Detektei Lentz® deckt Warenschwund der besonderen Art auf

Obwohl Cyberkriminalität die Kriminalität der Zukunft ist, bleibt der Warenschwund jeder Art ein nicht zu unterschätzender Faktor der Wirtschaftskriminalität.

Im gesamten Einzelhandel summierten sich die Inventurdifferenzen 2011 auf 3,7 Milliarden Euro. Unehrliche Kunden verursachen hiervon rund 1,9 Milliarden Euro, den eigenen Mitarbeitern werden ca. 800 Millionen angelastet. Um die sogenannten Inventurverluste zu reduzieren, investiert der Handel im Schnitt etwas mehr als 0,3 Prozent seines Umsatzes, das sind rund 1,2 Milliarden Euro, um Ladendiebstähle bspw. durch Detektiveinsatz, Kamerainstallationen oder Warensicherungssysteme zu begrenzen.(Quelle: EHI Retail Institute 6/2011)

In Unternehmen, die nicht zum Einzelhandel zählen, ist von ähnlichen Quoten auszugehen. Und dass es sich bei dem Diebesgut nicht immer nur um beliebte Produkte wie Autos, Uhren, Kosmetikartikel usw. handelt, zeigt der folgende, brandaktuelle, Fall der Detektei Lentz®:

Nach einer ausführlichen, telefonischen Beratung erhielt die Detektei Lentz & Co. GmbH als Detektei (https://www.lentz-detektei.de/) den Auftrag, verschiedene Gaststätten zu observieren. Hintergrund des Auftrages war, dass zahlreiche Fässer mit altem Fett aus den Hinterhöfen verschiedener Gaststätten während der Nachtstunden gestohlen und durch leere Fässer ersetzt wurden. Der Auftraggeberin der Detektei Lentz & Co. GmbH entstand hierdurch ein erheblicher Schaden, da nur sie vertraglich zur Abholung und Entsorgung des Altfettes dieser Gaststätten berechtigt war. Da die Fettdiebstähle sich nun schon über rund drei Monate hinzogen, entschloss man sich, der Ursache auf den Grund zu gehen und die Detektei Lentz & Co. GmbH einzuschalten.

Nach Absprache mit der Auftraggeberin beschränkte die Wirtschaftsdetektei Lentz die Observation auf zunächst vier von insgesamt rund 30 betroffene Gaststätten. In den ersten beiden Nächten blieb alles ruhig.

In der dritten Nacht erschien dann gegen 03:15 Uhr ein Mercedes Sprinter und fuhr bis zu dem Hinterhof. Die ermittelnden Detektive konnten bereits tschechische Kennzeichen an dem Fahrzeug erkennen. Aus dem Fahrzeug sprangen jüngere Männer und begannen völlig routiniert und in rasender Geschwindigkeit zwei volle Fässer mit Sackkarren auf zu laden und durch zwei leere, mitgebrachte Fässer zu ersetzen. Dann ging die Fahrt sofort weiter. Die zwei von der Detektei Lentz® eingesetzten Detektive dokumentierten den gesamten Vorgang mittels Nachtsichtfotografie und Videografie und nahmen anschließend die Verfolgung auf. Die Fahrt ging zu einer der drei anderen von der Detektei Lentz & Co. GmbH observierten Gaststätte. Dort wiederholte sich der Vorgang. Schließlich ging die Fahrt zu einer dritten, bisher nicht durch Mitarbeiter der Detektei Lentz® observierten Gaststätte. Auch dort wiederholte sich der Vorgang. Nachdem alle Fässer verladen wurden, ging die Fahrt des Mercedes Sprinter nun über Bundes- und Landstraßen zu einem ca. 50km entfernten Gelände einer Entsorgungsfirma. Hier wurden die Fässer abgeladen..

Die vier an der Verfolgung beteiligten Mitarbeiter der Detektei Lentz® hatten nun genug gesehen und informierten unverzüglich die Polizei, die auch innerhalb weniger Minuten vor Ort war. Die Polizei nahm sowohl die Fässer als auch die drei Herren aus dem Sprinter in Gewahrsam.

Die Auftraggeberin der Detektei Lentz & Co. GmbH zeigte sich sehr zufrieden mit dem Einsatzverlauf und konnte mit Hilfe der Detektive der Wirtschaftsdetektei Lentz und den nun durchgeführten Ermittlungen der Polizei alle Hintermänner des groß angelegten Fettdiebstahls ausfindig machen und überführen.

Hilfreiche Informationen zu diesem Themenbereich wie z. B. der Frage, wie dem Warenschwund vorzubeugen ist, bzw. wie bei vermutetem Warenschwund vorzugehen ist finden Sie unter https://lohnfortzahlungsbetrug.lentz-detektei.de/diebstahl-warenschwund.html.

Weitere interessante Einsatzbeispiele finden Sie unter https://www.detektei-lentz-im-einsatz.de

Über den Autor: Marcus R. Lentz

Marcus R. Lentz

Marcus R. Lentz, Jahrgang 1968, ist ZAD geprüfter Privatermittler (IHK), Mediator (Univ.) und sachverständiger Fachgutachter für das Detektei- und Bewachungsgewerbe und in dieser Funktion für zahlreiche Gerichte und Anwaltschaften als Fachgutachter tätig, seit 1987 als Privatdetektiv tätig; seit 1995 als selbständiger Detektiv und geschäftsführender Gesellschafter tätig und spezialisiert auf Ermittlungen und Internetrecherchen.

In seiner Freizeit ist der Vater zweifache Vater viel und gern mit dem Motorrad unterwegs und Inhaber einer PPL(A)-Lizenz.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeMeine Erfahrung mit den Ermittlern ist, dass diese sehr seltene Fähigkeit haben sich in verzwickte und komplizierte Vorgänge hinein zu versetzen und extrem zielgerichtet zu arbeiten. Ich kann die Detektei Lentz zum Nachweis bei Arbeitszeitbetrug nur empfehlen.
Dieter Mende, Berlin
KundenstimmeWir haben professionelle Hilfe bekommen und den Eindruck gewonnen, dass hier nicht nur der Verdienst für die Detektei im Vordergrund steht, sondern in erster Linie das Ergebnis für den Mandanten. Kommunikation, Transparenz und Ehrlichkeit sind sehr gut. Von Beginn an sehr angenehme und klare Kommunikation.
Harald K., A-5300 Hallwang
KundenstimmeDas Team wirkte auf mich schon am Telefon sehr kompetent und erfahren. Dieser Eindruck bestätigte sich in der anschließenden Auftragsbearbeitung.
Sylvia M., 40479 Düsseldorf
Top Dienstleister 2021 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!