Die Grenzen der Detektivarbeit

Auch Detektivarbeit hat ihre Grenzen…

Bild: Detektei-Detektiv-Grenzen-der-Detektivarbeit

…des Machbaren und des rechtlich Zulässigen.

Denn ein Detektiv bewegt sich bei der Ausübung seines Jobs keineswegs im rechtsfreien Raum. Das genaue Gegenteil ist der Fall. Kaum ein Beruf ist in seiner Ausübung so stark von rechtlichen Grenzen beschränkt, wie der des Privatdetektiv. Ihm stehen nur die Rechte zu, die jedem anderen Bürger auch zustehen. So darf ein Detektiv beispielsweise nicht die Privat- und Intimsphäre eines Ausgespähten verletzen und Ihn z. B. in seinem Badezimmer heimlich fotografieren. Heimliche Fotos im privaten Wohnbereich sind im Normalfall ebenso untersagt wie das Mithören oder Mitschneiden von Gesprächen ohne Wissen der Betroffenen, da Hacken von Facebook-, oder WhatsApp-Konten o.ä.

Nicht nur, dass solche Aufnahmen als Beweismittel vor Gericht unzulässig sind; das Gericht kann auch gegen den Detektiv und seinen Auftraggeber unter Umständen ein Strafverfahren einleiten, was für beide äußerst unangenehme Folgen haben kann. Daher wird ein seriöser Detektiv niemals Abhöranlagen installieren, da er damit sich und seinen Mandanten in erhebliche Schwierigkeiten bringt.

Auch das unerlaubte Durchsuchen fremder Wohnungen ist für den Detektiv tabu, denn das unaufgeforderte Eindringen in eine fremde Wohnung ist Hausfriedensbruch nach § 123 StGB. Allerdings darf der Detektiv im Zuge seiner Observation einen Blick in die zufällig offen herumstehende Aktentasche des Observierten – selbstverständlich ohne hineinzugreifen, etwas zu entfernen und somit einen Diebstahl zu begehen – werfen. Wenn er in dieser Aktentasche z.B. einen Kontoauszug mit Kontostand erkennt, kann er dies im Bericht schriftlich dokumentieren und ggf. auch an Eides Statt versichern.
Gleiches gilt für frei und offen im Auto herumliegende Gegenstände, die durch die Fenster des Autos für Jedermann offen und klar erkennbar sind. Ein Hineingreifen in das Auto ist – selbst bei geöffneten Fenstern – jedoch tabu! Warum: Das Auto gehört zum ‚höchstpersönlichen Lebensbereich‘ und ist der eigenen Wohnung rechtlich nahezu gleich gestellt. Wenn ich aber als Detektiv von Außen etwas auftragsrelevantes – z.B. eine Buchungsbestätigung für ein Hotel – klar erkennen kann, darf ich das selbstverständlich in meinem Bericht niederschreiben.

Auch die Beobachtung einer Zielperson in der Öffentlichkeit oder in allgemein zugänglichen Gebäuden wie Restaurants, Hotels oder Kinos bedarf eines berechtigten Interesses von Seiten des Mandanten. Nur dann sind dabei angefertigte Foto- oder Videoaufnahmen als Beweismittel in einem Prozess voll verwertbar. Dieses berechtigte Interesse ist schon bei Beauftragung der Detektei durch den Mandanten glaubhaft darzulegen und wird im Vertrag schriftlich dokumentiert.

Gerade deshalb ist es wichtig einen ZAD geprüften Privatermittler (IHK) zu beauftragen und nicht irgendeinen Scharlatan der glaubt sein ‚fachliches Wissen‘ in einem vier Wochen Kurs, oder im TV erlernt zu haben. Letztlich ist eine fachliche Beurteilung der Problemsituation des jeweiligen Mandanten die unabdingbare Voraussetzung für ein juristisch wasserdichtes Vorgehen.

Vielen Mandanten die einen der zahlreichen Billiganbieter in unserer Branche, ohne jede Fachkenntnis, beauftragt haben, bleibt nämlich im Nachhinein nur die bittere Erkenntnis, viel Geld zum Fenster hinaus geworfen zu haben. Weitere Informationen finden Sie hier zu den ‚Grenzen der Detektivarbeit‚.

Über den Autor: Gernot Zehner

Gernot Zehner

Der 57jährige Gernot Zehner ist Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik, ausgebildeter Abhörschutztechniker, hat einen behördlichen Hintergrund und leitet unseren Technischen Abschirmdienst bereits seit dem Jahr 2000 hauptberuflich und führt mit seinem Team Lauschabwehr- und Abhörschutzeinsätze in ganz Europa durch.

In diesem Bereich ist Herr Zehner auch in der Mandantenbetreuung in deutscher und italienischer Sprache aktiv.
In seiner Freizeit ist der zweifache Vater leidenschaftlicher Hobbyfunker und in seiner Gemeinde politisch sehr aktiv.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeIch bin sehr zufrieden und fühlte mich gut aufgehoben und fair behandelt
Volker R., Heppenheim
KundenstimmePrädikat besonders wertvoll. Ein ausgewogenes Detektiv-Team stand uns kurzfristig zur Verfügung. Alles recht Patent und exklusiv gesteuert. Ein Team. Ein Ziel. Ein Erfolg.
Dr. Robert F., Basel
KundenstimmeMitarbeiter­beobachtung wurde ohne Ein­schränkung zu unserer vollsten Zu­frieden­heit an vier Be­obachtungs­tagen durchgeführt. Aus der schriftlichen und der Bild­doku­men­tation wird deutlich, dass hier echte Profis tätig sind.
S. Mesner, Herne
Top Dienstleister 2022 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!