Lohnfortzahlungsbetrug durch Detektive in Stuttgart nachgewiesen

Im Spätsommer diesen Jahres wandte sich der Geschäftsführer eines Stuttgarter Betriebes aus der Automobilbranche an uns. Ein – schon seit über 15 Jahre im Unternehmen beschäftigter – Schichtführer kam alleine im Jahr 2009 bislang auf über 75 krankheitsbedingte Fehltage, immer von wechselnden Ärzten attestiert.

Auch intensive Aussprachen zwischen Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Vertretern des Betriebsrates brachte keinerlei Änderung des Verhaltens.

Als nun wieder einmal – gleich für zwei Wochen am Stück – eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei dem Arbeitgeber einging, zögerte dieser nicht lange und beauftragte noch am selben Tag unsere Detektei.

>Eines unserer dreier Teams begann dann zeitnah damit, den vorgeblich arbeitsunfähig erkrankten Arbeitnehmer unseres Mandanten ab seinem Wohnsitz in Fellbach bei Stuttgart observieren zu lassen.

Schon am ersten Observationstag zeigte dieser keinerlei Anzeichen einer Erkrankung. Vielmehr begann der gute Mann damit mit seinem Auto früh morgens nach Vaihingen zu fahren und dort, in unmittelbarer Nähe zum Schlossberg gelegen, in ein Neubaugebiet zu fahren und dort in einer neu errichteten Doppelhaushälfte zu verschwinden.

Im Tagesverlauf konnten unsere Detektive nachweisen, dass der Mann dort aktiv mithalf, umfangreiche Innenausbauarbeiten, Tapezierarbeiten und – am darauffolgenden Tag – Malerarbeiten – durchzuführen. Unsere Detektive konnten, durch auftragsbegleitende Ermittlungen, feststellen, dass der Schwager unserer Zielperson im Grundbuch als Eigentümer dieses Hauses eingetragen ist.

Unter neutralem, sachlichem Vorwand befragten die Detektive schließlich am dritten und letzten Observationstag noch den Inhaber des zuvor ermittelten Bauträgers, welcher den Rohbau errichtet hatte. Dieser zeigte den Detektiven ein Foto auf welchem – neben dem stolzen Bauherrn – auch unsere Zielperson gut gelaunt mit nacktem Oberkörper und einem Bier in der Hand das Richtfest feierte. Dumm nur, dass der Mann auch am Tag des Richtfestes bei unserem Auftraggeber arbeitsunfähig krank geschrieben war.

Der Mann verlor zwischenzeitlich – sicherlich völlig zu Recht – seinen Job.


Zurück zur Newsübersicht
Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 488 Meinungen
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang
KundenstimmeIch bin sehr zufrieden mit dem privatrechtlichen Beschattungs­ergebnis und der Art und Weise der Erledigung und kann dieses Unternehmen vorbehaltlos empfehlen.
Merle W., Bergisch-Gladbach

Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!

Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten

Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz

Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK

Niemals Subunternehmer!