Fristlose Kündigung bestätigt

Mitarbeiter, die in ihrem Hauptjob krankgeschrieben sind, riskieren durch körperliche anstrengende Gartenarbeit unter Umständen ihren Arbeitsplatz. Dies gilt jedenfalls dann, wenn die Gartenarbeit den Heilungsprozess hinauszögert. Das Landesarbeitsgericht Nürnberg bestätigte in einem kürzlich veröffentlichten Urteil sogar eine aus diesem Grund erfolgte fristlose Kündigung des Arbeitgebers.

In dem konkreten Fall hatte der Mitarbeiter umfangreiche Garten- und Baumfällarbeiten bei einem Nachbarn durchgeführt, obwohl er seinem Arbeitgeber einen ‚gelben Schein‘ vorgelegt hatte. Als der Arbeitgeber den krankgeschriebenen Mitarbeiter bei seiner Nebentätigkeit mit Hilfe einer Detektei ertappte, verteidigte der sich mit dem Argument, er sei schließlich nur wegen ‚psychischer Probleme‘ krankgeschrieben. Diese Erkrankung beruhe auf dem Mobbing seiner Kollegen. Die körperliche Gartenarbeit Arbeit würde die Heilung seiner seelischen Leiden nicht verzögern. Sein Arbeitgeber sah dies natürlich ganz anders und kündigte das Arbeitsverhältnis fristlos.

Das LAG-Nürnberg stellte sich im Rahmen des Kündigungsschutzprozesses auf die Seite des Arbeitgebers. Nach Ansicht der fränkischen Richter kann eine Kündigung wegen einer während der Arbeitsunfähigkeit ausgeübten Nebentätigkeit durchaus gerechtfertigt sein, wenn der entsprechende Mitarbeiter sich schon mehrfach derart verhalten hat und von seinem Arbeitgeber deswegen wirksam abgemahnt worden ist. Den Einwand des Arbeitnehmers, er habe die Garten- und Baumfällarbeiten aus reiner Nachbarschaftshilfe kostenlos durchgeführt, ließen die Arbeitsrichter nicht gelten.

(LAG-Nürnberg, Az.: Aktenzeichen: 6 Sa 116/04)

Über die Autorin: Rebecca Maxheimer

Rebecca Maxheimer

Shannon R. Schreuder, Jahrgang 1993, ist seit 2012 in unserem Team tätig. Die gelernte KFZ-Mechatronikerin absolvierte nach ihrem Fachabitur die Ausbildung zur ZAD geprüften Privatermittlerin – IHK und verfügt über eine mehrjährige Observationserfahrung im In- und Ausland; darunter auch bei komplexen Einsätzen in Ghana, Japan, Neuseeland und den Vereinigten Staaten und ist zudem ausgebildete Mediatorin (Univ.) und geprüfte Qualitätsmanagementfachkraft – TÜV.
In ihrer Freizeit verbringt sie viel Zeit beim Wakeboarden und Motorradfahren mit ihrem Ehemann.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeMeine Ansprechpartnerin überzeugte mich. Sie ist ruhig, klar deutlich und sachlich in der Beratung, sowie in der Leitung des Einsatzes. Ich fühle mich von Ihr und den Ermittlern sehr gut bedient, eine sympathische Detektei "zum Anfassen".
Maximilian Breuer, Düsseldorf
KundenstimmeWir sind höchst zufrieden. Die Ermittler haben sich der An­gelegen­heit mit einer hohen Präzision an­ge­nommen, die schnellen Wege gefunden und den Auftrag bravourös bearbeitet. Hoch­achtung und Respekt!
Günter K., Geschäftsführer, Hamburg
KundenstimmeDie Lentz Detektei ist mir fachlich sehr gut zur Seite gestanden, sie hat mich auch mit viel Einfühlungsvermögen bedient. Ich empfehle sie jederzeit weiter.
Oliver P., Leipzig
Top Dienstleister 2022 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!