News im 2021 Januar

1. Januar 2021

Arbeitnehmerüberwachung ohne 'berechtigtes Interesse'?


Arbeitnehmerüberwachung ohne 'berechtigtes Interesse'?

Was erlaubt ist – und wann Arbeitgeber einen Detektiv beauftragen dürfen, wurde jetzt erneut gerichtlich klargestellt. Das Bundesarbeitsgericht stellte bereits mehrfach klar, dass Arbeitgeber Detektive beauftragen dürfen, um Fehlverhalten von Arbeitnehmern aufzudecken und das diese Detektiv-Tätigkeitsberichte als Beweismittel zur Kündigung des überführten Arbeitnehmers rechtlich zulässig sind. Aber eben nicht um jeden Preis!

Seriöse Beratung durch die Detektei ist im Vorfeld unersetzlich und zahlt sich im Nachhinein aus.

Weiter lesen...

14. Januar 2021

Ein Anruf genügt: Krankschreibung per Telefon


Ein Anruf genügt: Krankschreibung per Telefon

Weshalb die telefonische Krankschreibung zum Missbrauch einlädt und was Arbeitgeber bei einem Verdacht tun können: In Zeiten der Corona-Pandemie zählt die Krankschreibung am Telefon zu den wesentlichen Schutzmaßnahmen, um Ärzte und Praxen zu entlasten und das Infektionsgeschehen einzudämmen. Für Erkrankte ist diese Sonderregelung besonders bequem – denn dadurch sparen sie sich den Gang zum Arzt. Allerdings sinkt auch die Hemmschwelle für Blaumacher – schließlich wird ihnen das Krankfeiern durch die aktuelle Regelung besonders einfach gemacht.

Weiter lesen...

15. Januar 2021

Fremdgehen trotz Corona? Eine Stuttgarter Privatdetektei deckt auf!


Fremdgehen trotz Corona? Eine Stuttgarter Privatdetektei deckt auf!

Die Corona-Pandemie hat viele Bereiche unseres Lebens verändert. Auch auf das Fremdgehen wirkt sich die Pandemie aus. Zum Beispiel, wenn die Arbeit aktuell in das Home-Office verlagert wurde und deshalb kaum noch Kontakt zur Büroaffäre besteht. Oder wenn abendliche „Geschäftstermine“ nun nicht mehr stattfinden können. Grund zum Aufatmen für Betroffene? Mitnichten, denn Fremdgeher können sehr kreativ werden.

Weiter lesen...

21. Januar 2021

Freiheit im Homeoffice – wie viel Überwachung darf der Chef?


Freiheit im Homeoffice – wie viel Überwachung darf der Chef?

Im Homeoffice zu arbeiten, hat derzeit einige Vorteile für die Mitarbeiter. Sie müssen nicht in vollen Zügen oder Bussen zur Arbeit fahren, stehen nicht im Stau. Die Ansteckungsgefahr während der Corona-Krise ist viel geringer. Viele Mitarbeiter fühlen sich auch gleich viel freier, weil der Chef sie nicht mehr unmittelbar kontrollieren kann. Dennoch ist es wichtig, diszipliniert zu arbeiten und nicht zwischendurch Privates zu erledigen. Auch wenn der Chef nicht präsent ist, so hat er doch gewisse Überwachungsmöglichkeiten, die absolut legal sind.

Weiter lesen...

Aktuelle News News Archiv

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
4.9 / 5 aus 489 Meinungen
KundenstimmePrädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel
KundenstimmeWir bedanken uns für ihre hohe Einsatz­bereitschaft, die letztlich zum Erfolg in unserer Sache geführt hat und können Sie guten Gewissens weiter empfehlen. Viele Grüße
Ilona C. , Bad Bramstedt
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!