestellten Mit­arbeiter der zweiten Führungs­ebene haben wir die Detektei Lentz eingeschaltet. Die Detektive arbeiteten sehr rasch und ergebnis­orientiert, so dass die Angelegenheit letztlich sehr erfolgreich für uns abgeschlossen werden konnte. Wir empfehlen dieses Unter­nehmen gerne weiter!
Dr. Daniel T., München
Ich bin sehr zufrieden mit dem privatrechtlichen Beschattungs­ergebnis und der Art und Weise der Erledigung und kann dieses Unternehmen vorbehaltlos empfehlen.
Merle W., Bergisch-Gladbach

Unsere Detektive sind

IHK Kassel-Marburg Zertifikat ZAD geprüfter Privatermittler
(Personenzertifikat)