Detektei in Wipperfürth im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!

(operatives Einsatzgebiet – keine Betriebstätte)

Detektei in Wipperfürth im Einsatz seit 1995 mit Detektiven in Festanstellung - keine Subunternehmer!
Bild: Detektei-in-Wipperfu-rth-im-Einsatz

Qualität und Seriosität zeichnen sie aus: Die Detektive unserer Detektei. Wipperfürth ist operatives Einsatzgebiet.

Die Detektei Lentz® ist nun schon fast 20 Jahre als Detektei in Wipperfürth im Einsatz und hat dabei schon viele Fälle erfolgreich abschließen können. Wir arbeiten absolut diskret und seriös und kümmern uns gerne auch um Ihren Fall in Wipperfürth. Wir sind sowohl für Privat- als auch für Geschäftskunden im Einsatz. Neun von zehn Mandanten sind mit der Arbeit unserer Detektei Wipperfürth zufrieden.

Wir sind nicht nur deutschlandweit, sondern auch auf internationalem Gebiet im Einsatz. Unser TÜV Zertifikat beweist außerdem, dass wir als Detektei für Wipperfürth den international hohen Ansprüchen bei der Detektivarbeit genügen.

Unsere ZAD-geprüften Detektive helfen gerne auch in Ihrer Stadt Wipperfürth. Bei uns müssen Sie auch keine Kosten für die An- und Abfahrt unserer Detektive bezahlen.

 
TÜV Cert DIN 33452

Erste Detektei Deutschlands mit TÜV
zertifiziertem Standard für geprüfte, nachweisbare
Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen
nach DIN SPEC 33452

(Stand: April 2020)
 

Unsere nächsten Betriebsstätten finden Sie in Köln und in Düsseldorf

Kristijan Lukacic, Frances R. Lentz und ihr Team

Telefon:(0800) 88 333 11
Fax:(0800) 88 333 12
E-Mail:eMail Köln
eMail Düsseldorf
Video-BeratungVideo-Beratung
UnternehmensbroschüreUnternehmensbroschüre (PDF)

Kristijan Lukacic

Kristijan Lukacic
Frances R. Lentz

Frances R. Lentz
Unser Team und wir helfen Ihnen gern unkompliziert weiter. Vertrauen Sie unserer fast 30 jährigen Erfahrung als Detektive in einer Detektei.

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeSelten sieht man einen so derart guten Dienstleister, der sich mit Herz einsetzt. Sehr engagiert, professionell und mitfühlend und ist auch nach Abschluss für einen da. Kann ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen! Note 1*. Alles Gute
Jürgen Harms, Berlin
KundenstimmeLeider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

§ Kostenübernahme: Urteil des Bundesgerichtshofs unterstützt u.a. auch private Auftraggeber

Der Bundesgerichtshof BGH bestätigt, dass die Kosten für einen Detektiveinsatz Teil der Prozesskosten, sowohl im Privatbereich, als auch im Wirtschaftsbereich, sind. Und die muss im Streitfall vor Gericht die unterlegene Partei zahlen. Voraussetzung: "wenn der Einsatz der Detektei auf der Grundlage eines konkreten Verdachts zur Durchsetzung des Rechts notwendig war." Wenn also beispielsweise ein Mann also seine Exfrau beobachten lässt, weil sie seiner Meinung nach ungerechtfertigt nachehelichen Unterhalt von ihm verlangt, und er Recht bekommt, dann hat sie auch die Ermittlungskosten der Detektei zu tragen. (Quelle: dpa)

§ Bundesarbeitsgericht – Mitarbeiterbeobachtung ist zulässig!

Das BAG - Bundesarbeitsgericht hat mit dem Urteil vom 19. Februar 2015 festgestellt, dass die Observation von Mitarbeitern im Krankheitsfall weiterhin durchgeführt werden darf, sofern ein begründeter Verdacht nachweislich vorliegt (berechtigtes Interesse).

Damit Sie sich ein Bild von unserer Arbeit als Detektei Wipperfürth machen können, dient der folgende Fall als Beispiel.

Bild: Detektei-Wipperfuerth

Der Geschäftsführer Miroslav H. einer großen Zeitung in Wuppertal wurde beschuldigt, Kunden- und Angebotsdaten an die Konkurrenz zu verkaufen. Diesen Verdacht hatten einige Mitarbeiter des Unternehmens.

Drei Detektive unserer Detektei wurden daraufhin in Wipperfürth, dem Wohnort des Geschäftsführers, tätig. Wir observierten den Geschäftsführer an insgesamt sieben Tagen und nahmen dabei sowohl seinen geschäftlichen als auch privaten Wohnsitz unter die Lupe. Wir gründeten Scheinunternehmen, um ihm mehrere lukrative Angebote zu unterbreiten.

Wir konnten so zweifelsfrei den Nachweis durch unsere Detektive, bei ihrem Einsatz in Wipperfürth, erbringen, dass Miroslav H. Angebots- und Kundendaten nutze. Die besagten Daten verkaufte er aber nicht an Konkurrenten weiter, sondern nutzte sie zusammen mit seinem Bruder. Dieser hatte vor kurzem selbst eine Zeitungsgesellschaft gegründet und konnte somit natürlich profitieren. Beiden gelang es, die Angebote des eigentlichen Arbeitsgebers von Miroslav H. permanent gezielt zu unterbieten.

Durch die professionelle Tätigkeit der Detektive, der mobilen Observationsgruppe unserer Detektei bei ihrem Einsatz in Wipperfürth und unsere Beobachtungen konnten dem Geschäftsführer nicht nur eine regelmäßige Tätigkeit bei der Zeitung seines Bruders nachgewiesen werden. Er war außerdem auch noch stiller Teilhaber bei der Zeitungsgesellschaft seines Bruders in Wipperfürth.

Unsere Zielperson verstieß nicht nur gegen das arbeitsrechtliche Wettbewerbsverbot, sondern auch gegen die Verschwiegenheits- und Datenschutzerklärung. Das konnte ganz klar von unserer Detektei bei ihrem Einsatz in Wipperfürth nachgewiesen werden. Dadurch entstand natürlich ein klarer Nachteil für unseren Mandanten.

Der Geschäftsführer Miroslav K. wurde zwischenzeitlich fristlos entlassen. Der Fall wird momentan noch vom Anwalt des Mandanten behandelt und sollte in den kommenden Wochen abgeschlossen werden.

Wenn Sie einen Fall in Wipperfürth oder Umgebung haben, den Sie dringend gelöst haben wollen, dann können Sie uns kontaktieren – und per E-Mail sogar außerhalb unserer Geschäftszeiten. Telefonisch erreichen Sie unsere Detektei für Wipperfürth unter: 0800 88 333 11.

Die Bereiche der Lauschabwehr und des Abhörschutz deckt die Detektei Lentz® (Lentz & Co. GmbH), als Detektei für Wipperfürth und Umgebung, über ihre eigene, nur hierauf spezialisierte, Unternehmenstochter die Ultima Ratio ab, da normale Detektive hierfür meist nicht qualifiziert sind. Die Ultima Ratio ist das erste Unternehmen Deutschlands, welches nach DIN EN ISO 9001:2015 für die Bereiche "Lauschabwehr + Abhörschutz für Firmen und Privatpersonen" durch den TÜV zertifiziert ist und somit höchste Standards erfüllt. Bei der Ultima Ratio finden Sie Rat und professionelle Hilfe durch qualifizierte Techniker und Technikerinnen rund um die anspruchsvolle Thematik der Lauschabwehr, Abwehr von Lauschangriffen + Industriespionage durch illegales Abhören und vorbeugendem Abhörschutz. Auch die fairen Festpreishonorare, die alle Kosten für einen effektiven und erfolgreichen Einsatz zum Auffinden von Wanzen (Abhörgeräten) bei Ihnen beinhalten, finden Sie gleich hier.

Nehmen Sie mit uns für Beratung + Auftragserteilung telefonisch Kontakt auf!

Detektei Lentz Telefonnummer (0800) 88 333 11

Kostenfrei, Mo. bis Fr. durchgehend von 9:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Sa. Notdienst von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Aus dem Ausland wählen Sie: +49 (0) 69 257 866 30

oder schildern Sie uns ihr Anliegen über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Zur ersten Kontaktaufnahme erreichen Sie unsere Detektei für Wipperfürth auch gerne per E-Mail. Klicken Sie einfach auf den rot hinterlegten Link und Sie gelangen sofort zu unserer Kontaktseite.

Bild oben: "Luftaufnahme wipperfuerth": von: Marco Nassenstein (Eigenes Werk). Lizensiert unter Gemeinfrei, via Wikimedia Commons