Angeblich kranke Möbelverkäuferin arbeitete schwarz im Eiscafé der Tochter

Die 59-jährige Verkaufsleiterin eines namhaften Möbelhauses meldete sich immer – vorzugsweise in den Sommermonaten von Mai bis September – jedes Jahr auf’s neue arbeitsunfähig krank, kam in dieser Zeit auf rund 50 krankheitsbedingte Fehltage und war dann auch, während ihrer Krankheit, telefonisch nicht erreichbar. Dieses Verhalten war insbesondere in den letzten zwei Jahren so beobachtet worden. Die Geschäftsführung des Möbelhauses entschied sich nun, nachdem die Krankmeldungen auch in diesem Jahr im Mai wieder begannen, für die Einschaltung unserer Detektei. Salzgitter war der Wohnort der Verkaufsleiterin und somit der Einsatzort unserer Detektei.Einige Tage später begann eine mobile Observationsgruppe unserer Detektei in Salzgitter mit der Beobachtung der vermeintlich kranken 59-jährigen Verkaufsleiterin.

In der nun folgenden, insgesamt fünftägigen, Observation (Beobachtung) zeigte sich sehr schnell, was wirklich hinter der Krankheit steckte. Die Tochter der Verkaufsleiterin betrieb seit drei Jahren gemeinsam mit ihrem Ehemann ein Eiscafé im rund 40km. entfernten Goslar. Naturgemäß war dort in den Sommermonaten das Hauptgeschäft und der Laden brummte. Um beiden etwas unter die Arme zu greifen, das Gehalt für eine Vollzeitbedienung zu sparen und – beide hatten im Jahr zuvor erst ein eigenes Häuschen gebaut, wie auftragsbegleitende Ermittlungen ergaben – mehr Geld zu verdienen half die nette Verkaufsleiterin in dem Eiscafé als Bedienung in den Sommermonaten kostenfrei aus.

Ein feiner Zug! Wäre da nicht das Möbelhaus, dass den Lohn für die 59-jährige Verkaufsleiterin weiter bezahlen musste.Nachdem die mobile Observationsgruppe unserer Detektei in Salzgitter die Dame an fünf Tagen observierte (beobachtet) und diese an vier der fünf Tage in dem Eiscafé jeweils über 9 Stunden arbeitete war die Sache für die Geschäftsleitung des Möbelhauses klar.

Die Verkaufsleiterin erhielt noch am Tag der Berichtsübergabe durch Boten die fristlose Kündigung, samt einer Kopie unseres Detektiv-Tätigkeitsberichtes, in ihren Hausbriefkasten an ihrem Wohnort in Salzgitter zugestellt.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH

KundenstimmeDie Lentz Detektei ist sehr kompetent und arbeitet effizient. Das Detektivbüro ist sehr zu empfehlen.
Jesko Luciano, 60329 Frankfurt am Main
KundenstimmeMitarbeiter­beobachtung wurde ohne Ein­schränkung zu unserer vollsten Zu­frieden­heit an vier Be­obachtungs­tagen durchgeführt. Aus der schriftlichen und der Bild­doku­men­tation wird deutlich, dass hier echte Profis tätig sind.
S. Mesner, Herne
KundenstimmeNeben der kompetenten Vorab-Beratung, waren die vier Detektiv-Ermittler auch vor Gericht mit ihrer ruhigen und besonnenen Art den verbalen Attacken der Gegenseite immer einen Schritt voraus. Ich bin mehr als zufrieden und spreche ihr hiermit nochmals meinen Dank aus.
Elisabeth B., Dessau-Roßlau
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!