Detektive als Zeuge vor Gericht: Kölner Gerichte vertrauen uns als glaubwürdige Zeugen

Detektive als Zeuge vor Gericht: Kölner Gerichte vertrauen uns als glaubwürdige Zeugen
Bild: Detektiv-Koeln-als-Zeuge

Kölner Gerichte laden Detektive unserer Detektei in Köln regelmäßig als glaubwürdige Zeugen

In der Regel werden Detektive mit Ermittlungen beauftragt, wenn Beweisnotstand herrscht. Um einen bestimmten Verdacht zu bestätigen oder eine falsche Anschuldigung vor Gericht widerlegen zu können, benötigen unsere Mandanten gerichtsverwertbare Beweise. Dazu fertigen die Ermittler unserer Detektei in Köln schriftliche Tätigkeitsberichte an, die minutiös und umfassend die einzelnen Ermittlungsschritte festhalten. Bevor unsere Detektive ihre Berichte an Mandanten herausgeben, werden diese immer von den Justiziaren der Kölner Niederlassung der Lentz Gruppe® auf ihre gerichtliche Verwertbarkeit geprüft. So können wir garantieren, dass die Berichte zum einen verständlich und klar formuliert zum anderen widerspruchsfrei und lückenlos sind. Zweifel oder Rückfragen dürfen sich nicht ergeben.

Sollten diese vor den Kölner Gerichten dennoch nicht als Beweis ausreichen, können die qualifizierten Zeugenaussagen unserer Detektive die Untersuchungsergebnisse glaubwürdig untermauern.

Unsere professionellen Detektive haben unter anderem als Zeugen vor dem

  • Amtsgericht Köln
  • Landgericht Köln
  • Oberlandesgericht Köln
  • Sozialgericht Köln
  • Arbeitsgericht Köln
  • Verwaltungsgericht Köln
  • Landesarbeitsgericht Köln

ausgesagt und sind somit gerichtserfahren und hochgradig glaubwürdig.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: Juni 2020)
 
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeWir bedanken uns für ihre hohe Einsatz­bereitschaft, die letztlich zum Erfolg in unserer Sache geführt hat und können Sie guten Gewissens weiter empfehlen. Viele Grüße
Ilona C. , Bad Bramstedt
KundenstimmeArbeitnehmerbeobachtung, wegen vorgetäuschter Krankheit: Von der Terminvereinbarung, den Reaktionszeiten bis zum Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Sehr professionelle und ergebnisorientierte Arbeit.
Bernd H., Konstanz
KundenstimmeIch bin sehr zufrieden mit dem privatrechtlichen Beschattungs­ergebnis und der Art und Weise der Erledigung und kann dieses Unternehmen vorbehaltlos empfehlen.
Merle W., Bergisch-Gladbach

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Glaubwürdig, gerichtserfahren, selbstsicher und wahrheitstreu

Bild: Detektiv-Koeln-Zeuge

Aufgrund der professionellen Ermittlungen unserer fest angestellten und gut ausgebildeten (2-jährige Ausbildung, inklusive IHK-Prüfung) Detektive, reichen die schriftlich verfassten minutiösen Tätigkeitsberichte als Beweis vor Gericht zumeist aus. Sollte ein Richter zusätzlich eine persönliche Schilderung der Ermittlungen wünschen, werden unsere Detektive bei Zivilprozessen in Köln als Zeugen geladen - vergleichbar mit einem Polizisten, der bei einem Strafprozess aussagt. Hierbei kann es sich um den Nachweis eines Lohnfortzahlungsbetrugs in einem angeblichen Krankheitsfall handeln, die Aufdeckung einer vertuschten eheähnlichen Lebensgemeinschaft oder der Überführung eines Schwarzarbeiters. Wichtig ist, dass unsere Detektive grundsätzlich kein persönliches Interesse am Ausgang des Prozesses haben. Bei der Zeugenaussage geben sie vorurteilsfrei Ihre eigenen Wahrnehmungen wieder, ohne diese zu werten.

Daher gelten unsere qualifizierten Detektive an den Kölner Gerichten als unbefangen und ihre Aussagen zum Teil sogar glaubwürdiger als Beweisfotos. Bilder sind für viele Richter nur eingeschränkt als Beweis verwertbar, weil sie entweder die Persönlichkeitsrechte von den abgelichteten Personen laut §22 Kunsturheberrechtsgesetz verletzen können, oder nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Bilder mithilfe bildbearbeitender Software (wie z. B. Photoshop) manipuliert sein könnten. Im Einzelfall kann dann die Zeugenaussage einer unserer Kölner Detektive entscheidend sein.

Detektive sind glaubhafte Zeugen

Bestimmte Berufsgruppen, wie Ärzte, Priester, Steuerberater und Rechtsanwälte haben vor Gericht ein Aussageverweigerungsrecht, Detektive nicht. Sie müssen der richterlichen Ladung Folge leisten und aussagen. Sie haben die gleichen Rechte und Pflichten ("Jedermannsrechte"), wie andere Bürger auch. Zu ihren staatsbürgerlichen Pflichten gehört das pünktliche Erscheinen vor Gericht genauso wie eine umfassende und wahrheitsgemäße Aussage. Alle Detektive, die für die Lentz Gruppe® beziehungsweise für die Niederlassung der Detektei Lentz® in Köln arbeiten, stehen bei uns in einem festen Arbeitsverhältnis, sie sind ZAD geprüft (IHK) und haben eine professionelle, zweijährige Ausbildung zum Privatermittler absolviert. Basierend auf langjähriger Erfahrung kennen sich mit allen gerichtlichen Verfahrensweisen bestens aus. Sie wissen genau, was einen glaubwürdigen Zeugen vor Gericht ausmacht, und fertigen zudem bei jeder Ermittlung einen schriftlichen, minutiös strukturierten Tätigkeitsbericht an, der vor Gericht Bestand hat.

Was die Glaubwürdigkeit von einem Detektiv als Zeuge untermauert

Bild: Detektiv-Zeugenaussage

Unsere topausgebildeten Detektive besitzen ein perfekt trainiertes Erinnerungsvermögen und können dem Richter auf seine Nachfrage daher die jeweiligen Sachverhalte auch in eigenen Worten darlegen. Die professionellen Ermittler unserer Kölner Detektei werden als Zeugen vor Gericht niemals gegen die Interessen der Auftraggeber aussagen, wobei jedoch auch keiner der Detektive eine unter Strafe stehende Falschaussage tätigen wird. Denn auch Detektive, die als Zeugen geladen sind, müssen Ihre Eindrücke wahrheitsgemäß schildern, ohne dass sie dabei Details hinzufügen oder weglassen. Sie können lediglich einen Sachverhalt diplomatisch umschreiben, indem sie sich bei manchen Beobachtungen kein persönliches Urteil erlauben zugestehen wollen.

Interessenkonflikt ausgeschlossen

Da Interessenkonflikte vor Gericht immer unerwünscht sind, lassen wir es gar nicht so weit kommen. Die Detektive arbeiten in unserer Niederlassung der Detektei Lentz® Köln alle in Festanstellung und haben somit keinerlei finanzielle Interessen am Ausgang eines Mandantenprozesses. Somit kann kein Richter unterstellen, dass einer unserer Detektive aus Köln von einem Mandanten bezahlt würde, um die Wahrheitsfindung vor Gericht in seinem Sinne zu beeinflussen.

Fallen bei einer Zeugenaussage von einem Detektiv Kosten an?

Detektive werden vor Gericht nicht nur als Zeuge bei der Aussage behandelt wie jeder andere Zeuge auch, sondern auch bei der Zeugenentschädigung. Der gesetzlich geregelte Verdienstausfall wird von der Gerichtskasse getragen und nicht von den Mandanten der Lentz Gruppe®

Bild: Koelner-Detektive-als-Zeugen-vor-Gericht