Detektei in Würzburg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Würzburg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Würzburg

Detektei Würzburg ist das Schlagwort, mit dem Sie unsere Detektei am operativen Einsatzgebiet in Würzburg finden. Wenn Sie eine Detektei in Würzburg zum Einsatz bringen möchten, sprechen Sie uns an!

Ein Einsatz unserer Detektei im Großraum Würzburg ist für die Detektive der Detektei Lentz & Co. GmbH quasi ein Heimspiel: Seit inzwischen fast 25 Jahren ermittelt, recherchiert und dokumentiert unser Detektiv Team regelmäßig vor Ort. Mit unserer breit gefächerten Erfahrung und unserem Stamm aus erstklassig qualifizierten Privat- und Wirtschaftsdetektiven haben Sie bei uns beste Voraussetzungen, dass ihr Fall erfolgreich gelöst wird. Durch die vorzügliche Ortskenntnis und exzellenten Kontakte unserer Detektei in Würzburg ist gewährleistet, dass unsere Ermittlungen zügig und reibungslos verlaufen. Im Bereich privater und gewerblicher Ermittlungen können unseren perfekt eingespielten Observations-Teams daher voll vertrauen.

Unsere Ermittler sind bestens für Ihr Anliegen gerüstet, ganz egal, um was es geht – von A wie Adressermittlung bis Z wie Zeugensuche. Auch auf dem sensiblen Feld familiärer Angelegenheiten sind Sie bei der Detektei Lentz® als Detektei in Würzburg als Einsatzort gut aufgehoben. Zu unseren Einsatzgebieten zählen partnerschaftliche Probleme, Nachweise von eheähnlichen Verhältnissen, Unterhalts-Streitigkeiten und Sorgerechtsfragen.

Überzeugen Sie sich bitte selbst von unseren fair kalkulierten Honoraren. Grundsätzlich gelten bei der Detektei Lentz & Co. GmbH für Sie folgende Qualitätsmerkmale:

  • Keine Subunternehmer, sondern ausschießlich fest angestellte ZAD-geprüfte Detektive (IHK)
  • dadurch perfekt als Team aufeinander eingespielte mobile Einsatzgruppen, die professionelle Ergebnisse garantieren
  • Keine versteckten Nebenkosten, keine Extra-Kosten für Beweismittel
  • Tägliche Online-Übermittlung der aktuellen Fortschritte unseres Einsatzes
  • Berichte, Fotos, Videos + Zeugenaussagen der eingesetzten Detektive stets kostenfrei

Das auf dieser Seite weiter unten nachzulesende, aktuelle Einsatz-Beispiel aus Kitzingen soll Ihnen helfen, ein besseres Gefühl für die Qualität und Methoden unserer Arbeit als Detektei in Würzburg und Umland zu gewinnen.

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: August 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Nürnberg ...

Gernot Zehner, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Nürnberg
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Gernot Zehner

Gernot Zehner
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch

... und in Darmstadt

Katharina Ewert, Marcus Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Darmstadt
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Katharina Ewert

Katharina Ewert
Marcus Lentz

Marcus Lentz

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Fallbeispiel unserer Detektei in Würzburg im Einsatzgebiet

Bild: Detektei-in-Wuerzburg-im-operativen-Einsatz

Der 38-jährige Geologe Phillip M. war mit seinem Latein am Ende: Seine Ex-Freundin, die deutlich jüngere 22-jährige Martina F. blockierte seit etwa drei Monaten den Kontakt zwischen ihm und der gemeinsamen dreijährigen Tochter Frida. Die beiden hatten sich vor etwa einem Jahr getrennt und hatten das gemeinsame Sorgerecht für das Kind. Vereinbart war, dass das Mädchen jede Woche zwei Tage bei ihrem Vater verbringen sollte.

Doch nun führte Martina F. ständig neue Gründe an, warum Phillip M. das Kind nicht abholen konnte. Mal hieß es, die Dreijährige habe sich eine Grippe eingefangen und liege krank im Bett, mal mussten die beiden angeblich aus familiären Gründen für einige Tage zu Verwandten reisen. Es fiel dem Kindsvater mit jeder Absage schwerer, seiner Ex-Freundin noch Glauben zu schenken. Er ging davon aus, dass ihre Gründe nur vorgeschoben waren. Denn M. wusste, dass die Kindsmutter seit wenigen Monaten einen neuen Partner hatte. Daher lag seine Vermutung nahe, dass sie ihn aus dem gemeinsamen Leben zu drängen versuchte.

Doch damit wollte sich der junge Vater nicht abfinden. Daher rief er bei der Detektei Lentz® & Co. GmbH als vor Ort regelmäßig tätige Detektei für Würzburg an. Er ließ sich zunächst sich von unseren Experten in unserer Hauptniederlassung umfassend telefonisch beraten, welches Vorgehen in einem solchen Fall sinnvoll wäre. Man vereinbarte bei der nächsten Absage zunächst eine Observation von Mutter und Kind. Die Formalitäten wurden zügig per Mail und Telefax abgewickelt.

Der Anlass für die Einschaltung unserer Detektei in Würzburg als Einsatzort ergab sich prompt: Bei nächster Gelegenheit hatte Martina F.  behauptet, die Kleine liege mit einer schweren Magenverstimmung im Bett. Unser mobiles Observations-Team fuhr unverzüglich mit einem verdeckten Einsatz-Bus an den Wohnort von Kindsmutter und Kind. Schon kurze Zeit später stellte sich zweifelsfrei heraus, dass die Frau nicht die Wahrheit gesagt hatte: Morgens um neun kamen die beiden aus dem Haus. Dann fuhren sie rund drei Kilometer mit dem Auto zur der Kindertagesstätte, in der das Mädchen angemeldet war.

Die junge Mutter brachte ihre Tochter in das Gebäude und kam nach wenigen Minuten alleine wieder heraus. Danach fuhr sie zu ihrer Arbeitsstelle. Die Ermittler beobachteten, wie Frida mit den anderen Kindern auf dem Spielplatz des Kita-Geländes herumtobte. Es gab nicht den geringsten Grund für die Annahme, dass das Mädchen krank sei – im Gegenteil. Das Kind machte einen fröhlichen und putzmunteren Eindruck.

Am Nachmittag gegen 15 Uhr holte die Kindsmutter Frida wieder aus der Kita ab. Danach fuhren die beiden zum frühkindlichen Schwimmunterricht ins Schwimmbad nach Gerbrunn. Dort verbrachten sie zwei Stunden, ehe sie sich wieder auf den Heimweg machten.

Die Detektive hatten den Tagesablauf von Mutter und Kind genauestens dokumentiert und visuelle Beweismittel gesichert. Somit verfügte unser Mandant über die nötigen Belege, um das zweifelhafte Vorgehen der Mutter vor Gericht nachweisen zu können. Der neu aufgenommene Sorgerechts-Prozess ist derzeit noch nicht abgeschlossen. Es besteht angesichts der vorliegenden Dokumentation jedoch kein Zweifel, dass der Vater sich mit seiner Forderung durchsetzen wird.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir stellen Ihnen gern im Einzelnen vor, welche Leistungen die Detektei Lentz® Ihnen bieten kann – sowohl im Privaten als auch, um Ihre Interessen als Arbeitgeber oder Unternehmer zu verteidigen. Unsere Servicenummer: (0800) 88 333 11. Täglich Montag bis Samstag 9 bis 20 Uhr sind wir gerne für Sie da. Wie freuen uns auf Ihren Anruf.

Speziell seit Anfang 2009 verfügt die Lentz Gruppe® für Würzburg über ein "Spezialteam Lauschabwehr" des Tochterunternehmens Ultima Ratio GmbH, welches ebenfalls nach den strengen Qualitätsrichtlinien der DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ arbeitet und dessen Arbeitsweise deswegen ebenfalls vom TÜV überprüft und zertifiziert wurde! Nähere Informationen dazu, finden Sie auf unserem großen Portal zum Thema Lauschabwehr | Abhörschutz gleich hier.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Würzburg und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Würzburg auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg
KundenstimmeBeobachtung bei Unterhalts­streitigkeiten: Bin sehr zufrieden, mit der sehr kompetenten Beratung und Bedienung von Anfang an bis zum Schluß. Sehr zu empfehlen. Ins­be­sondere die stichhaltigen und auf den Punkt gebrachten Berichte lobten auch meine Anwälte.
Wolf-Peter H., Köln
KundenstimmeSehr kompetent, zuverlässig und zielorientiert. Positiv auch, dass der Ansprech­partner ständig online erreichbar und über den aktuellen Sach­stand informiert war.
Dorothee S., Waiblingen