Detektei in Nürnberg - Erlenstegen im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Nürnberg - Erlenstegen im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-Nuernberg-Erlenstegen

Verdachtsfall in Nürnberg - Erlenstegen: Die Detektei Lentz® sorgt in Kürze für Klarheit

„Mein Dank an die Detektei Lentz® - eine gute Entscheidung.“

So liest sich eines von vielen Dankschreiben unserer zahlreichen Mandanten, denen wir seit 1995 bei der Lösung ihres Falles helfen konnten. Unsere Mandanten kommen aus ganz Deutschland und speziell auch aus Nürnberg. Über neunzig Prozent von ihnen sind mit unserer Arbeit hochzufrieden. Nachzulesen sind die entsprechenden Referenzen auf unabhängigen Bewertungsportalen oder im Nürnberger Stadtbranchenbuch. Mit unserer ausgewiesenen Erfahrung sind wir Spezialisten für die Aufdeckung von Betrugsfällen und illegalem sowie illoyalem Verhalten. Und zwar sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich. 

Haben Sie einen Verdachtsfall der den Einsatz einer Detektei in Nürnberg – Erlenstegen erfordert?

Sind Sie Zielscheibe unguter Umtriebe und müssen der Sache auf die Spur kommen? Dann rufen Sie uns an. Mit jedem Tag, den Sie ohne Gegenwehr vergehen lassen, belasten Sie sich sonst nur unnötig weiter. Im ersten kostenfreien Beratungsgespräch werden Sie schnell feststellen, dass und wie wir Ihnen weiterhelfen können. Sobald Sie uns einen Auftrag erteilen, sind wir vor Ort für Sie zur Stelle. Unsere Ermittler bringen in meist kürzester Zeit Licht ins Dunkel unklarer Vorgänge. Nach einem Einsatz bekommen Sie von uns umfangreiches und vor allem gerichtsfestes Beweismaterial, mit dem Sie bei Bedarf umgehend und erfolgreich gerichtliche Schritte einleiten können. Auf jeden Fall haben Sie damit Klarheit und wissen, woran Sie sind.

Detektivarbeit betrachten wir als absolute Vertrauenssache. Deshalb arbeiten wir stets mit äußerster Diskretion. Damit Sie vor eventuellen Rufschädigungen sicher sind und gerichtsfeste Beweise in Händen halten können. Unsere Mandanten halten wir während eines Einsatzes stets auf dem neuesten Stand der Ermittlungen. Über das verschlüsselte Online-Portal Lentz Membersclub® können Sie die aktuellen Berichte und Dokumentationen jederzeit und von überall her einsehen.

Bei unserer Arbeit richten wir uns nach höchsten Qualitätsmaßstäben. Deshalb lassen wir uns in einmal jährlich vom TÜV zertifizieren. Damit unterscheiden wir uns von den meisten Detekteien. Außerdem arbeiten wir nur mit festangestellten, voll ausgebildeten Detektiven, die auf verschiedene Fachbereiche spezialisiert sind. Das alles zu fairen und transparenten Konditionen.

Bei uns sind Sie vor versteckten Nebenkosten und unangenehmen Überraschungen sicher. Mit der Detektei Lentz® & Co. GmbH in Nürnberg können Sie nur gewinnen.

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: August 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Nürnberg und in München

Gernot Zehner, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Nürnberg
eMail München
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Gernot Zehner

Gernot Zehner
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 481 Meinungen
KundenstimmeLeider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln
KundenstimmeFreundlich während der Telefon­gespräche, schnelle und kompetente Hilfe in unseren Firmen­belangen. Super Sache mit der WebAkte, dadurch wurde der Kommunikations­fluss optimiert und man konnte dem­ent­sprechend tag­gleich handeln, wenn er­forder­lich. Wir sind sehr zufrieden und sehr dankbar darüber uns für diese Detektei entschieden zu haben, denn hier waren wir in guten Händen.
Dr. Musa D., Düsseldorf
KundenstimmeProfessionell, sehr fachkundig, geschickt, verlässlich, schnell - das sind die Attribute die uns nach drei­maliger, gewerblicher in Anspruch­nahme der Dienste der Detektei Lentz einfallen.
Christian E., Brüssel

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Dieses reale Fallbeispiel vermittelt einen ersten Eindruck von der Vorgehensweise der Detektei Lentz® & Co. GmbH:

Bild: Detektei-Nuernberg-Erlenstegen

Unser Nürnberger Büro der Detektei Lentz® erhielt den Anruf einer Dame, die uns bat, herauszufinden, ob ihr Mann eine Geliebte hatte. Sie holte sich zunächst unsere Zusicherung ein, dass alles äußerst diskret behandelt wird. Immerhin saß ihr Mann als gefragter Architekt in verschiedenen örtlichen Gremien und sie hatte kein Interesse an einer Schädigung ihres tadellosen Rufs.

Als Anlass für ihren Schritt nannte die 49-jährige Heidi P. das vergangene Wochenende, als sie vergeblich versucht hatte, das erloschene Liebesleben wieder in Gang zu bringen. Die Vereinbarung war: nur Zeit füreinander und keine störenden Telefonate. Dennoch konnte ihr Mann es nicht lassen, im unpassenden Augenblick einen Anruf entgegenzunehmen. Das Gespräch würgte er halbherzig ab, die Sache schien ihm peinlich. Auf ihre Nachfragen hin wiegelte er ungeschickt ab. Was verheimlichte er? Schon länger war ihr aufgefallen, dass er während seiner Abwesenheit ihre üblichen kurzen Anrufe öfter nicht mehr annahm. Lange Arbeitszeiten und Geschäftsreisen war sie gewohnt, doch nun war sie argwöhnisch. Ihr Verdacht fiel auf die Sekretärin, die er vor einigen Monaten eingestellt hatte und auffällig häufig lobte, was sonst gar nicht seine Art war.

Eines unserer mobilen Einsatzteams begann eine Woche später mit der Observation in Nürnberg-Erlenstegen vor dem Haus des Ehepaares. Unsere drei Detektive beobachteten, wie der Mann kurz nach 8 Uhr seinen 7er BMW aus der Garage holte und ins Büro fuhr, das wenige Kilometer entfernt lag.

Sie folgten unauffällig und konnten erkennen, wie er sich seiner üblichen Arbeit widmete. Auffallend war nur das freundschaftliche Verhalten seiner attraktiven 27-jährigen Sekretärin gegenüber. Erst gegen Abend verließen die beiden als letzte das Büro. Ein kurzer Wangenkuss zum Abschied. Dann fuhr jeder nach Hause.

Der nächste Tag verlief zunächst ähnlich. Gegen 20 Uhr sahen unsere drei Detektive durch eines der Bürofenster, wie er sich im Büro umkleidete. Raus aus dem Anzug, rein in die sportlich-lässige Freizeitkleidung. Dabei wurde ihm von seiner Sekretärin assistiert. Als sie gemeinsam das Gebäude verließen, rückte sie ihm noch seinen Schal zurecht und wünschte viel Spaß. Wir folgten dem Mann auf seinem Weg in die Innenstadt. Den Informationen seiner Frau zufolge musste er zu einer abendlichen Besprechung.

Der Besprechungsort entpuppte sich als eine Bar. Unsere Detektivin beobachtete die Vorgänge vom Wagen aus. Die beiden anderen, männlichen Detektive unserer Detektei folgten, als Pärchen getarnt, ins Etablissement. Grund: Es handelte sich um einen Schwulen-Club.

Unsere Zielperson wurde dort von einem Mann erwartet, der ihm um den Hals fiel und ihn leidenschaftlich küsste. Wie unsere Ermittlungen ergaben, handelte es sich um den 34jährigen Künstler Michael C. Die beiden verbrachten den Abend gemeinsam und mit eindeutigen Gesten. Gegen Mitternacht fuhr unser Ehemann mit Doppelleben nach Hause. Er nahm Michael C. bis zu dessen Wohnung mit. Die beiden verabschiedeten sich mit inniger Umarmung.

Auf Wunsch von Heide P. setzten unsere drei Detektive die Observation am darauffolgenden Wochenende fort:

Das kommende Wochenende brachte dann letzte Klarheit. Unter dem Vorwand, er müsse nach Bayreuth zu einer Wochenendveranstaltung fahren, verließ der Mann das Haus, traf aber Michael C. in dessen Altstadtwohnung. Dort verbrachten die beiden die Nacht zusammen.

Alles konnte von unseren Ermittlern beobachtet, aufgenommen und dokumentiert werden. Auch, dass die Sekretärin in das intime Geheimnis eingeweiht war. Heide P. war beim Betrachten der Unterlagen fassungslos. Damit hatte sie nicht gerechnet. Die Ehe hielt sie offiziell – aus Image und wirtschaftlichen Gründen - aufrecht, allerdings leben beide seitdem getrennt.

Benötigen Sie diskrete Hilfe? Ein Anruf genügt. Das erste Beratungsgespräch ist unverbindlich und kostenfrei. Die Gratis-Nummer: (0800) 958 42 74. Wir sind in unserer Detektei in Nürnberg Mo.-Fr. von 09-20 Uhr und Sa. von 09-14 Uhr erreichbar.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Nürnberg - Erlenstegen und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.