Detektei in Ottobrunn im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Ottobrunn im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektiv in Ottobrunn

Detektive ermitteln in Ottobrunn bei München im Nachweis von Arbeitszeitbetrug

Zweifeln Sie an der Loyalität Ihrer Außendienstmitarbeiter? 

Für jede Firma, ob kleines oder mittelständisches Unternehmen, wie auch Konzerne, sind die Mitarbeiter das A und O für den Erfolg. Ein vertrautes und engagiertes Team bildet die Basis. Bringt ein Mitarbeiter nicht zu 100 Prozent seine Arbeitsleistung ein, so kann dies für kleine und mittelständische Unternehmen bereits nach kürzester Zeit zu existenziellen Problemen führen.

Wer eine enge Bindung zu seinem Team hat wird vermutlich schnell erkennen, dass etwas schief läuft. Doch vor allem in großen Betrieben bleiben Außendienstmitarbeiter, die nicht nach Vorschrift arbeiten, lange durch die Anonymität gedeckt. Ist das Vertrauensverhältnis jedoch gestört, handeln Sie schnell um

1. Ihrem Mitarbeiter wieder vertrauen zu können
2. Nachahmer im Team zu vermeiden
3. Unternehmerische Entscheidungen treffen zu können.

Vertrauen Sie im begründeten Fall von Arbeitszeitbetrug auf unsere erfahrene Detektei.

Wir wissen, was zu tun ist. Die enge Zusammenarbeit ihren Anwälten, die Einhaltung von arbeitsrechtlichen Vorgaben in der investigativen Beweisbeschaffung und natürlich die Einhaltung des Gesetzes im Allgemeinen haben bei der Detektei Lentz® oberste Priorität. Die von unseren Detektiv Teams erworbenen Beweismittel sind jederzeit vor Gericht verwertbar. So stehen Sie im Falle eines Rechtsstreits mit Ihrem Angestellten immer auf der sicheren Seite.

Als Unternehmer oder leitender Angestellter wissen Sie, wie wichtig Qualität und Vertrauen sind. Zwei Bausteine, die elementar für unsere Detektiv Arbeit stehen. Die Einhaltung des TÜV zertifiziert nach DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ ist nur durch konsequente Weiterbildung unserer ZAD-ausgebildeten Detektive, durch Spezialisierung und die Einhaltung der Qualitätsrichtlinien möglich.

Profitieren auch Sie von unserer zielorientierten Vorgehensweise und vertrauen Sie uns Ihr Anliegen an. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: 

  • Die Detektei Lentz® arbeitet nach international anerkannten Qualitätsstandards
  • Jährliche Auditierung durch den TÜV Pfalz
  • Kompetente Beratung und Betreuung durch eigene Niederlassungen in Deutschland
  • geprüfte Detektive (ZAD), bzw. künftig ZAD geprüfte Privatermittler (IHK)
  • keine Subunternehmer, keine ungelernten Detektive, keine Aushilfen
  • genügend Manpower, um auch komplexe Aufträge effizient abwickeln zu können
  • Einsatz von Spezial Equipment nach gesetzlichen Vorgaben des Landes

Mehr als 95% unserer Kunden aus dem wirtschaftlichen und privaten Bereich würden uns uneingeschränkt weiterempfehlen. Ein Beleg für unsere erfolgreiche Detektiv Arbeit seit zwei Jahrzehnten, den wir mit Stolz nennen dürfen. Ein aktueller Fall in Ottobrunn bei München zeigt unsere professionelle Vorgehensweise auf:

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in München und in Nürnberg

Tamara Fenzl, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail München
eMail Nürnberg
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Tamara Fenzl

Tamara Fenzl
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeGute, individuali­sierte Beratung. Hat mir wirklich weiter geholfen in meiner Sache. Jederzeit weiter­zu­empfehlen. Be­arbeitungs­zeit etwas länger als zunächst geschätzt.
Silke N., Hannover
KundenstimmeMeine Scheidung ist inzwischen abgeschlossen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, hier noch eine entsprechende Bewertung abgeben. Durch die Recherche im Internet, bin ich auf die Lentz Detektei aufmerksam geworden. Durch die durchweg positiven Bewertungen habe ich mich für diese Detektei entschieden, um meiner damals getrennt lebenden Frau sowohl das Eheähnliche Verhältnis als auch die Schwarzarbeit nachzuweisen und wurde auch nicht enttäuscht. Es war konstruktive, positive und stets angenehme Atmosphäre, ein tolles Team und vor allem sehe ich in der Lentz Detektei eine sehr hohe Kompetenz. Ich bin mit allem zufrieden.)
Bernd-Rüdiger L., Bremen
KundenstimmeWir bedanken uns für ihre hohe Einsatz­bereitschaft, die letztlich zum Erfolg in unserer Sache geführt hat und können Sie guten Gewissens weiter empfehlen. Viele Grüße
Ilona C. , Bad Bramstedt

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Ottobrunn: Verdacht auf Arbeitszeitbetrug – die Detektei Lentz® ermittelt im Kundenauftrag

Bild: Detektei-Ottobrunn

Frau Marianne L. Personalleiterin eines großen Dienstleistungskonzerns rief unseren Mandantenbetreuer Herr Rainer Köhler in der Niederlassung in München an. Sie schilderte uns in einer Telefonkonferenz, gemeinsam mit einem Mitglied des Betriebsrats, Frau Nina T., Ihren begründeten Verdacht der Arbeitszeitmanipulation. Über den Außendienstmitarbeiter Hans J., der als Werbeberater die Agenturen vor Ort betreut, häuften sich in letzter Zeit die Beschwerden. Termine mit ihm konnten nur im Vorlauf von vier Monaten vereinbart werden.

Bei der Arbeitszeitabrechnung kam es ständig zu Überstunden und Hans J.  (50j.) klagte im Team permanent über Stress und Termindruck. Im gemeinsamen Gespräch wurden die Ermittlungsziele festgelegt. Es galt den Einsatzplan von Hans J. zu überprüfen, wie auch die besuchten Agenturen bei Bedarf zu kontrollieren um die erbrachte Leistung nachweisen zu können. Als zu überwachender Zeitraum wurden drei Wochen anvisiert.

Am ersten Observierungstag folgte das 3köpfige Detektiv-Team unserer Detektei in unauffälligen Einsatzfahrzeugen dem 50-jährigen Hans J. von seinem Wohnort Ottobrunn aus. Um 9:32 Uhr startete er mit seinem Geschäftswagen seinen Arbeitstag. Er besuchte, wie lt. Einsatzplan beschrieben, die erste Agentur in Ottobrunn. Er deponierte einige Werbematerialien und fuhr bereits nach 34 Minuten weiter zur nächsten Agentur. Hier konnte beobachtet werden, dass Hans J. das Schaufenster dekorierte, die Schaufenster beklebte und im Innenraum einige Arbeiten verrichtete. Um 14:05 Uhr ging es weiter. Doch die Tour ging nicht wie geplant zum nächsten Besuchstermin. Es folgte die Rückfahrt nach Ottobrunn. Hier war um 15:36 Uhr die Arbeit zu Ende, denn es wurde die örtliche Saunalandschaft aufgesucht. Um 18:10 fuhr Hans J. dann, offenbar gut erholt, nach Hause.

Der nächste Ermittlungstag der drei Detektive unserer Detektei im Einsatz in Ottobrunn ähnelte Tag eins. Wieder startete der Arbeitstag mit dem Besuch einer Agentur nahe am Wohnort Ottobrunn. Er besuchte eine zweite Agentur und bereits um 13:30 ging es zurück nach Ottobrunn in die Sauna. Das Detektiv Team im Einsatz folgte ihm und konnte beobachten dass Hans J. sich hier mit fünf Personen traf. Eine feste Clique, die es sich zum Ritual gemacht hat, den Nachmittag gemeinsam in der Sauna in Ottobrunn zu verbringen.

Tag drei startete um 8:12 Uhr. Es war von unserem Detektiv Team im Einsatz zu beobachten dass Hans J. sein Mountainbike mit ins Auto lud. Ziel war das 140 km entfernte Kempten. Um 10:05 Uhr war er vor Ort, blieb 46 Minuten in der Agentur und fuhr dann weiter in die Berge, wo er seine MTB Tour startete. Um 15:07 Uhr ging es zurück Richtung Ottobrunn, mit einem Zwischenstopp in einer Agentur 20 Kilometer vom Wohnort entfernt. Hier wurde wieder Werbematerial deponiert und anschließend Fuhr Hans J. nach Hause.

Durch die tagtägliche Berichterstattung unserer Detektei vom Einsatzort Ottobrunn direkt online an Marianne L. und Nina T.  waren die beiden immer up to date. Zeitgleich wurde in den besuchten Agenturen, wie auch bei den Büros, die lt. Einsatzplan besucht hätten werden sollen, von unserer Detektei ermittelt, um den Arbeitsmethoden von Hans J. auf den Grund zu gehen. Hans J. hatte sich seine eigene Arbeitswelt zurecht gelegt. Büros mit kurzen Besuchen „beschenkte“ er mit kostenlosem Werbematerial, seine eigentliche Arbeitsleistung, wie Dekorieren und Bekleben der Schaufenster hatte er niemals angeboten. In den anderen Agenturen kam er seiner Arbeit nach, berechnete aber zusätzlich die Arbeitszeit und auch die eingesetzten Materialien in seinem Namen. Mit den nicht besuchten Agenturen hatte Hans J. keinen Termin vereinbart. Sie gehörten zur Liste der „kostenlos betreuten Kunden“ und nahmen deshalb gerne etwas Wartezeit in Kauf. Kunden zum Erstbesuch wurden im Ermittlungszeitraum unserer Detektei jedenfalls nicht besucht.

Nach bereits zwei Wochen waren genügend gerichtsverwertbare Beweise, in Form von Dokumentationen, Fotos und Videos, durch unser Detektiv Team gesammelt worden. Die Observation unserer Detektei in Ottobrunn konnte an diesem Einsatzort vorzeitig eingestellt werden. Frau Marianne L. und Nina T. konfrontierten Hans J. am Monatsende, nach Abgabe seiner Arbeitszeitabrechnung, mit den Fakten. Es kam natürlich zu einer fristlosen Kündigung um weitere Image-, wie auch finanzielle Schäden von dem Dienstleistungsunternehmen abzuwenden. Im Falle einer Klage hätten unsere Detektive die an dem Einsatz in Ottobrunn beteiligt waren, als Zeugen auftreten können um die Beweise zusätzlich zu untermauern – dazu sollte es jedoch nicht kommen.

Der internationale Dienstleistungskonzern zählt seither zu unseren Stammkunden. Durch unsere hochprofessionelle Arbeitsweise, die Transparenz und Effektivität konnten wir Frau Marianne L. und Nina T. vom Know-how der Detektei Lentz® überzeugen und so viele Fälle in ganz Deutschland für das Unternehmen aufklären.

Hegen Sie einen begründeten Verdacht? Dann setzten Sie sich noch heute mit uns in Verbindung. Unsere hochqualifizierten Mandantenbetreuer werden umgehend die erforderlichen Maßnahmen einleiten und in nur wenigen Tagen ist das Detektiv Team vor Ort, um in Ihrem Auftrag zu ermitteln. Ob Ottobrunn, oder New York. Die Detektei Lentz® ist ein starker Partner, auf den Sie jederzeit vertrauen können.

Der Einsatzort Ottobrunn wird von der zuständigen Niederlassung in München aus betreut. Rufen Sie uns doch einfach an, und wir besprechen die Details. Unsere kostenlose Hotline: 0800 – 88 333 11 Herr Rainer Köhler und sein Team sind werktags von 09 – 22:00 für Sie im Münchner Büro telefonisch gut erreichbar.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Ottobrunn und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

(0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.