Detektei in Ansbach im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Ansbach im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Ansbach

Observieren, dokumentieren, Beweise schaffen - Die Detektei Lentz® deckt Fälle als Detektei in Ansbach auf

„Werde ich hintergangen?“ Geht mein Ehepartner fremd?“ Diese Fragen können wir, die Detektei Lentz®, für Sie beantworten. Wir klären alle Fälle in Sachen Vertrauens- und Rechtsbruch sowie Betrug rasch und erfolgreich auf. Wenn Gegner unerkennbar mit List und Tücke Schaden verursachen oder durch Tricksereien ungerechtfertigt Leistungen erschleichen, helfen nur professionelle Spezialisten weiter.

Das gilt selbstverständlich auch für den Bereich der Mitarbeiterbeobachtung. Auch hier ist die Detektei Lentz® seit zwei Jahrzehnten anerkannt und geschätzt von vielen Firmenchefs in Ansbach und der ganzen Ansbacher Umgebung. 

Observieren, dokumentieren, Beweise erbringen, das ist seit 1995 unsere tägliche, erfolgreiche Arbeit. Seitdem haben wir zahllose Fälle auch im Raum Ansbach und auch weit darüber hinaus aufgeklärt und unseren Mandanten gerichtsfestes Beweismaterial geliefert, mit dem sie erfolgreich gegen ihre Gegner vorgehen konnten.

Wir arbeiten als Detektei absolut diskret und hochprofessionell. Alle unsere Mitarbeiter sind qualifizierte ZAD geprüfte Detektive und jedem noch so listigen Gegner überlegen. Absolute Diskretion vom ersten Kontakt an ist selbstverständlich. Das sind wir Ihnen und unserem exzellenten Ruf schuldig. Wir sind bundesweit vertreten und als Detektei stets vor Ort bei Bedarf präsent, auch in Ansbach. Verhältnismäßig kurze Vorlaufzeiten sind für unsere Detektei Ansbach selbstverständlich. 

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: August 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Nürnberg ...

Gernot Zehner, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Nürnberg
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Gernot Zehner

Gernot Zehner
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch

... und in Stuttgart

Marcus Lentz, Gernot Zehner und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Stuttgart
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Marcus Lentz

Marcus Lentz
Gernot Zehner

Gernot Zehner

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Wie wir vorgehen, zeigt folgendes reale Fallbeispiel unserer Detektei aus Ansbach:

Bild: Detektiv-Ansbach

Vor geraumer Zeit rief uns eine 51jährige Mandantin aus Ansbach an. Sie war aufgebracht, denn sie hatte den Verdacht, dass ihr Ehemann, ein Architekt, es mit der Treue nicht mehr genau nahm. Mehr konnte sie nicht sagen. Sie hatte ein ungutes Gefühl, da er schon seit einiger Zeit emotional nicht mehr zugänglich war. Eine Verdachtsperson für die eheliche Untreue konnte sie auch nicht nennen. 

Der Mann, Dieter M., 55 Jahre, hatte anlässlich einer Geschäftsreise einen Aufenthalt in einem Hotel in Leipzig geplant. Am übernächsten Tag warteten unsere Detektive bereits vor seinem Haus. Als er mit seinem Gepäck in seinen Wagen stieg, und zunächst Richtung Leipzig fuhr, heftete sich unser Team unbemerkt an seine Fersen. Die Fahrt ging jedoch an Leipzig vorbei, immer weiter in Richtung der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin.

In Berlin angekommen, ging es mitten durch die Stadt: Ziel ein bekanntes Luxus-Hotel in Berlin-Mitte. Die Detektive blieben Dieter M. auf den Fersen und konnten auch in der Lobbyhalle völlig unbemerkt in seiner Nähe bleiben. Dort nahm er die Zimmerschlüssel entgegen. Zur Überraschung handelte es sich nicht um irgendein Zimmer, sondern um eine Suite im obersten Stock.

Er ging nach oben, wo sein Gepäck bereits für ihn hochgebracht wurde. Kurz darauf erschien er wieder im Eingangsbereich und bestellte einen Kaffee. Plötzlich ging eine wesentlich jüngere Dame auf ihn zu – attraktiv, Mitte dreißig. Die beiden gingen auffallend vertraut und innig miteinander um. Dieter M. griff zwischendurch zu seinem Handy und wechselte für ein einige Minuten ein paar beschwichtigende Worte mit seiner Frau, unserer Mandantin. Damit wollte er sie wohl beruhigen. Danach wandte er sich wieder seiner Partnerin zu. Sie unterhielten sich eine Weile und verschwanden danach in der gemieteten Suite.

Unseren Detektiven gelang es, das erotische Treiben der beiden auch visuell zu dokumentieren. Am nächsten Morgen kam der Architekt wieder zum Vorschein. Diesmal alleine. Er verließ das Hotel in Richtung Friedrichstraße, wo er bis zum späten Nachmittag in der Tat Kundenbesprechung hatte. Als er das Bürogebäude wieder verließ, kam ihm auch schon seine Geliebte entgegen. Die Begrüßung erfolgte abermals mit einer innigen Umarmung und Kuss auf den Mund.

Die beiden machten noch einen Einkaufsbummel im nebenangelegenen Kaufhaus Lafayette, gönnten sich anschließend einen Restaurantaufenthalt und kehrten dann wieder in ihre Suite zurück. Dort spielte sich auch die nächste Nacht auf die gleiche Weise ab, wie tags zuvor.

Alle Vorgänge konnten von unseren Detektiven lückenlos und detailliert und mit Angaben zur Person ermitteln und dokumentieren. Unsere Auftraggeberin war bestürzt, reagierte aber besonnen. Endlich hatte sie zumindest die Bestätigung für ihren Verdacht. Nach seiner Rückkehr konfrontierte sie ihren Ehemann in einem längeren Gespräch mit den neuen Erkenntnissen und vereinbarte eine gütliche Trennung, da der Schmerz über die Untreue nach über 25 Ehejahren zu tief saß, um einfach zu verziehen und zu vergessen. 

Quälen auch Sie sich mit der Unsicherheit, ob sie vielleicht betrogen werden – oder haben den konkreten Verdacht, dass jemand ein übles Spiel mit Ihnen spielt? Ob privat oder im geschäftlichen Umfeld:
Wir beantworten Ihre Fragen gerne in einem unverbindlichen und kostenlosen und auf Wunsch sogar anonymen ersten Informationsgespräch. Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09-20 Uhr und Sa. von 09-14 Uhr unter der Gratis-Rufnummer (0800) 88 333 11.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Ansbach und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Ansbach auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeDie Fachkompetenz hier ist sehr gut. Wir wurden zügig und absolut zu unserer Zufriedenheit vertreten. Vielen Dank für Ihren Einsatz!
Geschäftsführer, Peter L., Heilbronn
KundenstimmeIch bin sehr zufrieden und fühlte mich gut aufgehoben und fair behandelt
Volker R., Heppenheim