Detektei in Iserlohn im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Iserlohn im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-in-Iserlohn-im-Einsatz

Qualität und Seriosität zeichnen sie aus: die Detektive unserer Detektei. Iserlohn ist operatives Einsatzgebiet.

Als Detektei haben wir uns in den letzten zwei Jahrzehnten einen guten Namen gemacht, wenn es um die Beweisbeschaffung durch ortskundige Detektive geht. Sowohl Privatpersonen als auch Firmen vertrauen unserer Detektei. Iserlohn und das ganze Umland waren dabei schon extrem häufig Einsatzort unserer Detektei. In Iserlohn und dem Umland von Iserlohn können wir auf viele erfolgreich bearbeitete Einsätze in den letzten zwei Jahrzehnten und ein damit kontinuierlich gewachsenes Wissen und Erfahrung zurückblicken.

Dieses Wissen und diese Erfahrung stellen wir Ihnen als Detektei in Iserlohn als Einsatzort zur Verfügung, um ihren Auftrag effektiv, erfolgreich und zu angemessenen Kosten zu bearbeiten.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Düsseldorf und in Köln

Kristijan Lukacic, Frances R. Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Düsseldorf
eMail Köln
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Kristijan Lukacic

Kristijan Lukacic
Frances R. Lentz

Frances R. Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeMitarbeiter­beobachtung wurde ohne Ein­schränkung zu unserer vollsten Zu­frieden­heit an vier Be­obachtungs­tagen durchgeführt. Aus der schriftlichen und der Bild­doku­men­tation wird deutlich, dass hier echte Profis tätig sind.
S. Mesner, Herne
KundenstimmeMit unglaublichem Biss und dem Anspruch nicht verlieren zu wollen hat die Detektei Lentz von Anfang an einen roten Faden verfolgt, der schluss­endlich den Erfolg für uns gebracht hat.
K.H. Reichelt, Wolfsburg
KundenstimmeKompetent, zielstrebig, verlässlich und vor allen Dingen vertragstreu.
Dr. Werner G., München

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Ein reales Fallbeispiel unserer Detektei soll Ihnen zeigen, wie effektiv wir arbeiten:

Bild: Detektei-Iserlohn

Ein namhaftes Hotel kontaktierte unsere Detektei. Iserlohn war das Ziel der benötigten Mitarbeiterbeobachtung. Hintergrund war, dass eine 26jährige Mitarbeiterin des Hotels Urlaub beantragt hatte; diesen jedoch aufgrund der bevorstehenden Messe und des damit einhergehenden, erhöhten Arbeitsaufkommens im Hotel nicht genehmigt bekommen hatte.

Pünktlich einen Tag vor dem ursprünglich gewünschten Urlaub passierte was die Hoteldirektorin schon im Gefühl hatte: Die 26jährige Frau meldete sich arbeitsunfähig krank und war – bei Fragen ihrer Kollegin – nicht einmal über ihr Handy erreichbar.

Das Management des Hotels beauftragte daraufhin kurz entschlossen eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei mit der Observation (Beobachtung) der 26jährigen, angeblich arbeitsunfähig kranken, Mitarbeiterin. Ziel unserer Detektei war die Klärung, ob hier ein möglicher Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall durch die Mitarbeiterin vorlag, oder ob die Mitarbeiterin wirklich krank war.

Zwei Tage später begann die mobile Observationsgruppe unserer Detektei für Iserlohn mit der Observation der vorgeblich kranken Mitarbeiterin.

Gegen sieben Uhr zeigte sich erste Aktivität.  Die 26jährige Zielperson unserer Detektei verieß das Haus, in dem sie mit ihrer Tochter und den Eltern gemeinsam lebte und brachte das Kind in den Kindergarten. Die einsatzleitende Detektivin unserer Detektei für Iserlohn fiel hierbei auf, dass die Frau – nur um mal kurz zum Kindergarten zu gehen – eigentlich viel zu elegant mit dunkler Bluse, schwarzem Rock, Strumpfhose und Stiefeln gekleidet war.

Nach dem Kindergarten ging die Frau zur nächsten Bushaltestelle und fuhr mit dem nächsten Bus bis in die City. Dort stieg die junge Frau in eine S-Bahn und fuhr bis in einen Außenbezirk. Zwei Detektive der mobilen Observationsgruppe unserer Detektei für Iserlohn folgten der Frau in den öffentlichen Verkehrsmitteln unerkannt; der dritte Detektiv zog sukzessive eines der Einsatzfahrzeuge nach, um die Observation auch dann noch aufrecht halten zu können, wenn die Zielperson unserer Detektei für Iserlohn nun z.B. in ein Taxi stieg, oder sich hier mit einem Freund, einer Freundin o.ä. traf und dann in deren Auto einstieg.

Gerade dieses höchst professionelle Vorgehen macht den Unterschied zwischen dem Gelingen und Mißlingen einer Beobachtung und unterscheidet Hobbydetektive von echten Profis! Auch ist ein solches Verhalten einer Detektei extrem wichtig, um wirklich lückenlos, gerichtsverwertbar und vor allen Dingen unerkannt zu observieren und unterscheidet die Detektei Lentz® von anderen – weniger professionell agierenden „Kollegen“.

In der City setzte die Zielperson unserer Detektei nun ihren Weg fußläufig fort und erreichte schließlich ein anderes Hotel mit weltweit bestem Ruf und verschwand hier im Innern. Also im Hause eines direkten Mitbewerbers unseres Mandanten.

Die einsatzleitende Detektivin unserer Detektei war sofort alarmiert! Es gelang zwei Detektiven unerkannt mit in das Hotel zu gelangen und dort Zeuge eines Gesprächs zu werden, in welchem sofort klar wurde, dass unsere Zielperson hier in diesem Hotel derzeit eine Probewoche absolvierte, da sie sich hier um Einstellung als Concierge beworben hatte und nun ihr Können unter Beweis stellen sollte. Da sie zuvor noch nicht in einer vergleichbaren Position gearbeitet hatte, aber aus dem Hotelgewerbe kam, wurde zunächst diese Probewoche zwischen ihr und dem Mitbewerber-Hotel vereinbart.

Um die Sache wirklich „wasserdicht“ zu bekommen, wurde die Observation, nach sofortiger Rücksprache mit dem Mandanten unserer Detektei, noch zwei weitere Tage am Einsatzort unserer Detektei in Iserlohn aufrecht erhalten. An beiden Einsatztagen konnte ein ähnlicher Ablauf dokumentiert werden und auf über 250 Fotos und mehreren Videosequenzen lückenlos belegt und somit beweiskräftig nachgewiesen werden.

Die fristlose Kündigung der jungen Frau aus war nur noch reine Formsache.

Auch informierte unser Mandant seinen Kollegen, bei dem unsere Zielperson probeweise gearbeitet hatte, über die wahren Umstände und die vorgetäuschte Krankheit. Der zeigte sich auch aufgrund eines derartigen Vertrauensbruchs geschockt. Hatte die 26jährige dort doch von genehmigtem Urlaub gesprochen.

Fazit: Die junge Frau verlor ihren eigentlich sicheren Job bei ihrem Arbeitgeber wegen erwiesenem Lohnfortzahlungsbetrug im Krankheitsfall und erhielt auch die begehrte Stelle als Concierge in dem neuen Hotel nicht.

Lügen haben halt kurze Beine, könnte man jetzt sagen. Wenn auch Sie ein Mitarbeiterproblem haben, dann rufen Sie uns und unsere Detektei an. In Iserlohn und Umkreis stehen wir Ihnen mit erheblichem Erfahrungsschatz aus zwei Jahrzehnten detektivischer Tätigkeit zur Verfügung, um zu helfen. Selbstverständlich können Sie uns und unserer Detektei in Iserlohn als operativem Tätigkeitsgebiet auch dann vertrauen, wenn es um den Privatbereich geht.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Bild "Iserlohn Engel-Apotheke": von Plumpaquatsch (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Iserlohn und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Iserlohn auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.