Untreue erkennen – Warnzeichen fürs Fremdgehen und wie eine Detektei für Klarheit bei Untreue sorgen könnte

Oft führen fehlende Nähe und Geborgenheit dazu, dass der Partner etwas außerhalb der Beziehung sucht.

Schätzungsweise jeder zweite Deutsche war schon einmal untreu. Oft bleiben die Seitensprünge ein Geheimnis. Doch die meisten verraten durch ihr Verhalten, dass sie sich anderweitig vergnügen. Die Gründe für die Untreue sind vielfältig und sehr individuell. Meistens ist der Auslöser derselbe. Der Partner sucht außerhalb der Beziehung etwas, was er meint, in seiner Beziehung nicht zu haben, wie Nähe, Anerkennung, Bestätigung oder Intimität.

Was tun bei einem vagen Verdacht?

Manchmal verändert sich das Verhalten des Partners, er verhält sich merkwürdig, kleidet sich anders, stylt sich neu. Diese Veränderungen sind noch lange kein Beweis, denn Menschen ändern sich immer wieder im Lauf ihres Lebens. Das ist in einer gesunden Partnerschaft überhaupt kein Grund zur Sorge. Es ist meistens eine Entwicklung, die langsam vonstatten geht. Kommt es zu plötzlichen Veränderungen, ist in der Tat etwas im Busch. Wenn der Partner plötzlich anfängt, dreimal die Woche zum Sport zu gehen, ohne sich vorher unzufrieden mit seinem Körper gezeigt zu haben, ist das ein auffallender Umstand. Das führt oft zu unguten Gefühlen, zu Eifersucht oder sogar zu Verlustangst. Jetzt falsch zu reagieren, könnte die Situation noch schlimmer machen. Wenn der Verdacht wirklich stark ist, kann ein Detektiv helfen und Klarheit verschaffen. Ein professioneller Detektiv mit ebensolch professionell als Detektiv ausgebildeten und durch die IHK geprüften Detektiven arbeitet sehr diskret. Sollte sich der Verdacht als unbegründet erweisen, wird der Partner davon nichts mitbekommen und ihre Partnerschaft nicht durch unbegründetes Misstrauen belastet.

Welche Anzeichen sprechen für einen Seitensprung?

  • Sehr auffällig ist es, wenn sich das Verhalten bei der Nutzung des Smartphones verändert. Wenn der Partner das Telefon nicht mehr aus der Hand legt, immer wieder draufschaut oder ertappt guckt und es dann schnell zur Seite legt, sind das Alarmzeichen. Das gilt insbesondere, wenn dieses Verhalten neu ist.

  • Verräterisches Anzeichen ist auch ein verändertes Verhalten bei der Körperpflege, beispielsweise wenn sich der Partner plötzlich besonders gründlich rasiert, intensiver Körperpflege betreibt oder ein neues Pafum hat.

  • Vermehrte Überstunden und danach umschwebt ihn ein blumiger Duft oder sie riecht auffallend maskulin, dann ist das verdächtig. Denn Körpernähe hinterlässt auch Duftspuren.

  • Verdächtig ist es auch, wenn nach der Skatingrunde mit Freunden die Sportsachen nicht benutzt in der Sporttasche liegen oder wenn sie sexy Unterwäsche mit auf Geschäftsreise nimmt, entgegen der bisherigen Gewohnheiten.

Welche Anzeichen gibt es noch?

Häufige Anzeichen von Untreue können z.B. sein:

  • Neues, übertriebenes Styling, um jünger zu wirken

  • ungewohntes Verhalten, beispielsweise besonders streitlustig oder viele grundlose Geschenke

  • verändertes Sexualverhalten, plötzlich keine Lust mehr oder eine übertrieben starke Lust auf Sex

  • häufige Abwesenheit für Spaziergänge alleine, Ausflüge mit Freunden, die vorher nicht stattgefunden haben.

Wo der Seitensprung anfängt

Jeder hat seine ganz persönlichen Grenzen, wie weit er das Verhalten seines Partners tolerieren kann und wo die Untreue beginnt. Vor allem Frauen sind der Ansicht, dass Fremdgehen schon beim Küssen beginnt, für zehn Prozent der Frauen ist sogar der Gedanke an eine andere Frau schon ein Akt der Untreue. Die Männer sehen das etwas lockerer. Für knapp 45 Prozent ist die Partnerin erst untreu gewesen, wenn der Akt tatsächlich vollzogen wurde.

Was sind die Gründe fürs Fremdgehen?

Die Gründe für die Untreue sind bei Männern und Frauen verschieden. Frauen vermissen oft in ihrer Beziehung die Aufmerksamkeit, eine gewisse Wertschätzung und Anerkennung. Sie haben niemanden, der ihnen zuhört. Sie sind meistens emotional und sexuell unzufrieden, wenn sie fremd gehen. Bei Männern führt fehlender Sex oder das Gefühl der sexuellen Unausgeglichenheit zum Seitensprung. Ebenfalls eine Rolle spielen Einsamkeit, sexuelle Versagensängste und Langeweile.

Die moderne Bindungsforschung ist zu der Erkenntnis gelangt, dass emotionale Distanz zu untreuem Verhalten führt. Wer sich nicht mit dem Partner verbunden fühlt, sucht irgendwann außerhalb der Beziehung nach einer Bindung. Das geschieht meistens nicht vorsätzlich. Meist ist es eine langsame Annäherung an jemanden, der dann mit der Zeit immer vertrauenswürdiger wird. Wer diese Probleme in der Partnerschaft mit einer anderen Person, anstatt mit seinem Partner, bespricht, fördert die Entfremdung eventuell sogar noch.

Warum merken viele nichts von der Untreue des Partners?

Es gibt immer alle möglichen Hinweise, dass der Partner eine Affäre hat, dennoch bleiben sie unbemerkt. Das passiert oft, wenn in einer Partnerschaft nicht mehr genügend Aufmerksamkeit für den anderen vorhanden ist, wenn das Interesse nachgelassen hat. Die verräterischen Veränderungen passieren auch bei Frauen, die wesentlich diskreter sind, wenn sie fremdgehen. Doch manchmal will der Partner die Anzeichen auch nicht sehen, will nicht wahrhaben, dass der Partner fremdgeht. Aus Angst den anderen zu verlieren, verdrängen viele die Warnzeichen.

Wer Warnzeichen entdeckt, sollte am besten den Partner ganz gezielt darauf ansprechen und nach der Motivation fragen. Eine Garantie, dass die Antwort ehrlich ausfällt, gibt es nicht. In fast der Hälfte der Fälle finden die Partner selbst heraus, dass der Partner untreu ist. Weniger als ein Drittel erfahren es von ihrem Partner.

Ist es möglich, einem Seitensprung vorzubeugen?

Es gibt ein paar Verhaltenstipps, die helfen können, der Untreue vorzubeugen. Denn die meisten tun dies nicht, weil sie ihren Partner verletzen wollen oder weil er ihnen egal ist. Auch ans Verlassen denken viele gar nicht. Die Beweggründe lassen sich ein wenig minimieren:

  • Dem Partner Anerkennung geben und ihm gegenüber Wertschätzung zeigen.

  • Aufmerksam zuhören.

  • Nähe und Intimität suchen und fördern.

  • Den Sex abwechslungsreich gestalten.

  • Manchmal aus der Alltagsroutine ausbrechen und zusammen etwas Verrücktes oder Spontanes tun.

Den Partner verstärkt zu kontrollieren oder gar einzuschränken hat meistens den gegenteiligen Effekt und die Distanz in der Beziehung wird nur noch größer.

 

Über die Autorin: Susanne Weyel

Susanne Weyel

Die 26jährige Susanne Weyel ist nicht nur ZAD geprüfte Privatermittlerin – IHK, sondern auch geprüfte Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) und Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss. Sie gehört seit rund vier Jahren zu unserem Team und ist im taktischen Ermittlungs- und Observationsdienst weltweit im Einsatz und unterstützt das Team auch in der Mandantenbetreuung.

Nehmen Sie Kontakt auf.

Zurück zur Newsübersicht

Hier kommen die zu Wort, die es wirklich wissen müssen: unsere Mandanten

Kundenbewertungen für Detektei Lentz & Co. GmbH
KundenstimmeArbeitnehmerbeobachtung, wegen vorgetäuschter Krankheit: Von der Terminvereinbarung, den Reaktionszeiten bis zum Ergebnis sind wir sehr zufrieden. Sehr professionelle und ergebnisorientierte Arbeit.
Bernd H., Konstanz
KundenstimmeEtwas Wartezeit. Sonst perfekt. Danke an meine immer für uns erreichbare Ansprech­partnerin Frau S., und das Team
Lieselotte M., Wien
KundenstimmeDie Lentz Detektei ist mir fachlich sehr gut zur Seite gestanden, sie hat mich auch mit viel Einfühlungsvermögen bedient. Ich empfehle sie jederzeit weiter.
Oliver P., Leipzig
Top Dienstleister 2022 - ausgezeichnet.org
Mandantenbewertung

Im Detail sehen die Bewertungen durch unsere Mandanten wie folgt aus:

Beratungsqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Auftragsbearbeitungdurchschn. Bewertung: 5
Ergebnisqualitätdurchschn. Bewertung: 5
Tätigkeitsberichtedurchschn. Bewertung: 5
Transparenzdurchschn. Bewertung: 5
Vertragsgestaltungdurchschn. Bewertung: 5
Erreichbarkeitdurchschn. Bewertung: 4
Zuverlässigkeitdurchschn. Bewertung: 5
Gesamtdurchschn. Gesamtnote: 4,91
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Eigene Ansprechpartner – kein Callcenter!
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Überdurchschnittlich hohe Aufklärungsquoten
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Bei Bedarf rund um die Uhr im Einsatz
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler - IHK
Nur qualifizierte ZAD geprüfte Privatermittler – IHK
Niemals Subunternehmer!
Niemals Subunternehmer!