Reifenstecher überführen – eine Detektei kann helfen

Reifenstecher - Detektei hilft

Nägel im Autoreifen – Kratzer im Lack. Kaum etwas führt zu so viel Ärger wie ein beschädigtes Auto. Denn fast immer bemerken Autobesitzer dies erst, wenn es schon zu spät ist. Man fährt los und hat einen Platten – oder will gerade ins Auto steigen und sieht den Kratzer im Lack. So oder so ist das keine schöne Situation, die meist auch viel Geld kostet. Selbst wenn man eine Vollkaskoversicherung für sein Auto hat, droht eine Hochstufung in der SF-Klasse, so dass es meist billiger ist, wenn man den Schaden selbst bezahlt.

Ex-Partner, neidischer Nachbar, Stalker – die Tatmotive sind weit gefasst

Täter die sich an Autos vergreifen haben unterschiedlichste Motive. Egal ob es sich bei dem Täter um einen Ex-Partner, einen neidischen Nachbarn, einen Stalker, oder rabiaten Umweltaktivisten handelt. Am Ende laufen alle darauf hinaus, dass man erst einmal einen oder mehrere Reifen wechseln muss, oder Geld in eine Teillackierung investieren muss, bevor der Schaden ‚aus der Welt‘ geschafft ist.

Böswillige Nachbarn, Stalker, oder neidische Mitmenschen kommen als Täter in Betracht.

Doch sind Betroffene nicht zur Untätigkeit verdammt, wenn dies passiert. Mit Hilfe unserer Detektei ist es möglich, den oder die Täter zu überführen. Das ist besonders dann sinnvoll, wenn man eine Vermutung hat, wer dahintersteckt. Aber auch, wenn es wiederholt zu Schäden am Auto kommt, kann ein Detektiv der Schlüssel sein, um Gerechtigkeit und Entschädigung zu erhalten. Nachfolgend wird aufgezeigt, was Detekteien leisten können und worauf bei der Beauftragung zu achten ist.

Was kann eine Detektei bei Schäden am Auto tun?

Ist ein Reifen offensichtlich nicht von allein kaputtgegangen und der Kratzer nicht von einem Einkaufswagen auf irgendeinem Supermarktparkplatz verursacht, dann kommt schnell Frust auf; vor allen Dingen wenn man sein Auto gerade hat reparieren lassen und das Spiel wieder von vorn losgeht. Denn man weiß genau, da steckt jemand dahinter. Nur leider wissen Betroffene oftmals nicht, wer es war oder kann es zumindest nicht beweisen. Da kommt unsere Detektei ins Spiel.

Wir können helfen, effektiv und nachhaltig Beweismittel zu sichern und den Täter ‚auf frischer Tat‘ zu ertappen und zu überführen.

Wir observieren (beobachten) ihr Fahrzeug diskret und von Dritten völlig unbemerkt, so dass der Täter sich in Sicherheit wiegt und wieder zuschlägt.

Theoretisch kann man sich auch selbst auf die Lauer legen. Mit der Kamera wartet man abends oder nachts am Fenster und hofft, jemanden zu erwischen. Doch viele Menschen haben weder die Geduld noch das Fachwissen, um hier erfolgreich zu sein. Eine Detektei hat hingegen jahrelange Erfahrung und entsprechendes Equipment und vor allen Dingen kommt es auch zwischen Ihnen und dem – ja offensichtlich gewaltbereiten – Täter auch nicht zu einer direkten Konfrontation!

Auch Zeugenbefragungen liegen im Aufgabenbereich von Detekteien: Gab es ähnliche Fälle in der Umgebung? Hat jemand etwas gesehen? Diese und weitere Fragen sind wichtig, um die genauen Umstände zu klären. Denn nur sehr selten werden Reifenstecher auf frischer Tat ertappt oder bei ihrem Vergehen sogar gefilmt. Die Einschätzung durch einen Experten ist also sinnvoll.

Woran erkennt man eine hochwertige Detektei?

Viele Menschen haben keine Erfahrung im Umgang mit Privatdetektiven. Immerhin hofft man eigentlich, niemals auf einen angewiesen zu sein. Ehebruch, Betrug, Stalking und eben Reifenstecher sind nun mal nichts, was man sich wünscht; was aber doch häufiger vorkommt, als man das wahrhaben möchte.

Um herauszufinden, ob man bei der richtigen Detektei gelandet ist, sollten sechs Punkte bedacht werden:

  • Erfahrung

  • TÜV Zertifizierung nach DIN SPEC 33452

  • regionale Expertise und jahrzehntelange Tätigkeit im entsprechenden Fachgebiet

  • schriftlicher Verzicht auf Subunternehmer (freie Detektive) und

  • schriftliche Garantie dass nur ‚ZAD geprüfte Privatermittler – IHK‘ zum Einsatz kommen

Erfahrung erklärt sich eigentlich von selbst. Je länger eine Detektei schon aktiv ist, umso mehr darf man von ihr erwarten. Es ist zwar nicht so, dass Neulinge nicht auch gute Arbeit leisten könnten, doch Berufserfahrung und eine fundierte Ausbildung sind für einen Detektiv enorm wichtig, um auf jegliche Umstände aufgrund seiner langjährig gewachsenen Erfahrung und professionellen Detektiv-Ausbildung angemessen und schnell reagieren zu können.

Hier spielt vor allem auch die regionale Expertise mit hinein. Immerhin sind Reifenstecher meist nur in einer Stadt oder gar einem Stadtteil aktiv und kennen sich in der Umgebung zum Beispiel gut aus, kennt er meist potentielle Täter bereits, aus anderen Auftragsmandaten und hat Kontakte in die entsprechende Szene, oder weiß, wann er die beste Chance hat, jemanden auf frischer Tat zu ertappen.

Neben der Erfahrung braucht es aber auch fachliche Kompetenz und diese wird vom TÜV durch eine Zertifizierung für ‚geprüfte, nachweisbare Qualität bei Wirtschafts- und Privatermittlungen‘ nach dem Standard der DIN SPEC 33452 geprüft. Detekteien können sich einer Prüfung durch den TÜV unterziehen und weisen dies dann meist aus. Das ist ein gutes Qualitätsmerkmal – genauso wie ausreichend Ausstattung, die ebenfalls in die Bewertung durch den TÜV hineinfließt. Technisch sollten Detekteien auf dem neuesten Stand sein.

Die zwei letzten Qualitätsmerkmale, die jeder beachten sollte, sind die Website des Unternehmens und das Erstgespräch. Eine professionelle Website mit allen wichtigen Informationen ist schon mal Grundvoraussetzungen. Dort findet man dann meist auch eine Kontaktmöglichkeit per Mail und Telefon.

Beim ersten Gespräch sollte man sich wohlfühlen und das Gefühl haben, dass man mit jemandem arbeitet, der unbedingt den Fall aufklären will und auch entsprechend auf diese Art der Untersuchung vorbereitet ist.

Was kostet die Arbeit einer guten Detektei?

Es gibt keine einfache Antwort auf die Frage, was ein guter Detektiv kosten wird. Allerdings ist natürlich klar, dass mehr Aufwand auch zu höheren Kosten führt. Deshalb ist auch das erste Gespräch so wichtig: Hier sollte man eine erste Einschätzung bekommen, wie viele Arbeitsstunden investiert werden müssen, um den Täter zu überführen.

Mindestens 50 bis 60 Euro (netto) pro Stunde pro Detektiv sind aber für eine seriöse Detektei zu erwarten. Bei Angeboten die darunter liegen, sollte zumindest skeptisch geprüft werden, ob die Qualität hier wirklich nachweisbar stimmt. Wichtig ist dabei, dass man sich sicher ist, dass die Arbeit es auch wert ist – durch die vorher genannten Qualitätsmerkmale.

Außerdem muss unbedingt geschaut werden, ob Wochenendzuschläge oder weitere Kosten hinzukommen können. Wichtig sind auch die korrekte Rechnungsstellung und TÜV-Zertifizierung, da die rechtlich korrekte Arbeitsweise der Detektive, wie diese in der DIN SPEC 33452 als Norm festgelegt ist, im Falle eines Gerichtsprozesses bares Geld sparen kann. Wird dann nämlich ein Urteil gegen einen Täter (in diesem Fall Reifenstecher) erwirkt, kann die Beauftragung eines Privatdetektivs zu den Prozesskosten gezählt werden.

Kosten auf den Verursacher übertragen!

Wichtig ist es nämlich ist auch zu wissen, dass die Kosten unserer Detektei als sogenannte ‚Kosten der notwendigen Beweisführung‘ im Zivilprozess nach §91 ZPO. u.a. durch den Geschädigten vom Täter zurückgefordert werden können! Dies aber nur bei rechtlich korrekter Arbeitsweise der Detektei!

Reifenstechern / Autovandalen auf der Spur

Reifenstecher sind lästig und ihre Überführung für Privatpersonen fast unmöglich. Gerade bei wiederholten Sachbeschädigungen bleibt daher kaum eine andere Möglichkeit, als sich an eine Privatdetektei zu wenden, da die örtliche Polizei meist nicht genügend Kapazitäten für diese Art der Anliegen hat.

Wer eine Detektei beauftragt, nimmt das Heft selbst in die Hand. Wichtig ist dabei stets, nicht die erstbeste Detektei zu wählen oder sich von vermeintlich tollen Angeboten locken zu lassen. TÜV-Zertifikat und ein gutes Erstgespräch sind deutlich wichtiger als ein paar gesparte Euros. Dafür erhält man dann auch hervorragende Leistungen von Menschen, die genau wissen, was sie tun und die mit vollem Einsatz an der Aufklärung der Situation beteiligt sind.

Über den Autor: Alexander Malien

Alexander Malien

Der 33jährige ehemalige Bundeswehrsoldat Alexander Malien ist seit 2009 in der Detektei Lentz GmbH & Co. Detektive KG als Privatermittler tätig, absolvierte von 2010 – 2012 die Ausbildung zum ZAD geprüften Privatermittler – IHK und ist überwiegend in der Mandantenbetreuung und im taktischen Observationsdienst im In- und Ausland tätig und leitet hierbei Detektiv-Teams von bis zu fünf Detektiven.

In seiner Freizeit fährt er gern Motorrad, spielt Fußball in seinem Verein.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeLeider verlief unsere An­gelegen­heit anfangs nicht so positiv, mit der ersten Detektei die uns betreute. Wir suchten uns dann eine Neue, in diesem Fall die Lentz Gruppe und fühlten uns gleich pro­fess­ionell und gut betreut. Da wir nun die Unter­schiede aus eigener Erfahrung kennen, können wir sagen, dass bei der Lentz Gruppe echte Profis am Werk sind.
Joachim S., Köln
KundenstimmeVon Anfang bis Ende sehr gute, kompetente und auch menschlich integre Behandlung und Unterstützung.
M. Grammig, 21337 Lüneburg
KundenstimmeNeben der kompetenten Vorab-Beratung, waren die vier Detektiv-Ermittler auch vor Gericht mit ihrer ruhigen und besonnenen Art den verbalen Attacken der Gegenseite immer einen Schritt voraus. Ich bin mehr als zufrieden und spreche ihr hiermit nochmals meinen Dank aus.
Elisabeth B., Dessau-Roßlau
Top Dienstleister 2022 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!