Eine seriöse Privatdetektei finden – Worauf ist zu achten?

Bild: Bild-Zeitung005

Situationen, in denen die Hilfe eines Privatdetektivs dringend benötigt wird, stellen sich meist unverhofft ein. Es kann sich um den Verdacht der Untreue, Probleme mit dem Sorgerecht oder Schwierigkeiten mit der Nachbarschaft handeln, wenn dringend Abhilfe geschaffen werden soll. Besonders in einer solch angespannten Situation ist Vertrauen gegenüber der Detektei wichtig, um eine gute Grundlage für die weitere Zusammenarbeit zu schaffen. Doch worauf ist zu achten, um einen seriösen Privatdetektiv zu finden? Und welche Faktoren können dafür genauer in den Blick genommen werden?
In den wenigsten Fällen wird bereits in der Vergangenheit ein Auftrag an eine Detektei erteilt worden sein. Sind keine persönlichen Erfahrungen vorhanden, so steht zunächst die Recherche an. Hier ist es nicht so sehr von Bedeutung, dass sich eine Detektei unweit des eigenen Wohnorts befindet. Vielmehr ist wichtig: Berechnet der Anbieter Anfahrtskosten zum Einsatzort? Seriöse Detekteien werden darauf verzichten und berechnen den Einsatz der Detektive und Detektivinnen immer erst ab dem jeweiligen Einsatzort und ermöglichen dem Mandanten so ein transparenteres Verhältnis von Preis und Leistung zu schaffen.

Besonders bei der Suche nach einem passenden Privatdetektiv kommt der Qualität der Arbeit eine große Bedeutung zu. Leider lässt sich die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter zumindest von außen nur schwer in den Blick nehmen.

Leichter zu überprüfen ist derweil die Zahl der Mitarbeiter, welche bei einer Detektei fest Angestellt beschäftigt sind. Einschlägige Auskunfteien, wie z.B. Creditreform und Schufa vermitteln hier einen ganz guten Überblick.

Für Mandanten ist es stets zu empfehlen, größere Detekteien in den Blick zu nehmen und keiner Ein-Mann-Detektei zu vertrauen. Zwar mag Letzterer besonders flexibel sein, doch hat die Ein-Mann-Detektei meist kaum professionelle Ausstattung, geschweige denn personelle Ressourcen und muss immer auf Freelancer (freie Mitarbeiter) zurückgreifen. Hier macht traditionell meist der billigste das Rennen, worunter die Qualität häufig noch zusätzlich leidet.

Gerade die Arbeit eines Detektivs bringt viele Situationen mit sich, in denen perfekte Teamarbeit, gegenseitige Unterstützung und Ablösung besonders bedeutend sind.

Stehen aufeinander eingespielte, fest angestellte und als ZAD geprüfte Privatermittler (IHK) ausgebildete Detektive als Team zur Verfügung, steigt dadurch die Chance, dass ein Auftragsmandat erfolgreich zu Ende gebracht werden kann.

Die erste Sondierung
Da die Einschaltung einer Detektei häufig sehr spät erfolgt, ist die Beratung häufig ein zeitkritisches Problem. Bereits vor dem Beginn der Zusammenarbeit mit einer Detektei kommt es in der Regel zu einem ersten sondierenden Beratungstelefonat. Nimmt ein künftiger Mandant Kontakt auf, müssen zunächst wichtige Details zum Auftrag geklärt werden. Eine professionelle Detektei legt bereits an dieser Stelle großen Wert darauf, die Hintergründe der Situation zu erfahren und das rechtlich notwendige ‚berechtigte Interesse’ genau zu hinterfragen. Dies geschieht nicht aus Neugier, sondern um den Mandanten selbst rechtlich abzusichern. Auch ist es durch die genaue Erfassung der Hintergründe im Anschluss möglich, die eigenen Maßnahmen daran auszurichten und Ermittlungen einzuleiten.

Der Kontakt zu dem Mandanten sollte daher nicht allein auf schriftlicher Kommunikation beruhen. Vielmehr ist es von Bedeutung, sich in einem längeren Beratungstelefonat intensiv auszutauschen, um einen Eindruck von der Situation des potentiellen Mandanten zu gewinnen. Bisweilen sind schon zu Beginn mehrere klärende Gespräche notwendig, um alle Unsicherheiten aus der Welt zu schaffen.

Auf schriftlichem Vertragsangebot bestehen
Wichtig ist ein schriftliches Vertragsangebot, in dem auch die Geschäftsbedingungen der Detektei klar dargelegt werden. Der Einsatz von freien Detektiven (Subunternehmern) sollte schriftlich ebenso klar ausgeschlossen werden, wie die Abrechnung von irgendwelchen Kosten für Anfahrten / Abfahrten der Detektive zum Einsatzort, oder zusätzliche Kosten für schriftliche Berichte, Fotos, oder gar kaum nachprüfbare Telefonate. Alles dies, ist für seriöse Detekteien ohnehin selbstverständlich – aber leider nicht überall die Regel.

Die Zertifizierung beachten
Ein seriöser Privatdetektiv wird dazu in der Lage sein, die Qualität seiner Arbeit auch symbolhaft unter Beweis zu stellen. Zunächst rücken dafür einige Lizenzen und Siegel in den Blickpunkt, welche als aussagekräftiges Beweisstück für diesen Umstand dienen. Eine gute Detektei sollte eine aktuelle TÜV- oder DEKRA-Zertifizierung vorweisen können. Diese stellt beispielsweise sicher, dass die tägliche Arbeit nach international anerkannten, gleichbleibenden und bewährten Qualitätsstandards abgewickelt wird. Die Mitgliedschaft in Berufsverbänden ist hierfür nur bedingt geeignet. In der Regel werden diese Siegel von neutralen, seriösen und branchenübergreifenden Zertifizierungsstellen, bereits auf der Homepage eines Anbieters klar präsentiert. Sollten sie nicht zu finden sein, so besteht die latente Gefahr, dass es sich um Unternehmen handelt, dass kein Qualitätsmanagementsystem implementiert hat. Gehören diese Qualitätsmanagementsysteme, kurz QM-Systeme, in der Industrie heute zum absoluten Standard, zögern bei detektivischer Dienstleistungen immer noch viele Detekteien, da die Einführung schon eine klare, nachhaltige Unternehmensstruktur erfordert. Zwar können auch diese gute Arbeit abliefern, doch eine vorhandene Zertifizierung erhöht die Wahrscheinlichkeit imens, dass ein vorteilhaftes Geschäft für beide Seiten zustande kommt.

Obwohl die Zertifizierung nicht der einzige Anspruch an eine seriöse Detektei ist, betont sie dennoch die vorhandenen beruflichen Möglichkeiten.
Nicht zwingend erforderlich sind Treffen und Gespräche im Büro der Detektei. Die Tatsache, dass ein Büro vorhanden ist, spricht zunächst für die professionelle Arbeit des Anbieters. Zu den wichtigsten Eigenschaften bei der detektivischen Arbeit zählt jedoch die Verschwiegenheit.

Kein professioneller Ermittler würde sich mit seinen Mandanten an einem öffentlichen Ort treffen, um über die Details eines vertraulichen Auftrags zu diskutieren. Gibt es nicht die Möglichkeit, ein Treffen im Büro der Detektei zu vereinbaren, so reicht ein Gespräch am Telefon in den meisten Fällen aus, um sich genauer über die Situation in Kenntnis zu setzen und die verschiedenen Faktoren genau gegeneinander abzuwägen. Verläuft die Sondierung der Auftragslage in dieser Hinsicht reibungslos, stellt dies sogleich die weitere Arbeit des Detektivs in ein positives Licht.

Kundenbewertungen einsehen
Nach wie vor sind die Referenzen einer Privatdetektei ein wichtiges Mittel, um sich über die Qualität der Arbeit in Kenntnis zu setzen. Erfahrungen verschiedener Kunden sollten natürlich von unabhängiger Seite stammen, um der genaueren Überprüfung standzuhalten. Schließlich setzen auch unseriöse Ermittler bisweilen geschönte oder gar gefälschte Erfahrungswerte ein, um damit vermeintliche Qualität zu bezeugen. Sind die Angaben jedoch zuverlässig und versprechen eine schnelle und sichere Abwicklung, so können sie durchaus zur Einschätzung der Qualität der Arbeit dienen. Ein Indiz für die Echtheit von Bewertungen sind, kann sein, dass auf unterschiedlichen Bewertungsportalen gleichlautend positive Erfahrungen zu finden sind und dass diese nach Möglichkeit nicht anonym sein sollten, denn wer zufrieden ist und eine positive Meinung über ein Unternehmen hat, kann dafür auch mit seinem echten Namen einstehen! Gab es bereits Probleme bei der Abwicklung eines Auftrags, so werden diese meist klar und deutlich nach außen hin kommuniziert. Sind jedoch selbst bei genauerer Recherche keine kritischen Stimmen zu einer Detektei zu finden, so spricht dies in jedem Fall für die Qualität, welche in Anspruch genommen werden kann.
Neben den typischen Foren, in denen Kommentare meist völlig unsortiert geäußert werden, gibt es inzwischen mehrere Bewertungsportale, die einen detaillierteren Einblick erlauben. Sowohl auf Portalen wie kennstdueinen.de, eKomi.de oder in den Google MyBusiness Einträgen von Unternehmen ist es möglich, sich über die Referenzen der Detektei in Kenntnis zu setzen und diese Erfahrungswerte in die persönliche Meinungsbildung einfließen zu lassen. Daraus ergibt sich schnell ein umfassendes Bild von der vorhandenen Qualität, welches der genaueren Einschätzung dient.

Am Ende ist das beidseitige Vertrauen eine wichtige Grundlage, um eine erfolgreiche Ermittlungsarbeit zu unterstützen. Für die Mandanten ist es notwendig, dem Ermittler alle wichtigen Informationen zum Fall zur Verfügung zu stellen, die zum Teil einen sehr privaten Bereich betreffen. Auf der anderen Seite muss auch die Detektei ein gewisses Vertrauen spüren, um sich der Sache anzunehmen und alle notwendigen Maßnahmen in die Wege zu leiten. Ist es nicht möglich, dies auf beidseitigem Vertrauen zu basieren, so fällt es zunehmend schwerer, die gewünschten Erfolge im Umgang zu verbuchen und alle Ermittlungen in die richtige Richtung zu leiten.

Der Aufgabenbereich der Detektei
Viele Mythen ranken sich seit Jahren um den Beruf des Detektivs. Dies liegt daran, dass die meisten Menschen nie in der Realität mit diesem Berufsstand in Kontakt gekommen sind. Die meist klischeehaften Informationen, welche über die Arbeit vorliegen, stammen meist aus dem medialen Bereich. Entsprechend viele Gerüchte ranken sich rund um die Arbeit einer Privatdetektei. Um jedoch erkennen zu können, ob die Beauftragung im persönlichen Fall eine Alternative darstellt, ist es von großer Bedeutung, sich über die wesentlichen Aufgaben im Klaren zu sein. Dazu zählen vor allem die folgenden Einsatzbereiche:

  • Untreue
  • Sorgerecht
  • Heiratsschwindler
  • vermisste Personen
  • Drohbriefe
  • Nachstellung (Stalking)

Neben diesen privaten Einsatzgebieten gibt es weitere Faktoren, welche die Arbeit eines Detektivs beeinflussen. In der Wirtschaft spielte beispielsweise die IT-Spionage in den vergangenen Jahren eine immer größere Rolle und muss deshalb genau in den Blick genommen werden. Auf der anderen Seite Spesenbetrug, Lohnfortzahlungsbetrug oder Versicherungsbetrug Gründe sein, warum sich ein Unternehmen dazu entschließt, einen Detektiv zu engagieren.
In der Praxis gibt es einige Detekteien, welche sich auf ein ganz bestimmtes Aufgabengebiet spezialisierten. Folglich bilden sie überwiegend in diesem Feld weitere Kompetenzen aus und sind dazu in der Lage, vielseitige Fälle zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Andererseits haben größere Kanzleien oft die Möglichkeit, ein breites Feld unterschiedlicher Tätigkeiten abzudecken und adäquat mit Personal zu besetzen. In diesem Fall sind es die oft niedrigeren Kosten und die breit gefächerte Erfahrung, welche als klare Vorteile dastehen. Wer im privaten Bereich auf die Hilfe einer Detektei angewiesen ist, muss keineswegs einen spezialisierten Anbieter in Betracht ziehen. Auch andere Ermittler sind dazu in der Lage, sich der Sache anzunehmen und durch die Untersuchungen die gewünschten Erfolge zu verbuchen.

Die Ermittlungsarbeit
Für potenzielle Mandanten ist es natürlich schwer, die Qualität der Ermittlungsarbeit genau einzuschätzen. Es gibt jedoch diverse Möglichkeiten, um sich bereits im Vorfeld einen Eindruck davon zu verschaffen, wie seriös und professionell eine Detektei an diese Aufgabe herantritt. Zunächst ist es für diesen Zweck von Bedeutung, die Ausstattung des Unternehmens in den Blick zu nehmen. Moderne technische Hilfsmittel, die zum Beispiel für eine Abhöraktion eingesetzt werden können, steigern die Wahrscheinlichkeit, dass die gewünschten Beweise gesichert werden können. Auch Überwachungskameras und ähnliches Equipment sollten zur Verfügung stehen, um eine gute Arbeit abliefern zu können. Am Ende ist es das Ziel, dass auch diese Ausrüstung einen Teil zum Gelingen der Ermittlungen beiträgt.
Auf der anderen Seite sind verschiedene Fahrzeuge notwendig, um professionelle Ermittlungen führen zu können. Steht einer Detektei beispielsweise nur ein einziges Fahrzeug zur Verfügung, so fällt es der Zielperson sehr leicht, die persönliche Überwachung zu enttarnen und Gegenmaßnahmen in die Wege zu leiten. Eine seriöse Detektei verfügt daher stets über einen eigenen Fuhrpark aus verschiedenen Autos, Lieferwagen und Motorrädern, welche bei Bedarf wechselseitig zum Einsatz gebracht werden können.

Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit deutlich, zu früh Enttarnt zu werden und das eigene Vorhaben auf diese Weise aufs Spiel zu setzen.

Der Einsatz von Mietfahrzeugen bei Detekteien empfiehlt sich nicht, da diese Fahrzeuge allein durch ihre amtlichen Kennzeichen schon leicht zu enttarnen sind und zusätzlich niemals über die professionelle – für professionelle Beobachtungen jedoch unerlässlichen – technischen Ausstattungen verfügen. Auch hier ist die Ein-Mann-Detektei im Nachteil, gegenüber den wenigen, größeren Anbietern der Branche, die über solche eigenen Fuhrparks verfügen.
Weiterhin ist es für viele Mandanten wichtig, regelmäßig über den Stand der Ermittlungen in Kenntnis gesetzt zu werden. Können regelmäßige Fortschritte vermeldet werden, so sorgt dies meist für zusätzliche mentale Sicherheit, die in der schwierigen Situation dringend benötigt wird. In diesem Kontext sollte eine Detektei dazu in der Lage sein, regelmäßig über den Stand der Dinge zu informieren. Ein seriöser Anbieter hat meist nichts gegen diesen Schritt einzuwenden, der die persönlichen Resultate der Arbeit schonungslos offenlegt. Auf der anderen Seite sollten die Mandanten selbst klug mit diesen Neuigkeiten umgehen. Selbst herausragende Ermittler benötigen für einen Fall meist eine kurze Zeit der Einarbeitung, die ihnen auch dann zugestanden werden sollte, wenn sich nicht auf Anhieb die gewünschten Resultate einstellen. Häufig muss erst der berühmte Stein ins Rollen gebracht werden, bevor es möglich ist, die Hintergründe der Situation aufzudecken und die Mandanten darüber in Kenntnis zu setzen.

Die Form der Bezahlung
Observationen (Beobachtungen) bedeuten für eine Detektei meist eine große Herausforderung. Die Arbeitstage können sich endlos in die Länge ziehen und innerhalb von Sekunden müssen Entscheidungen getroffen werden, die über Erfolg, oder Misserfolg einer investigativen Maßnahme entscheiden. Auch diese Faktoren sind dafür verantwortlich, dass das Honorar für beide Seiten zu einer zentralen Frage wird. Geht es um die entscheidende Preisfrage, so ist zunächst die gebotene Transparenz eines der wichtigsten Kriterien, um eine seriöse Detektei zu erkennen. Dieser wird kein Problem darin sehen, von Anfang an eine klare Sprache zu sprechen und über die entstehenden Kosten wahrheitsgetreu zu informieren.

Vorsicht ist dagegen geboten, wenn der fällige Betrag bereits im Vorfeld in bar – ohne Quittung – bezahlt werden soll. Seriöse Detekteien werden keine Zahlung ohne ordentliche Rechnung verlangen. Zwar sind Anzahlungen branchenüblich und auch notwendig, aber auch hier ist auf die korrekte Rechnungsstellung und die Wahl einer seriösen Zahlungsmethode zu achten. Einige Detekteien bieten die Möglichkeit an, Rechnungen per Kreditkarte zu bezahlen. Dies hat für den Mandanten den Vorteil, dass er unberechtigten Abbuchungen bis zu sechs, teils sogar bis zu acht Wochen, nach Zugang seiner Kreditkartenabrechnung widersprechen kann.

Fazit
Am Ende ist es eine Mischung dieser Faktoren, die eine seriöse Detektei leicht identifizierbar macht. Dafür ist es zunächst wichtig, eine erste Auswahl an Anbietern genauer zu untersuchen und ihr Angebot genauer in den Blick zu nehmen. Liegt eine gute Ausstattung vor und positive Referenzen anderer Kunden können von unabhängiger Seite nachgewiesen werden, so stehen die Chancen gut, dass das Angebot völlig risikofrei zu nutzen ist.

Verlangt eine Detektei dagegen eine hohe Barzahlung im Voraus, kann keine Zertifizierung vorweisen und nicht ausreichend über die eigene personelle und strukturelle Ausstattung unterrichten, so ist es in diesem Fall besser, sich auf einen anderen Anbieter zu konzentrieren, um kein zu hohes Risiko eingehen zu müssen.

Über die Autorin: Rebecca Maxheimer

Rebecca Maxheimer

Shannon R. Schreuder, Jahrgang 1993, ist seit 2012 in unserem Team tätig. Die gelernte KFZ-Mechatronikerin absolvierte nach ihrem Fachabitur die Ausbildung zur ZAD geprüften Privatermittlerin – IHK und verfügt über eine mehrjährige Observationserfahrung im In- und Ausland; darunter auch bei komplexen Einsätzen in Ghana, Japan, Neuseeland und den Vereinigten Staaten und ist zudem ausgebildete Mediatorin (Univ.) und geprüfte Qualitätsmanagementfachkraft – TÜV.
In ihrer Freizeit verbringt sie viel Zeit beim Wakeboarden und Motorradfahren mit ihrem Ehemann.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeDas Team wirkte auf mich schon am Telefon sehr kompetent und erfahren. Dieser Eindruck bestätigte sich in der anschließenden Auftragsbearbeitung.
Sylvia M., 40479 Düsseldorf
KundenstimmeIn einer augen­scheinlich aussichts­losen Situation, konnten die vier Detektive ein schier unglaubliches Ergebnis erzielen. Das wäre auch sechs Sterne Wert!!!!
Wilhelm R., Leipzig
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang
Top Dienstleister 2022 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!