Kranker Mitarbeiter im Kiosk

Ein namhafter Frankfurter Elektronikkonzern beauftragte die Lentz GmbH & Co. KG mit der einwöchigen Observation eines Mitarbeiters, der in der Vergangenheit ungewöhnlich oft mit Grippe krank geschrieben war - so auch zum gewünschten Observationszeitpunkt.

Im Verlauf der Observation stellte sich heraus, dass der angeblich kranke Mitarbeiter von sieben Observationstagen an fünf Tagen über jeweils 10-12 Stunden im Kiosk seines Schwiegervaters arbeitete, Getränkekisten trug und Kunden bediente. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Schwiegervater dem das Kiosk gehört, in dieser Zeit wegen eines Bandscheibenvorfalles stationär im Krankenhaus behandelt wurde. Um den drohenden Umsatzverlust für das Kiosk zu verhindern, meldete sich der Mitarbeiter unseres Auftraggebers kurzer Hand arbeitsunfähig krank und ging in das Kiosk arbeiten.

Dem Frankfurter Arbeitsgericht reichte unser 34-seitiger Bericht mit über 300 Fotos als Beweismittel aus. Die bereits ausgesprochene fristlose Kündigung wurde nun auch durch die Richter nochmals bestätigt und auch die Kosten für die Einschaltung unseres Unternehmens muss der entlassene Mitarbeiter nun - in monatlichen Raten - bei unserem Auftraggeber abstottern.


Zurück zur Newsübersicht
Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 487 Meinungen
KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg
KundenstimmeGute, individuali­sierte Beratung. Hat mir wirklich weiter geholfen in meiner Sache. Jederzeit weiter­zu­empfehlen. Be­arbeitungs­zeit etwas länger als zunächst geschätzt.
Silke N., Hannover
KundenstimmeMeine Ansprechpartnerin überzeugte mich. Sie ist ruhig, klar deutlich und sachlich in der Beratung, sowie in der Leitung des Einsatzes. Ich fühle mich von Ihr und den Ermittlern sehr gut bedient, eine sympathische Detektei "zum Anfassen".
Maximilian Breuer, Düsseldorf

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!