Detektei in Neuss im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Neuss im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Neuss

Privat- und Wirtschaftsdetektive der Detektei Lentz für Sie im Einsatz in Neuss und Umgebung

Die Detektei Lentz® verhilft Ihnen zu Ihrem Recht. Gleich welcher Verdacht Sie auch umtreibt – sobald Sie das Gefühl haben, als Unternehmer oder privat hintergangen oder belogen und betrogen zu werden, sind wir die Kompetenzschmiede, die Ihnen zu ihrem Recht verhilft. Ein telefonisches Erstberatungsgespräch mit unserer Detektei ist stets kostenfrei für Sie. Sie können also nur gewinnen, während Zögern und Abwarten Ihren Schaden in der Regel noch vergrößert. Wir überzeugen mit unseren einzigartigen Leistungen, wie:

  • erste Detektei in Deutschland mit TÜV Zertifizierung nach DIN SPEC 33452
  • keine unerwarteten Zusatzkosten für angefertigtes Beweismaterial oder Zeugenaussagen unserer Detektive vor Gericht
  • tägliche Berichterstattung für unsere Mandanten über den Lentz Membersclub®
  • ausschließlich festangestellte und ZAD geprüfte Privatermittler kommen zum Einsatz
  • keine Kosten für An- und Abfahrt unserer Detektive zum Einsatzort

Warum Sie Hilfe von einer professionellen Detektei holen sollten

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Wer gegen eine Person vorgehen will, die betrügt und Schaden verursacht, kann dies letztlich nur mit legalen und gerichtsverwertbaren Mitteln tun. Das betrifft Unternehmen, die einem vertragsbrüchigen und betrügerischen Mitarbeiter kündigen wollen, ebenso wie die geschiedene Mutter, die verweigerte Unterhaltszahlungen einklagen will. Wer vor Gericht zieht, braucht aber Beweise. Und wenn ein Gegner einigermaßen vorsichtig agiert, sind die meist nur schwer zu beschaffen. Spätestens an diesem Punkt ist der Einsatz professioneller Detektive unumgänglich. Hier kommen wir ins Spiel als Detektei. In Neuss haben wir Erfahrungswerte aus einer fast zwanzig jährigen detektivischen Tätigkeit vorzuweisen. Erfahrungswerte, an denen wir Sie als Mandanten unserer Detektei teilhaben lassen.

Wir beschaffen Ihnen alle Beweise, die Sie für eine erfolgreiche Durchsetzung Ihres Rechts brauchen. Dazu können Sie auf den Einsatz von professionellen, fest angestellten Detektiven setzen, die diskret und mit viel Erfahrung für Sie arbeiten – Aushilfen und Subunternehmer beschäftigen wir grundsätzlich nicht. Denn wir setzen auf Qualität, Diskretion und Nachhaltigkeit in jeder Beziehung. Somit können wir auch garantieren, dass Ihre vertraulichen Informationen bei uns in den allerbesten Händen sind und niemals unser Haus verlassen. Dies wäre beispielsweise beim Einsatz von Subunternehmern der Fall.

Die Einsatzgebiete unserer Wirtschaftsdetektive in Neuss sind vielseitig

Unsere diskrete, schnelle und erfolgreiche Ermittlungsarbeit wird selbst von großen, international agierenden Unternehmen schon seit langen Jahren sehr geschätzt, wie auch die Vielzahl von positiven Bewertungen unserer Detektei, die öffentlich im Internet über uns verfügbar sind, eindrucksvoll belegen.

Hier geht es meist um äußerst sensible Fälle. Gerade in Sachen Wirtschaftskriminalität zeigt sich, dass wir mit unserem hohen Qualitätsstandard und kreativer Mandatsführung und Auftragsbearbeitung selbst professionellen Betrügern weit überlegen sind. Unsere Detektive kommen auch den raffiniertesten und hinterhältigsten Methoden auf die Spur, denn wir arbeiten mit modernster Technik. Zudem haben wir über lange Jahre gewachsenes Wissen aus zahlreichen, erfolgreich bearbeiteten, Fällen wie:

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Düsseldorf und in Köln

Kristijan Lukacic, Frances R. Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Düsseldorf
eMail Köln
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Kristijan Lukacic

Kristijan Lukacic
Frances R. Lentz

Frances R. Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeDas Team wirkte auf mich schon am Telefon sehr kompetent und erfahren. Dieser Eindruck bestätigte sich in der anschließenden Auftragsbearbeitung.
Sylvia M., 40479 Düsseldorf
KundenstimmePrädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel
KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Beispiel aus dem Einsatzalltag unserer Detektei in Neuss

Bild: Detektei-Neuss

Ein großes, international renommiertes Werbeunternehmen mit Sitz in Neuss meldete sich bei der Detektei Lentz®: Es ging darum, in aller Diskretion einen unangenehmen und sensiblen Sachverhalt aufzuklären. Das Werbeunternehmen hatte in den letzten beiden Jahren zum wiederholten Mal die Erfahrung gemacht, dass namhafte Auftraggeber kurz vor Vertragsschluss zurückgezogen hatten und in drei Fällen ein Mitbewerber aus dem Wiener Raum mit sehr ähnlichen Entwürfen das Rennen um ein prestigeträchtiges Projekt gemacht hatten. Wenn der Inhaber und sein vor zwei Jahren als Partner berufener Kompagnon richtig lagen mit ihrem Verdacht, beschäftigten sie in ihrem 55 Mann starken Team einen „Maulwurf“, der Konditionen und Entwürfe an mächtige Mitbewerber verkaufte. Die Spezialisten der Detektei Lentz® sollten diesem Verdacht möglichst diskret und unauffällig auf den Grund gehen.

Zunächst einmal musste der Kreis der Verdächtigen durch auftragsbegleitende Ermittlungen im Vorfeld eingegrenzt werden. Denn von 55 Mitarbeitern, kamen – theoretisch – immer noch rund 30 in Frage, die in allen Fällen Zugang zu den Unterlagen gehabt hätten. 30 Mitarbeiter zu observieren, würde jedoch jeden vernünftigen, finanziellen Rahmen sprengen.

Die finanzielle Lage der rund 30 in Frage kommenden Mitarbeiter, ihre Familienverhältnisse, Lebensstil und vieles mehr wurden in den folgenden zwei Wochen höchst sorgfältig unter die Lupe genommen. Dabei ergaben sich konkrete Verdachtsmomente für mehrere Personen, allen voran für einen jungen Nachwuchs-Werbekaufmann, der erst seit Kurzem im Unternehmen beschäftigt war und den enorme Schulden aus einer geplatzten Hausfinanzierung wegen seiner Scheidung drückten. Daneben geriet aber auch eine ältere Kollegin in den Fokus der Ermittler. Diese war seit den Anfangstagen des Werbeunternehmens dort beschäftigt und hatte viel Zeit und Engagement für seine Entwicklung und seinen Erfolg aufgebracht. In den letzten Jahren schienen ihre Energien allerdings verbraucht, sie war häufig krank und fehlte im vergangenen Jahr sogar für mehrere Monate am Stück. Auffallend war jedoch, dass Heike K. sich in letzter Zeit offensichtlich mit einigen sehr teuren Anschaffungen, wie einem neuen Mini-Cooper S und einer auffälligen Damen-Rolex versucht hatte zu trösten.

Sechs unserer Detektive teilten sich in zwei mobile Observationsgruppen, à drei Detektive auf und nahmen sodann die Beobachtung der beiden Hauptverdächtigen an deren jeweiligem Wohnsitz in Neuss und Krefeld auf und stellten nach rund zwei Wochen fest, dass zumindest dem jungen Werbekaufmann nichts nachzuweisen war: Er ging gewissenhaft seiner Arbeit nach und zeigte in seinem Verhalten keinerlei Unregelmäßigkeiten.

Anders dagegen Heike K.: Durch ihre häufigen Fehlzeiten war sie dazu übergegangen, auch sensible Daten auf eine leistungsfähige, externe Festplatte zu speichern und diese mit nach Hause zu nehmen. Dort hatte sie auch einen Firmenrechner, auf dem sie notfalls auch aus dem Homeoffice arbeiten konnte. Die Beobachtung ergab, dass Heike K. im Observationsverlauf am siebten Abend am Flughafen von Düsseldorf mit einem Mann traf. Dieser konnte schnell als Peter U., einem der Geschäftsführer einer der größten Werbeagenturen Europas aus Wien identifiziert werden. Wie unsere Detektive dokumentieren konnten, nutzte er die von Heike K. mitgebrachte Festplatte beim Abendessen in einem guten Restaurant an seinem Laptop intensiv und verschaffte sich so einen Überblick über die aktuellen Entwürfe, Angebote, Preise und alles weitere des Mandanten unserer Detektei.

Weitere auftragsbegleitende Ermittlungen die Person von Heike K. betreffend ergaben zudem, dass Heike K. selbst einmal im Monat nach Wien reiste; dem Firmensitz des Mitbewerbers und dort meist von Samstag bis Sonntag blieb. Heike K. und Peter U. standen seit mindestens zwei Jahren in regelmäßigem, persönlichem Kontakt. Dieser Zeitraum deckte sich mit den rückläufigen Umsatzzahlen exakt.

Den drei noch im Einsatz befindlichen Detektiven unserer Detektei gelang es somit, umfassendes Beweismaterial für den Geheimnisverrat und die Betriebsspionage der langjährigen Mitarbeiterin zusammenzutragen. Die beiden Partner waren schlichtweg fassungslos, als sie die täglich online zur Verfügung gestellten Unterlagen unserer Detektei nach diesem Einsatztag studierten. Sie lieferten dem Auftraggeber sämtliche Informationen über die einzelnen Vorgänge und beteiligten Personen. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit reagierten die beiden Werbekaufleute besonnen und konfrontierten Heike K. in einem persönlichen Gespräch, im Beisein des Firmenanwalts, mit den Beweisen gegen sie. Die Werbefachfrau und Designerin brach sofort weinend zusammen und gestand, dass sie – frustriert, trotz ihres Einsatzes nicht selbst Partnerin geworden zu sein – irgendwann beschlossen hatte, das Unternehmen zu verlassen und bewarb sich in Wien. Dort hatte man ihr das Angebot gemacht, für die Konkurrenz zu spionieren.

Für die Mandanten unserer Detektei in Neuss war unsere Ermittlungsarbeit von essentieller Bedeutung und vermied einen internationalen Reputationsverlust. Der Vorgang wurde aus eben diesen Gründen auch mit der Konkurrenz aus Wien absolut diskret und „geräuschlos“ und ohne Öffentlichkeitswirkung einvernehmlich und nachhaltig.

Auch der Weggang von Heike K. erfolgte still und leise, ohne Abfindung und ohne ein böses Wort.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Neuss und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.