Detektei in Frankenthal im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Frankenthal im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-in-Frankenthal-im-Einsatz

Die Detektei Lentz® für Frankenthal hilft Ihnen bei der Suche nach Gewissheit zu einem Sachverhalt, ganz gleich ob privat oder im Wirtschaftsbereich!

Erschüttertes Vertrauen stellt sich nicht von selbst wieder her. Im besten Fall bleibt ein ungutes Gefühl bestehen, das die Beziehung für Jahre überschatten kann. Im schlimmsten Fall aber war der Verdacht berechtigt – und das Zuwarten hat den Schaden nur noch vergrößert. Deshalb vertrauen viele Mandanten in ähnlicher Lage auf unsere diskrete und professionelle Unterstützung: Zu fairen, transparenten Konditionen ermitteln wir für Sie die Tatsachen und liefern unwiderlegbare Beweise. In Frankenthal wie auch an zahlreichen weiteren Standorten im Bundesgebiet haben wir uns mit gründlicher, seriöser Ermittlungsarbeit und intelligenten Strategien so über zwei Jahrzehnte einen Namen gemacht. Um unsere hohen Qualitätsstandards zu halten, stellen wir uns seit 2002 zudem jährlich einer TÜV-Kontrolle. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Neun von zehn unserer Mandanten würden uns ein weiteres Mal beauftragen oder weiterempfehlen. Dies können sie auch auf Bewertungsportalen wie zum Beispiel ekomi.de nachlesen.

Unsere Mandanten können sich auf Fairness, Diskretion und Transparenz verlassen. Dazu gehört bei der Detektei Lentz® in Frankenthal und deutschlandweit

  • dass bei uns keine Aushilfen oder Subunternehmer tätig sind, sondern nur top-ausgebildete Profis
  • dass bei uns keinerlei verdeckte Nebenkosten anfallen
  • dass wir grundsätzlich keine An- und Abfahrtskosten zum Einsatzort berechnen
  • dass unsere Mandanten auch für Beweismittel wie Fotos und Videos keinen Cent extra bezahlen.
 
TÜV Cert DIN 33452

Einzige Detektei Deutschlands, mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2019)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Heidelberg ...

Marcus Lentz, Gernot Zehner und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail: eMail Heidelberg
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Marcus Lentz

Marcus Lentz
Gernot Zehner

Gernot Zehner

... und in Darmstadt

Angela Lentz, Marcus Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Darmstadt
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Angela Lentz

Angela Lentz
Marcus Lentz

Marcus Lentz

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Worauf wir sonst in unserer Arbeit noch achten, zeigt Ihnen das nachfolgende Einsatzbeispiel unserer Detektei in Frankenthal:

Bild: Detektiv-in-Frankenthal-im-taktischen-Einsatz

Der Inhaber eines Computer-Fachhandels war außer sich vor Wut, als er die Service-Nummer unserer Detektei wählte: Bei der Inventur hatte er festgestellt, dass eine ganze Reihe von Modems, Grafik- und Soundkarten sowie Festplatten, Prozessoren und sogar einige Laptops in seinem Geschäft fehlten. Der Wert der spurlos verschwundenen Waren belief sich insgesamt auf mehr als 8000 Euro. Kundendiebstähle in dieser Größenordnung konnte er weitgehend ausschließen, da das Geschäft videoüberwacht und an den Ausgängen elektronisch gesichert war.

Also blieb nur eine Möglichkeit übrig: Der Feind musste sich in den eigenen Reihen verstecken. Der Inhaber hatte auch schon eine Ahnung, wer es sein könnte. Er hatte vor sechs Monaten einen neuen Verkäufer eingestellt, der sich bei seinen Kollegen schnell durch überhebliches und unzuverlässiges Verhalten unbeliebt gemacht hatte. Aber natürlich wollte er den jungen Mann nicht ohne Beweise vorverurteilen.

Deswegen hielt er es für den besten Weg, einen spezialisierten Ermittlungsdienstleister mit der Aufklärung zu betrauen. Die Detektive unserer Detektei in Frankenthal am Einsatzort machten sich also an die Arbeit; sie folgten den Hinweisen des Mandanten und nahmen den jungen Verkäufer eingehend in Augenschein. Ein fünftägiger Observations-Einsatz sollte die Fakten ans Licht bringen.

Bereits in der ersten Nacht konnten die Ermittler von ihrem verdeckten Observations-Bus aus aufschlussreiche Geschehnisse beobachten: Nach der Arbeit fuhr der Verkäufer zunächst nach Hause. Später aber, gegen 0:30 Uhr kehrte er noch einmal zu dem Betrieb zurück. Da das Geschäft in einer ruhigen Seitenstraße lag, glaubte er keine neugierigen Blicke befürchten zu müssen – er hatte nicht damit gerechnet, dass unsere Detektive ihm bereits auf die Schliche gekommen waren.

Das Team dokumentierte, wie der Mann mit einem Dietrich die Tür des Geschäfts öffnete. Wenig später trug er einige Kartons heraus, verfrachtete sie in den Kofferraum seines Autos und fuhr direkt zu seiner Wohnung zurück.

Bei auftragsbegleitenden Recherchen stießen die Detektive unserer Detektei in Frankenthal am Einsatzort auf verdächtige Angebote auf einer Online Verkaufsbörse: Dort bot jemand Produkte aus dem Sortiment unseres Mandanten an – und zwar genau die, die aus dem Geschäft verschwunden waren –  zu Schleuderpreisen. Als Erklärung wurde angegeben, die Waren stammten aus der Konkursmasse eines insolventen Ladens und seien daher einmalig günstig zu haben. Unsere Detektive kauften einige Prozessoren und einen Laptop. Die Bestätigungs-Email enthielt Namen, Adresse und Bankdaten eines unbekannten Mannes. Es dauerte nicht lange zu ermitteln, dass es sich um einen engen Freund unserer Zielperson handelte.

Das Ermittler-Team unserer Detektei in Frankenthal vor Ort hatte nun hinreichend Beweise beisammen, um den Dieb und seinen Komplizen dingfest zu machen: Unser Mandant setzte unverzüglich die fristlose Kündigung auf und schaltete die Polizei ein. Im Verlauf der Wohnungsdurchsuchung bei dem untreuen Verkäufer fanden die Beamten zahlreiche PC-Komponenten sowie allerhand Zubehör in ihrer Originalverpackung, teilweise bereits versandfertig. Das Strafverfahren gegen ihn und seinen Freund ist derzeit noch nicht abgeschlossen.

Haben auch Sie eine böse Ahnung? Dann sollten wir die Verdachtspersonen abklopfen. Wie wir Ihnen dabei helfen können, erklären Ihnen unsere Fachberater. Rufen Sie einfach unsere Service-Hotline an, (0800) 88 333 11. Immer Montag bis Donnerstag von 9 bis 10 Uhr, kostenlos und unverbindlich.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Bild "2006-06-09-1151-FT-Rathaus02": von Mundartpoet (Eigenes Werk) [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Frankenthal und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 509 575 558

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Frankenthal auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserem Kontaktformular.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeIn einer komplexen arbeits­rechtlichen Aus­ein­ander­setzung mit einem von der Arbeit frei­gestellten Mit­arbeiter der zweiten Führungs­ebene haben wir die Detektei Lentz eingeschaltet. Die Detektive arbeiteten sehr rasch und ergebnis­orientiert, so dass die Angelegenheit letztlich sehr erfolgreich für uns abgeschlossen werden konnte. Wir empfehlen dieses Unter­nehmen gerne weiter!
Dr. Daniel T., München
KundenstimmeSehr kompetent, schnelle Regelung. Der Auftrag wurde zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt.
Werner Klein, Berlin
KundenstimmeMeine Ansprechpartnerin überzeugte mich. Sie ist ruhig, klar deutlich und sachlich in der Beratung, sowie in der Leitung des Einsatzes. Ich fühle mich von Ihr und den Ermittlern sehr gut bedient, eine sympathische Detektei "zum Anfassen".
Maximilian Breuer, Düsseldorf