Erst observiert, dann abserviert!

Lange verstand man unter der Tätigkeit von Detektiven die klassische Observation von Ehebrechern und betrügerischen Versicherten. Doch auch hier hat sich das Tätigkeitsfeld ausgeweitet. Besonders Unternehmen setzen vermehrt auf die detektivischen Dienstleistungen, wie die der Detektei Lentz Gruppe®. Der Grund: Blaumacher ausfindig machen.

Nicht selten ist die Grippe ein Aufhänger, um einer anderen Tätigkeit nachzugehen. Also besorgt man sich einen Krankenschein um schwarz zu arbeiten oder auch einfach mal die angehäufte Arbeit im oder am Haus abzuarbeiten. Die Tage vor dem Wochenende sind hierbei sehr beliebt, doch lassen sie beim Arbeitgeber die Alarmglocken läuten. Besteht ein begründeter Verdacht, so wird die Detektei eingeschaltet.

„Im Fokus unserer Arbeit steht die Observation der vermeintlich arbeitsunfähigen Personen und die vollständige Dokumentation Ihrer Tätigkeit während unseres Einsatzes“ schildert Christina Egerer, Geschäftsführerin der Detektei Lentz Gruppe®. Diese dokumentierten Schriftstücke sind besonders wichtig für die Beweissicherung. Nach Wunsch werden diese – als kostenlose Dienstleitung – von Juristen der Detektei Lentz® aufbereitet. Durch diese Vorgehensweise ist sichergestellt, dass die Unternehmen keine bösen Überraschungen vor Gericht erleben. Besonders wichtig ist dies für kleine und mittelständische Unternehmen, die keine eigene Rechtsabteilung haben.

Um eine einwandfreie Arbeit der Detektive zu garantieren, verzichtet die Detektei Lentz® auf freie Mitarbeiter, so genannte Subunternehmer. Somit garantiert das Unternehmen eine professionelle Arbeitsweise der Festangestellten. Zudem sind alle bei der Detektei Lentz® beschäftigten Detektive ZAD geprüft und haben somit eine mindestens zweijährige Detektive Ausbildung erfolgreich absolviert.

Durch den Einsatz von Detektiven kann schnell und unkompliziert ein Verdachtsfall aufgeklärt werden. Denn Blaumacher schaden dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern. Gerade in den letzten Tagen ergab eine verdeckt durch Reporter einer großen deutschen Tageszeitung durchgeführte Recherche, dass vier von sieben getesteten Ärzten eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellten, obwohl klar war, dass der Reporter kerngesund war. Weiter heißt es in dem Artikel „1,7 Millionen Deutsche wollen im Herbst krankfeiern, obwohl sie völlig gesund sind“. Hier zeigt sich das enorme Unrechtsbewusstsein einiger Arbeitnehmer, die mit solchen Aktionen leichtfertig einen sicheren Arbeitsplatz auf`s Spiel setzen.

Über die Autorin: Luise Schäfer

Luise Schäfer

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeIch bin sehr zufrieden mit dem privatrechtlichen Beschattungs­ergebnis und der Art und Weise der Erledigung und kann dieses Unternehmen vorbehaltlos empfehlen.
Merle W., Bergisch-Gladbach
KundenstimmeDie Lentz Detektei ist mir fachlich sehr gut zur Seite gestanden, sie hat mich auch mit viel Einfühlungsvermögen bedient. Ich empfehle sie jederzeit weiter.
Oliver P., Leipzig
Top Dienstleister 2024 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!
Hinweis: Die Lentz GmbH & Co. Detektive KG macht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sich nicht bei allen im Webauftritt namentlich aufgeführten Städten und Ländern um Büros, oder Niederlassungen handelt, sondern größtenteils auch um von der nächstgelegenen Betriebsstätte unserer Detektei aus ständig betreuten und für die beschriebenen Observationen und Ermittlungen einmalig, oder regelmäßig aufgesuchte Einsatzorte; dies gilt insbesondere ausdrücklich für alle unsere Einsatzorte im Ausland. Nicht in allen genannten Städten werden Betriebsstätten unterhalten. Die beschriebenen Einsätze sind real und authentisch. Alle Fälle haben sich so tatsächlich wie beschrieben ereignet. Die Namen von beteiligten Personen, oder Unternehmen, bzw. Detailangaben wurden jedoch geändert, soweit hierdurch die Persönlichkeitsrechte der Betroffenen verletzt worden wären und Rückschlüsse auf ihre Identität möglich gewesen wäre. Die Veröffentlichung der Fallbeispiele erfolgte mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Mandanten. Die Inhalte dieser Webseite sind niemals und zu keinem Zeitpunkt Bestandteil eines Vertrages zwischen der Detektei und einem Mandanten. Maßgebend sind allein und ausschließlich die in der Auftrags- und Honorarvereinbarung niedergelegten und dokumentierten Vereinbarungen und Absprachen, bzw. etwaige sonstige Nebenabreden und Vereinbarungen, sofern jeweils wechselseitig schriftlich bestätigt. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit immer der wechselseitigen, schriftlichen Bestätigung zwischen Detektei und Mandant. Dieser Hinweis ist ausdrücklich als ständiger Teil unseres Webauftrittes zu verstehen und gültig für alle Seiten, auf denen er eingeblendet wird.