Außendienstmitarbeiter in Erfurt observiert

Mit dem Anfangsverdacht, dass einer der Außendienstmitarbeiter unserer Mandantschaft in Erfurt und ganz Thüringen nicht so seiner Arbeit nachging, wie dies in den wöchentlichen Arbeitsnachweisen von ihm dargelegt wurde, schaltete der Geschäftsführer einer Pharmagroßhandlung unsere Detektei in Erfurt im Mai diesen Jahres ein.

Drei unserer Detektive wurden dann an fünf Tagen in Folge tätig und konnten so ein detailliertes Bild der tatsächlichen Arbeitszeit anfertigen und lückenlos alle Tätigkeiten des Außendienstmitarbeiters auf über 400 Fotos und mehreren Videosequenzen belegen.

Rein rechnerisch ergab sich so eine tatsächliche Arbeitszeit von 9,25 Stunden. Dem entgegen stand der eingereichte Arbeitsnachweis mit angeblich 44,50 Stunden (!!). Tatsächlich verbrachte der zwischenzeitlich fristlos entlassene Außendienstler seine Zeit jedoch lieber mit Einkaufen, Gartenarbeit und sonstige Freizeitaktivitäten.


Zurück zur Newsübersicht
Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeIm Bereich Wirtschafts­kriminalität sicher eine der besten Detekteien deutschlandweit.
H.V., Frankfurt am Main
KundenstimmeMeine Scheidung ist inzwischen abgeschlossen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, hier noch eine entsprechende Bewertung abgeben. Durch die Recherche im Internet, bin ich auf die Lentz Detektei aufmerksam geworden. Durch die durchweg positiven Bewertungen habe ich mich für diese Detektei entschieden, um meiner damals getrennt lebenden Frau sowohl das Eheähnliche Verhältnis als auch die Schwarzarbeit nachzuweisen und wurde auch nicht enttäuscht. Es war konstruktive, positive und stets angenehme Atmosphäre, ein tolles Team und vor allem sehe ich in der Lentz Detektei eine sehr hohe Kompetenz. Ich bin mit allem zufrieden.)
Bernd-Rüdiger L., Bremen