Detektei in Amberg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Amberg im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Detektei Amberg

Ihre Detektei für Amberg und ganz Bayern ist die Detektei Lentz® schon seit 1995. Vertrauen Sie einem der Branchenführern als Detektei. In Amberg helfen wir Ihnen sicher, diskret und zielorientiert.

Gleich ob Lohnfortzahlungs-, Abrechnungsbetrug, gezinkte Spesenabrechungen oder unerlaubte Nebentätigkeiten – wenn Mitarbeiter ihren Arbeitgeber hintergehen, entsteht diesem erheblicher Schaden. Je nach Größe des Betriebs und der Dauer des Verhaltens kann ein Unternehmen dadurch in ernsthafte Bedrängnis kommen. Der Inhaber alleine kann dabei oft auf Anhieb nicht erkennen, welche Dynamik sich hinter unerklärlichen Unregelmäßigkeiten verbirgt. Will er der Sache selbst auf den Grund gehen, weil die Zahlen nicht mehr stimmen, Umsätze zurückgehen oder Aufträge ausbleiben, kommt er schnell an seine Grenzen: Er verfügt in aller Regel nicht über die nötigen Ressourcen, die Erfahrung und die Zeit, um die Hintergründe aufzuklären.

Hier ist professionelle Hilfe gefragt. Ein Anruf bei der Detektei Lentz® und eine kostenfreie Erstberatung ist der schnellste und sicherste Weg zur Lösung des Problems. Wir sind seit 1995 täglich damit beschäftigt, dubiose Machenschaften aufzudecken und entsprechende Täter zu überführen. Mit modernster Technik und bestens vertrauet mit den lokalen Gegebenheiten ermitteln die qualifizierten, ZAD-geprüften Detektive unserer in Amberg und Umgebung vor Ort. Nach einem Einsatz von meist nur wenigen Tagen können wir unsere Auftraggeber mit umfangreichen und gerichtsfesten Beweisen zu allen Vorgängen, beteiligten Personen und wichtigen Details versorgen.

Mit ihnen sind fristlose Entlassungen und Schadensersatzklagen in der Regel problemlos und schnell durchsetzbar. Dank unserer diskreten und ergebnisorientierten Vorgehensweise ohne großes Aufsehen und öffentliche Aufmerksamkeit.

Entsprechend zufrieden äußern sich unsere Mandanten über die Qualität der Arbeit unserer Detektei in Amberg und Umgebung. Bewertungen wie die folgende finden Sie zuhauf im Internet, beispielsweise in unseren eigenen Bewertungen:

„Großes Lob an die Detektei Lentz! Es war gut, dass wir auf Sie und ihre Empfehlung hinsichtlich der Vorgehensweise bei unserem Auftrag gehört haben.“

Überzeugen Sie sich selbst von unseren aussagekräftigen Referenzen und unserer hohen Kundenzufriedenheit!

Wie die Detektei Lentz® Unternehmen vor Betrügern und dubiosen Machenschaften schützt und deren Treiben schon nach kurzer Zeit gerichtsfest dokumentiert, zeigt der folgende aktuelle Fall, den unsere Detektei in Amberg vor Ort kürzlich erfolgreich lösen konnten.

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: August 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Nürnberg und in München

Gernot Zehner, Gabriel Mosch und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Nürnberg
eMail München
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Gernot Zehner

Gernot Zehner
Gabriel Mosch

Gabriel Mosch

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Mysteriöser Kundenschwund durch Detektei in Amberger Bank aufgedeckt: Vermögensberater auf Abwegen

Bild: Detektiv-Amberg

Unlängst erhielten wir den Anruf einer Bank. Anlass waren ungewohnte Vorgänge in einer Amberger Filiale. Dort wurden neben dem üblichen Bankgeschäft auch Geldanlagen und Produkte zur Altersvorsorge verkauft. Seit geraumer Zeit jedoch winkten außergewöhnlich viele der angesprochenen Kunden ab. Meist mit der Begründung, sie hätten sich bereits für ein anderes Angebot entschieden und seien bestens versorgt. Mehr noch: Etliche Bestandskunden kündigten ihre erst kürzlich abgeschlossenen Altersvorsorge-Verträge. Die Filialleitung musste bereits mehrfach an den Konzern Bericht erstatten.

Wie unser Mandant weiterhin mitteilte, bestand der Verdacht, dass einer der Mitarbeiter womöglich privat Konkurrenzprodukte verkaufte. Nur so konnte sich die Gebietsdirektion den seltsamen Sachverhalt erklären. Im Visier stand der 30-jährige Michael M. Er war schon immer durch besonderen Ehrgeiz und einen etwas ausgefallenen Lebensstil aufgefallen. In nur wenigen Jahren hatte er sich nach der Banklehre zum stellvertretenden Filialleiter hochgearbeitet. Er war erfolgreich, auch im Verkauf von Geldanlagen und Versicherungen.

Vereinbart wurde eine Observation durch unsere Detektei in Amberg als Einsatzort unserer Detektive von zunächst einer Woche. Unsere auf derartige Fälle spezialisierten Ermittler erkannten bald, dass der Verdacht der Bank offenbar nicht unbegründet war. Michael M. arbeitete nicht nur während seiner vertraglichen Zeiten. Auch abends und an Wochenenden war er eifrig, jedoch nicht im Sinne seines Arbeitgebers: Sein Bruder betrieb eine kleine Vermögensberatung. Deren Produkte brachte Michael M. auch für ihn erfolgreich an den Mann: Altersvorsorge, Vermögensaufbau, Geldanlagen, Versicherungen.

Seinen durchschlagenden Erfolg verdankte er dabei aber vor allem den Kontakten, auf die er als stellvertretender Filialleiter vollen Zugriff hatte. Gezielt sprach er dort potenzielle Kunden auf die Konkurrenzprodukte an. Meist im Rahmen eines Beratungsgesprächs. Dabei kam er zunächst auf die Angebote der Bank zu sprechen, damit sein wahres Ziel nicht auffiel. Dann aber rechnete er vor, dass die Renditen der Geldanlagen aus verschiedenen Gründen deutlich schlechter seien, als der Kunde das erwarten würde. Wenn die Kunden nachdenklich wurden, ergriff er die Gelegenheit und verwies auf die Geldanlagen seines Bruders, den er natürlich nicht nannte. Meist nach dem Motto: „Unter uns, ich glaube, ich hätte das was für Sie.“ Unter der Bedingung, dass der Kunde das für sich behalten solle, zeigte er dann in ersten Umrissen die Vorzüge der Konkurrenz-Geldanlagen auf. Zeigte jemand Interesse, bot er ihm ein Gespräch außerhalb der Bank im privaten Rahmen an. Wenn er dann die Kunden abends besuchte, gelang es ihm meist, sie zu einem Vertragsabschluss zu bewegen.

Einer unserer Detektive hatte sich selbst beraten lassen. Zum Schein ging er auch auf das angebotene Informationsgespräch im privaten Rahmen ein. Alles konnte unwiderlegbar dokumentiert werden. Michael M. hatte keine Chance, die bewiesenen Vorgänge abzustreiten.

Die Bank hatte damit die Bestätigung für ihren Verdacht. Der Filialleiter erhielt die fristlose Kündigung direkt am nächsten Tag überreicht. Zudem erhielt er Hausverbot für sämtliche Filialen der Bank.

Müssen auch Sie in Ihrem Unternehmen durchgreifen? Benötigen Sie die Hilfe unserer Detektei in Amberg, oder der Umgebung?

Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Unserer Fachberater sind jeden Tag unter der Woche zwischen 9 und 20 Uhr für Sie da. Unsere Service-Hotline erreichen Sie in dieser Zeit unter der Nummer (0800) 88 333 11 – selbstverständlich kostenfrei.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Amberg und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Amberg auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeMit unglaublichem Biss und dem Anspruch nicht verlieren zu wollen hat die Detektei Lentz von Anfang an einen roten Faden verfolgt, der schluss­endlich den Erfolg für uns gebracht hat.
K.H. Reichelt, Wolfsburg
KundenstimmeSehr kompetent, zuverlässig und zielorientiert. Positiv auch, dass der Ansprech­partner ständig online erreichbar und über den aktuellen Sach­stand informiert war.
Dorothee S., Waiblingen
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien