Schuldner des Insolvenzbetruges überführt!

Er gab sowohl dem Gerichtsvollzieher, als auch allen Gläubigern gegenüber immer wieder an, dass es ihm ja sehr leid täte, aber aufgrund der Wirtschaftskrise könne er einfach nicht zahlen, so ein 54jähriger Unternehmer aus Baden-Baden.

Einer seiner Gläubiger wollte da jedoch nicht so Recht dran glauben und beauftragte ein Team unserer Detektei um in Baden-Baden den Schuldner zu observieren - schließlich ging es um über 100.000,00 €.

Im Verlauf der dann folgenden 10tägigen Observation durch drei Detektive unserer Detektei konnte festgestellt werden, dass der Mann zweimal in das angrenzende Ausland fuhr, und dort verschiedene Banken besuchte. Weitere auftragsbegleitende Ermittlungen ergaben, dass der Mann dort schon seit Jahren Gelder angespart hat die - zwar in Deutschland ordentlich versteuert waren - aber für die Gläubiger dennoch unauffindbar waren. Durch gezielte Pfändungen konnte unser Auftraggeber so bislang zumindest rund 85.000,00 € seiner Forderung realisieren. Abzüglich der Kosten für den Detektiveinsatz, bleiben immer noch runde 70.000,00 € übrig, die der Mandant ohne unsere Hilfe hätte abschreiben müssen.


Zurück zur Newsübersicht
Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeIm Bereich Wirtschafts­kriminalität sicher eine der besten Detekteien deutschlandweit.
H.V., Frankfurt am Main
KundenstimmeGute, individuali­sierte Beratung. Hat mir wirklich weiter geholfen in meiner Sache. Jederzeit weiter­zu­empfehlen. Be­arbeitungs­zeit etwas länger als zunächst geschätzt.
Silke N., Hannover
KundenstimmeSehr kompetent, zuverlässig und zielorientiert. Positiv auch, dass der Ansprech­partner ständig online erreichbar und über den aktuellen Sach­stand informiert war.
Dorothee S., Waiblingen