Detektei in Oberursel im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung – keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Oberursel im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

Die Detektei Lentz® erweist sich einmal mehr als diskreter und erfolgreicher Partner – auch als Detektei in Oberursel (Taunus) und Umgebung

Dank der erfolgreichen Aufklärungsarbeit der Detektei Lentz® konnten schon zahllose Fälle von Betrug aufgedeckt werden. Seit 1995 sind wir unter anderem mit Sorgerechtsfällen, ehelicher Untreue, sowie der Beobachtung und dem Aufspüren von Personen beschäftigt. Dies sind nur einige Kategorien aus dem Privatbereich. Unsere qualifizierten Detektive arbeiten effizient, unauffällig und vor allem diskret.

Gleich ob im privaten oder im geschäftlichen Bereich – wer den Verdacht hat, heimlich hintergangen und betrogen zu werden, kann sich vertrauensvoll an uns wenden. Wir garantieren als Detektei nicht nur erfolgreiche Aufklärung und gerichtsfeste Beweise, sondern selbstverständlich auch kompromisslose Diskretion.

Die qualifizierten Detektive unserer Detektei klären für Sie jeden noch so listig aufgezogenen Betrug auf. Wir sind bundesweit vertreten und operieren bei Bedarf international. Auch als Detektei in Oberursel (Taunus) sind wir direkt vor Ort für Sie im Einsatz.

Wie wir vorgehen, zeigt beispielhaft der folgende authentische Fall.

Zertifiziert für geprüfte, nachweisbare Qualität bei Wirtschafts- und Privat­ermittlungen unserer Detektive.

(Stand: August 2021)

Wir sind, über die Mit­glied­schaft unserer beiden Geschäfts­führer, Mit­glied im Bund Inter­nationaler Detektive e.V.

(Stand: August 2021)

Unser Sach­verständiger für das Detektei- und Bewachungs­gewerbe, Herr Marcus R. Lentz, ist Senior-Mitglied im Bundes­verband Deutscher Sach­ver­ständiger und Fach­gut­achter e.V.

(Stand: August 2021)

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Frankfurt am Main und in Hanau

Tamara Fenzl, Marcus Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Frankfurt am Main
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

WhatsApp (Mo.-Fr. 08-20 Uhr)

 

Tamara Fenzl

Tamara Fenzl
Marcus Lentz

Marcus Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9
Rated 5 out of 5
4.9 / 5 aus 490 Meinungen
KundenstimmeWir bedanken uns für ihre hohe Einsatz­bereitschaft, die letztlich zum Erfolg in unserer Sache geführt hat und können Sie guten Gewissens weiter empfehlen. Viele Grüße
Ilona C. , Bad Bramstedt
KundenstimmeDas gesamte Team hinterließ schon bei der Auftrags­bearbeitung einen sehr guten Eindruck. Auch vor dem Arbeits­gericht ließen sich die vier Detektive vom gegnerischen Anwalt nicht ins Boxhorn jagen und nicht verunsichern. Absolut empfehlenswert!
Lars K., Aachen
KundenstimmeBeobachtung bei Unterhalts­streitigkeiten: Bin sehr zufrieden, mit der sehr kompetenten Beratung und Bedienung von Anfang an bis zum Schluß. Sehr zu empfehlen. Ins­be­sondere die stichhaltigen und auf den Punkt gebrachten Berichte lobten auch meine Anwälte.
Wolf-Peter H., Köln
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!

Beispielfall unserer Detektei in Oberursel (Taunus) als Einsatzort:

Beispielfall unserer Detektei in Oberursel (Taunus) als Einsatzort:

„Mein Mann geht fremd, ich bin mir sicher“, sagte eine aufgeregte Stimme am Telefon. Angerufen hatte eine verzweifelte junge Frau aus Oberursel (Taunus). Die Detektive unserer Detektei in Oberursel (Taunus) waren ihr von ihrer Anwältin als professionelle Detektei vor Ort empfohlen worden, die gründlich, solide und zu transparenten Konditionen arbeiteten – ohne vertragliche Hintertürchen oder versteckte Zusatzkosten.

Als wir fragten, ob sie denn Beweise habe, sagte sie „nein“. Genau das aber war es, was sie verlangte: Die wohlhabende Erbin hatte mit ihrem Mann anstatt der regulären Gütertrennung einen notariell beglaubigten Ehevertrag geschlossen, in dem Zahlungen von Trennungsunterhalt und nachehelichen Unterhalt im Falle erwiesener Untreue ausgeschlossen wurden. Damit hatten die beiden ein Ausschlusskriterium vereinbart, das im Familienrecht bei Scheidungen längst keine Rolle mehr spielt: Die Schuldfrage. Nun lagen ihr mehrere Hinweise vor, die in den vergangenen sechs Monaten an Sie gerichtet wurden. In allen wurde ihr Mann der ehelichen Untreue bezichtigt, ohne jedoch ins Detail zu gehen.

Diese zu klären war nun unsere Aufgabe. Die Dame hatte nicht nur den generellen Verdacht, dass ihr Mann, Michael K., sie betrügt. Sie war sich auch sicher, dass er ein Verhältnis mit einer Arbeitskollegin hatte. Entsprechende Bemerkungen und Hinweise waren ihr über Umwege zu Ohren gekommen. Auch zeigte sich ihr Gatte seit längerer Zeit emotional abgekühlt und kam zudem später aus dem Büro nach Hause als früher.

Der mutmaßlich untreue Mann arbeitete als Produktmanager in einem Pharmaunternehmen. Als solcher war er häufiger auf Geschäftsreisen und Kongressen. Bald stand wieder ein Kongresstermin auf dem Plan, in München. Seine Abwesenheit war für Donnerstag und Samstag geplant. Um „etwas auszuspannen“ wollte er noch den Samstag bleiben, so seine Begründung der Gattin gegenüber.

Unsere Ermittler untersuchten zunächst die Verhältnisse im Unternehmen, bei dem der Mann arbeitete. Die in Verdacht stehende Geliebte war eine Mitarbeiterin in der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit. In dieser Funktion nahm auch sie an dem Kongress teil.

Am Abflugtag Richtung München warteten die drei Detektive bereits auf dem Flughafen. Michael K. verließ das Terminal mit anderen Mitarbeitern – die besagte Kollegin, Sabine S., lief neben ihm. Beide unterhielten sich auffallend intensiv. Auch das restliche Gebaren inklusive Körpersprache schien auf mehr als nur ein kollegiales Verhältnis hinzudeuten. Dass die drei Detektive dem Taxi Richtung Messegelände folgten, dem Ort des Kongresses, bemerkten die beiden genauso wenig wie die weitere Beschattung.

Während des Kongresses war das auffallend herzliche Verhalten immer wieder zu beobachten. Unsere Detektive konnten sich unter legendiertem Vorwand Zugang zu dem Kongressbereich verschaffen. Sie beobachteten und dokumentierten jedes Detail. Die Observation ging auch im Hotel weiter. Im Bayerischen Hof hatte das Pharmaunternehmen Zimmer für die einzelnen Kongressteilnehmer reserviert. Beim Einchecken erhielten Michael K. und Sabine S. je einen Schlüssel. Sie wurden beobachtet, wie sie auf ihre Zimmer gingen. Kurz darauf jedoch erschien Sabine S. mit einer Handtasche, ging zum Zimmer ihres geliebten Kollegen und klopfte an der Tür. Er öffnete und die beiden fielen sich in die Arme. Es gelang unseren Detektiven das weitere Geschehen im Wesentlichen zu dokumentieren. Die Nacht verbrachten Michael K. und Sabine S. zusammen. Dasselbe Spiel wiederholte sich auch am nächsten Tag. Am Samstagabend fuhren beide nach Kongressende zum Starnberger See, wo sie sich in einem Landgasthaus ein gemeinsames Zimmer nahmen. Die Spaziergänge und Kaffeebesuche verbrachten sie wie ein typisches Liebespaar und zeigten ihre Liebe und ihre Zuneigung hier nun auch öffentlich – währten sie sich hier doch unbeobachtet.

Mit den entsprechenden Beweisen, die wir der Mandantin unserer Detektei tagtäglich online übermittelten, hatte sie nun alles in der Hand, um die Scheidung einzureichen – und zwar ohne das Risiko, ihrem untreuen Gatten künftig auch noch Unterhalt zahlen zu müssen, da dieser – mit der Verletzung der ehelichen Treuepflicht – einen Verwirkungstatbestand für seinen Unterhaltsanspruch erfüllt hat, so die Einschätzung der Anwältin.

Wenn auch Sie die professionelle Hilfe unserer Detektei in Oberursel (Taunus) als Ausgangsort unserer Tätigkeit benötigen, dann wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Diskretion ist selbstverständlich. Unsere Service-Hotline: (0800) 88 333 11. Wir sind Mo.-Fr. von 08-20 Uhr erreichbar. Die Erstberatung ist kostenfrei und – um Hemmungen und Berührungsängste abzubauen – auf Wunsch auch anonym möglich.

Sie haben noch Fragen an unsere Detektei? Schauen Sie doch einfach auf unsere FAQ-Serviceseite. Sollten Sie dort keine Antwort finden, rufen Sie uns einfach gebührenfrei an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Sie!

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH) über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 8:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
 
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Oberursel (Taunus) auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Häufig an unsere Detektei in Oberursel im Einsatz gestellte Fragen (FAQ)

Detektiv-Oberursel-Privatdetektiv-Oberursel-FAQ
Was kostet ein Privatdetektiv in Oberursel?

Ein seriöses Detektivbüro in Oberursel orientiert sich bei den Stundensätzen an Richtwerten, die von den Berufsverbänden veröffentlicht wurden und deren Höhe regelmäßig auch von Gerichten und Sachverständigen als ‚ortsüblich‘ und ‚angemessen‘ betrachtet wird.
Für Detektive in Oberursel liegt der Stundensatz durchschnittlich bei 55-110 EUR meist abhängig von der Auftragsgröße und Auftragsdauer. Trotz des ausschließlichen Einsatzes erfahrener ZAD geprüfter Privatermittler (IHK) in Festanstellung und dem Verzicht auf unqualifizierte Subunternehmer, Aushilfen, oder Rentner liegen wir in unserem Detektivbüro hier regelmäßig im unteren Drittel. Näheres zu ihrem individuellen Stundensatz erfragen Sie bitte nach einer kostenfreien Erstberatung bei ihrem zuständigen Mandantenbetreuer unserer Detektei für Oberursel

Welche Detektei in Oberursel ist die beste?

Pauschal lässt sich darauf keine Antwort finden. Die Detektei Lentz & Co. GmbH als Detektei in Oberursel zählt zu den größten Detekteien und bieten den Vorteil von TÜV geprüfter Arbeitsqualität und Kundenzufriedenheit.

Welche Detektei ermittelt bei Untreue in Oberursel?

Gerne sind wir als Privatdetektei im Bereich Untreue für Sie im Einsatz. Wir überzeugen mit fairen Detektivkosten für Sie als Privatperson.

Welche Detektei ermittelt bei Lohnfortzahlungsbetrug in Oberursel?

Gerne sind wir als Wirtschaftsdetektei im Bereich Lohnfortzahlungsbetrug für Sie im Einsatz. Wir überzeugen mit fairen Detektivkosten für Sie als Unternehmen.

Welche Leistungen sind in den Kosten inklusive?

Neben den Ermittlungen erhalten Sie bei uns eine Reihe weiterer Leistungen. Fotos, ggf. Videos und minutiöse, schriftliche Berichte sind ebenso inklusive wie der Einsatz hochwertiger Technik, oder anfallende Spesen. Auch eine Mindesteinsatzdauer gibt es bei der Detektei Lentz & Co. GmbH nicht.

Übernimmt der Staat meine Detektivkosten?

Die anfallenden Kosten werden als Teil der Prozesskosten gewertet und müssen unter bestimmten Umständen nach dem Urteil von der unterlegenen Partei ganz, oder teilweise übernommen werden.

Welche Zahlungsmöglichkeiten bietet die Detektei Lentz & Co. GmbH an?

Die Kosten können per Banküberweisung, oder bequem und sicher per Kreditkarte Visa®, Mastercard® oder American Express® beglichen werden.

Hinweis: Die Lentz & Co. GmbH macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sich nicht bei allen im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten und Ländern um Büros, oder Niederlassungen handelt, sondern größtenteils auch um von der nächstgelegenen Betriebsstätte unserer Detektei aus ständig betreuten und für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte; dies gilt insbesondere ausdrücklich für alle unsere Einsatzorte im Ausland. Nicht in allen genannten Städten werden Betriebsstätten unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich wie beschrieben ereignet. Die Namen von beteiligten Personen, oder Unternehmen, bzw. Detailangaben wurden jedoch geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären und Rückschlüsse auf ihre Identität möglich gewesen wäre. Die Veröffentlichung der Fallbeispiele erfolgte mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Mandanten. Die Inhalte dieser Webseite sind niemals und zu keinem Zeitpunkt Bestandteil eines Vertrages zwischen der Detektei und einem Mandanten. Maßgebend sind allein und ausschließlich die in der Auftrags- und Honorarvereinbarung niedergelegten und dokumentierten Vereinbarungen und Absprachen, bzw. etwaige sonstige Nebenabreden und Vereinbarungen, sofern jeweils wechselseitig schriftlich bestätigt. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit immer der wechselseitigen, schriftlichen Bestätigung zwischen Detektei und Mandant. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen und gültig für alle Seiten, auf denen er eingeblendet wird.