Detektei in Friedrichshafen im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Friedrichshafen im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-Friedrichshafen

Ortskundige Detektive + Detektivinnen werden für Sie von unserer Detektei in Friedrichshafen und Umgebung tätig.

Die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH) bietet als renommierte und regelmäßig europaweit tätige Detektei auch in Friedrichshafen optimale, schnelle Ermittlungen und Beobachtungen zu fairen Konditionen an. So sind wir unter anderem auch als Detektei in Friedrichshafen investigativ im Einsatz für private und gewerbliche Mandanten, um in ihrem individuellen Fall Beweise zu sichern, Sachverhalte nachvollziehbar aufzuklären und die durch die investigative Tätigkeit gewonnen Erkenntnisse gerichtsverwertbar aufzubereiten.

Neun von zehn Kunden empfehlen die Detektei Lentz® weiter, wie weit über 150 ehrliche Bewertungen unserer Mandanten klar und eindrucksvoll belegen. So schreiben die Mandanten unserer Detektei öffentlich im Internet zu unserer Arbeit zum Beispiel:

»Wir wurden in einer Geschäftssache absolut kompetent beraten. Das Wissen und die Erfahrung mit der die durch die Detektei Lentz erarbeitete Strategie umgesetzt wurde, erwies sich als absolut sinnvoll und sparte uns rückblickend viel Zeit, Geld und Ärger. Wir können diese Detektei uneingeschränkt empfehlen.«

Faire Honorare für professionelle Strategie und absolute Offenheit, sind das Rezept für unsere zahlreichen zufriedenen Mandanten, also den Erfolg als Detektei. In Friedrichshafen zahlen Sie dabei keine Kosten für Anfahrt unserer Detektive, für schriftliche Tätigkeitsberichte o.ä. Der Einsatz unserer Detektei wird generell ohne jede Art von versteckten Nebenkosten umgesetzt. Nur unser fester und auf unserer Internetseite im Bereich „Honorare“ öffentlich gemachter Stundensatz wird zur Abrechnung gebracht. Transparenz, Fairness und Vertrauen sind bei unserer Detektei nicht das einzige was uns in Friedrichshafen so erfolgreich macht. Wichtig ist für uns und unseren eigenen Qualitätsanspruch an unsere Arbeit auch die dauerhafte und stetige Qualität unserer Arbeit, die wir durch die Einhaltung international gültiger Qualitätsrichtlinien der Qualitätsnorm DIN SPEC 33452 für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Privat- und Wirtschaftsermittlungen‘ erreichen, für die wir durch den TÜV jährlich eingehend auf „Herz und Nieren“ geprüft und jährlich neu zertifiziert werden. Damit machen wir die Leistung in unserer Detektei auch gegenüber unseren Mitbewerbern vergleichbar für rat- und hilfesuchende Mandanten. Durch diese TÜV-Zertifizierung ist nämlich sichergestellt, dass international anerkannte und bewährte Richtlinien bei der Umsetzung unserer Arbeit stetig eingehalten werden, dass nichts dem Zufall überlassen wird und das jeder Mandant unserer Detektei die gleiche hochwertige Behandlung bekommt, die er auch verdient.

Damit auch Sie sich von der Qualität der Arbeit unserer Detektei überzeugen können, folgt ein reales und authentisches Fallbeispiel unserer Detektei aus Friedrichshafendas sich dort vor geraumer Zeit tatsächlich so ereignete.

 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: August 2019)
 

Unsere nächste Betriebsstätte finden Sie in Konstanz

Marcus Lentz, Gernot Zehner und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Konstanz
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Marcus Lentz

Marcus Lentz
Gernot Zehner

Gernot Zehner

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Beispielfall aus den Ermittlungsakten unserer Detektei in Friedrichshafen im Einsatz

Bild: Detektei-Friedrichshafen

Der Geschäftsinhaber eines Betriebes für Malerarbeiten und Baudekoration zweifelte an der Krankheit eines Mitarbeiters, des 31jährigen Peter W., und beauftragte daher unsere Detektei. Friedrichshafen war der Wohnort des Mitarbeiters und somit auch Einsatzort unserer Detektei. Der Mann hatte das Misstrauen seines Chefs erregt, da die Krankmeldung exakt einen Tag nach einer schriftlichen Abmahnung und gleich für drei Wochen am Stück erfolgte. Grund der Abmahnung waren die fortwährende Schlechtleistung des Mannes und sich häufende Kundenbeschwerden.

Unser Mandantenbetreuer führte eine umfangreiche telefonische Beratung mit dem Geschäftsinhaber des Maler- und Baudekorationsbetriebes durch, worauf dieser unserer Detektei zeitnah den Auftrag erteilte. Friedrichshafen ist den versierten Ermittlern unserer Detektei von zahlreichen Einsätzen her bestens bekannt, so dass eine mit entsprechenden Ortskenntnissen ausgestattete mobile Observationsgruppe aus drei Detektiven unserer Detektei am Einsatzort Friedrichshafen zeitnah die Observation (Beobachtung) des vorgeblich kranken Mitarbeiters aufnehmen konnte.

Schon bei ihrer Ankunft gegen sechs Uhr morgens konnten die drei Detektive unserer Detektei in Friedrichshafen am Einsatzort einen VW-Pritschenwagen erkennen, der seitlich des Wohnhauses von Peter W. auf einem freien Wiesengrundstück geparkt und mit Rasenmäher, Rechen, Grasfangkorb, usw. beladen war. Eine nähere Überprüfung des Fahrzeugs ergab, dass es auf eine vor rund sechs Monaten gegründete, haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft (UG), also eine Klein-GmbH, angemeldet war. Als Geschäftsführer dieser UG im Handelsregister eingetragen war Rebecca W., die Ehefrau unserer vorgeblich kranken Zielperson. Geschäftszweck der UG war die Erbringung von Hausmeisterdienstleistungen aller Art.

Etwa drei Stunden nach Einsatzbeginn in Friedrichshafen wurden das Warten und die Geduld der mobilen Observationsgruppe unserer Detektei belohnt. Die Zielperson kam in Arbeitskleidung aus dem Haus, setzte sich ans Steuer des VW-Pritschenwagens und fuhr los. Die Fahrt ging in das etwa zwölf Kilometer entfernte Markdorf. Hier begann der vorgeblich kranke Mann damit, vor einem Mehrfamilienhaus den Rasen zu mähen, die Hecken zu schneiden und den Gehweg zu kehren.

Nachdem die Zielperson unserer Detektei damit fertig war, belud sie den VW-Pritschenwagen erneut und fuhr zurück nach Friedrichshafen. Die drei Detektive blieben ihm unerkannt auf den Fersen und konnten erkennen, dass der Mann im Friedrichshafener Stadtteil Ailingen an einem Privathaus anhielt und dort damit begann, ebenfalls den Rasen zu mähen und einige kleinere Reparaturen am Gartentor durchzuführen. Im Anschluss verrichtete er bei zwei weiteren Privathäusern in der gleichen Straße ähnliche Tätigkeiten.

Gegen 17 Uhr traf der angeblich kranke Peter W. wieder an seinem privaten Wohnsitz ein; nach wie vor völlig unbemerkt verfolgt von den drei Detektiven der mobilen Observationsgruppe unserer Detektei. In Friedrichshafen sollte sich also der Anfangsverdacht des Chefs von Peter W. bestätigen. Der Mann täuschte seine Krankheit wirklich nur vor und arbeitete während seiner vorgetäuschten Krankheit als eine Art Hausmeister in einem Betrieb, der angeblich seiner Frau, Rebecca W., gehörte. Diese war wiederum eigentlich in Vollzeit als Krankenschwester beschäftigt. Dass dies alles nicht den wahren Begebenheiten entsprach, schloss wenig später auch der Arbeitsrichter, der den Fall verhandelte, nachdem Peter W. gegen seine fristlose Kündigung Klage erhob. Er habe, so seine abenteuerliche Begründung, nur im Rahmen der familiären Nothilfe im Betrieb seiner Frau ausgeholfen, nachdem deren Mitarbeiter nicht zur Arbeit erschienen war.

Da die Ermittler unserer Detektei in Friedrichshafen und Umgebung jederzeit professionell und erfolgsorientiert vorgehen, konnten sie bereits im Vorfeld entsprechende gegenteilige Beweise erbringen. Durch auftragsbegleitende Ermittlungen an den von Peter W. am Observationstag besuchten Anwesen konnten sie nachweisen, dass dieser die Arbeiten grundsätzlich in Eigenregie ausführte und seine Frau nur einmal, zur Vertragsunterzeichnung, anwesend gewesen war.

Der Lohnfortzahlungsbetrug war somit dank der professionellen und weitsichtigen Arbeit unserer Detektei in Friedrichshafen lückenlos nachgewiesen. Und auch die Lüge, welche Peter W. dem Richter auftischen wollte, umgehend aufgedeckt. Ein weiterer wichtiger Beitrag unserer Ermittler zur Wahrheitsfindung in Friedrichshafen.

Haben Sie auch ein Mitarbeiterproblem in ihrer Firma. Benötigen Sie Hilfe einer Detektei. In Friedrichshafensind wir mit eigenen ortskundigen und fest angestellten Detektiven regelmäßig im Einsatz. Natürlich helfen wir Ihnen mit unserer Detektei, in Friedrichshafenund dem ganzen Umland und nicht nur dort, auch bei Problemen in der Ehe und Partnerschaft, z.B. bei Untreueverdacht.

Rufen Sie uns einfach gebührenfrei an. Wir sind gerne für Sie da. Sie erreichen uns immer Mo.-Fr. von 9 Uhr - 20 Uhr und Sa. von 9 Uhr - 14 Uhr gebührenfrei unter (0800) 88 333 11.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Friedrichshafen und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Friedrichshafen auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeIn einer augen­scheinlich aussichts­losen Situation, konnten die vier Detektive ein schier unglaubliches Ergebnis erzielen. Das wäre auch sechs Sterne Wert!!!!
Wilhelm R., Leipzig
KundenstimmeMeine Erfahrung mit den Ermittlern ist, dass diese sehr seltene Fähigkeit haben sich in verzwickte und komplizierte Vorgänge hinein zu versetzen und extrem zielgerichtet zu arbeiten. Ich kann die Detektei Lentz zum Nachweis bei Arbeitszeitbetrug nur empfehlen.
Dieter Mende, Berlin
KundenstimmeMeine Ansprechpartnerin überzeugte mich. Sie ist ruhig, klar deutlich und sachlich in der Beratung, sowie in der Leitung des Einsatzes. Ich fühle mich von Ihr und den Ermittlern sehr gut bedient, eine sympathische Detektei "zum Anfassen".
Maximilian Breuer, Düsseldorf